FAQ Die häufigsten Fragen haben wir hier für Dich zusammengestellt. DU! kannst unsAlles fragen. Die häufigsten Fragen haben wir hierfür Dich zusammengestellt. FAQ
FAQ Die häufigsten Fragen haben wir hier für Dich zusammengestellt. FAQ

FAQ

Die häufigsten Fragen haben wir hier für Dich zusammengestellt.

Mobilfunknetz

Was und wie schnell ist GPRS?

GPRS steht für General Packet Radio Service und ist ein auf Datenpaket basierender Mobilfunk-Übertragungsdienst im GSM-Funknetz. GPRS ist etabliert und in fast allen Gebieten Deutschlands verfügbar. Gegenwärtig werden über GPRS Übertragungsraten von bis zu 55,6 Kbit/s erreicht. Dies entspricht in etwa der Geschwindigkeit eines klassischen Modems. GPRS eignet sich damit besonders um mobilen Kommunikationsgeräten wie Handys und Laptops einen Standard-Internetzugang zu ermöglichen.

Was und wie schnell ist UMTS?

UMTS steht für Universal Mobile Telecommunication System und ist der Mobilfunkstandard der dritten Generation (auch 3G genannt) und stellt eine wesentliche Verbesserung zum vorhergehenden 2G Standard GSM dar. UMTS ist daher eigentlich nicht nur eine neue Generation, sondern fast schon ein Quantensprung. UMTS Übertragungsraten sind deutlich höher (bis zu 384 Kbit/s) als bei GSM und ermöglichen umfangreiche, multimediale Internetanwendungen.

Was und wie schnell ist HSDPA?

HSDPA steht für Highspeed Download Packet Access und ist eine Erweiterung des UMTS-Standards, die noch höhere Donwnloadraten (bis zu 7,2 Mbit/s) ermöglicht. HDSPA ist damit der Turbo oder der Primus unter den Datenübertragungstechnologien. Die mit HDSPA erreichten Raten gleichen denen, die mit modernen DSL-Verbindungen (DSL 6000) erreicht werden. So sind nahezu alle multimedialen, größeren Anwendungen wie Videos, Musik, Spiele, etc. komfortabel nutzbar.

Was und wie schnell ist LTE?

LTE steht für Long Term Evolution und ist eine Erweiterung des HSDPA-Standards, die noch höhere Downloadraten (bis zu 50 Mbit/s) ermöglicht. LTE ist damit um einiges schneller wie HSDPA und derzeit die schnellste Datenübertragungstechnologie im Mobilfunknetz.

LTE

Was bedeutet LTE?

LTE steht für Long Term Evolution, zu deutsch in etwa langfristige Weiterentwicklung, und dient als Bezeichnung für die aktuelle Mobilfunk-Generation. Nach analogen Mobilfunknetzen, den digitalen GSM-Netzen seit Anfang der 90er Jahre und UMTS ab etwa 2003 ist LTE die vierte Mobilfunk-Generation und wird deshalb auch als 4G bezeichnet.

LTE bringt im Wesentlichen schnelleres Internet übers Mobilfunknetz als GSM oder UMTS. Durch die aktuellste Ausbaustufe von UMTS namens HSPA+ können Daten mit einem Tempo von 5,76 Mbit/s hochgeladen und mit 42 MBit/s empfangen werden.

Mit 150 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload erzielt 4G/LTE aber deutlich höhere Werte. Langfristig wird sich die Maximalgeschwindigkeit noch einmal auf bis zu 300 Mbit/s verdoppeln.

Was sind die Vorteile von LTE?

LTE ist durchgängig schnell und macht im Alltag Spaß. Webseiten werden flott geladen, Videos sind auch in voller HD-Auflösung ohne lange Wartezeiten abrufbar, zuverlässigeres Musikstreaming sowie schnellere Song-Downloads . Die Übertragungsraten bleiben immer im grünen Bereich.

Welche Vorrausetzungen benötige ich um LTE nutzen zu können?

Voraussetzung für Datenverbindungen im LTE-Netz sind folgende:

  • Verfügbares LTE-Netz
  • Vorhandener LTE-Mobilfunktarif
  • Ein LTE-fähiges Endgerät, welches die LTE-Frequenzen unterstützt.

Wenn an meinen Standort LTE nicht zur Verfügung steht, kann ich trotzdem mit dem Endgerät im Internet surfen?

Wenn das LTE-Netz nicht verfügbar ist, sind Datenverbindungen im UMTS- oder GPRS-Netz möglich. Im UMTS- oder GPRS-Netz sind Datenverbindungen mit der Maximalgeschwindigkeit des jeweiligen Netzes möglich, maximal jedoch mit der Geschwindigkeit, die im LTE-Netz erreicht werden kann.

Hinweis: Das Endgerät sucht sich die nächste Netztechnik, wenn im Endgerät automatischer Netzmodus, unter Einstellung, mobile Daten eingeschaltet ist.

In meinen LTE-Tarif habe ich ein monatliches Datenvolumen. Gilt das Datenvolumen auch wenn LTE nicht verfügbar ist?

Ja, das Datenvolumen gilt auch wenn das LTE-Netz nicht verfügbar ist. Wenn das LTE-Netz nicht verfügbar ist, sind Datenverbindungen im UMTS- oder GPRS-Netz möglich.

Muss in meinem Endgerät ein gesonderter APN eingestellt werden, um LTE nutzen zu können?

Nein, der APN braucht nicht verändert zu werden. Für Datenverbindungen ist es bei einigen Endgeräten erforderlich mobile Daten einzuschalten.

Ich interessiere mich für einen LTE-Tarif, habe aber kein LTE-fähiges Endgerät. Kann ich trotzdem LTE nutzen?

Nein, Voraussetzung für Datenverbindungen im LTE-Netz ist ein LTE-fähiges Endgerät, welches die LTE-Frequenzen unterstützt. Wenn das LTE-Netz nicht verfügbar ist, oder das Endgerät LTE nicht unterstützt sind Datenverbindungen im UMTS- oder GPRS-Netz möglich. Im UMTS- oder GPRS-Netz sind Datenverbindungen mit der Maximalgeschwindigkeit des jeweiligen Netzes möglich, maximal jedoch mit der Geschwindigkeit, die im LTE-Netz erreicht werden kann.

Wichtiger Hinweis für Kunden mit einem Apple iPhone 5 (betrifft nicht das iPhone 5c und iPhone 5s): Mit dem iPhone 5 sind keine LTE-Datenverbindungen möglich, da das Endgerät die LTE-Frequenzen 800 MHz und 2.600 MHz nicht unterstützt.

Hinweis: Für Datenverbindungen ist es bei einigen Endgeräten erforderlich mobile Daten einzuschalten.

Ist LTE auch im Ausland verfügbar?

Kunden mit LTE-Tarifen können derzeit im Ausland LTE nur eingeschränkt nutzen.

National Roaming

Was ist National Roaming?

National Roaming bedeutet in diesem Falle die Freischaltung der SIM-Karten aus dem o2 und E-Plus Netz für die jeweils andere UMTS-Netzversorgung. Immer dann, wenn die SIM-Karte im Heimatnetz nur eine GSM (2G)-Versorgung hat und über das andere Netz eine UMTS-Versorgung verfügbar ist, wechselt die SIM-Karte automatisch zum anderen UMTS-Netz. Das gilt für das Netzerlebnis im Freien genauso wie in Gebäuden.

Welchen Vorteil habe ich von dem National Roaming?

In städtischen Gebieten erwartet die Nutzer vor allem eine dichtere Netzversorgung in Gebäuden. In ländlichen Regionen profitieren besonders diejenigen, deren bisheriges Netz keine ausreichende UMTS-Versorgung bietet. Die SIM-Karte wechselt bei Verfügbarkeit künftig automatisch in das jeweils andere UMTS-Netz. Speziell Datendienste lassen sich dann komfortabler nutzen.

Ist National Roaming für alle Kunden möglich?

Ja, es gilt für alle Kunden im o2 und E-Plus Netz, ebenso für Privat- als auch Geschäftskunden.

Wird mir die National Roaming Nutzung in Rechnung gestellt?

Nein, Sie profitieren unabhängig von Ihrem Tarif ohne Zusatzkosten von der doppelten UMTS-Netzversorgung.

Hat das Netz in dem die SIM-Karte eingebucht ist, Einfluss auf die Abbuchung der Einheiten (Minuten, SMS, Daten)?

Nein, die Einheiten werden wie bisher abgebucht.

Ist die National Roaming Nutzung zeitlich begrenzt?

Nein, das UMTS National Roaming wird als erster Meilenstein der Netzintegration nahtlos von der technischen Zusammenführung der Netze abgelöst, bei der es dann nur noch ein gemeinsames Mobilfunknetz der Telefónica Deutschland für alle Kunden geben wird.

Ist eine Anmeldung zum National Roaming notwendig?

Nein, die SIM-Karten im o2 und E-Plus Netz werden ohne eine Anmeldung oder Registrierung automatisch freigeschalten.

Was muss ich tun, wenn sich meine SIM-Karte wegen National Roaming in das andere Netz einbucht?

Schalten Sie Ihr Endgerät aus und wieder ein.

In welchen Fällen wechselt die SIM-Karte aus dem Heimatnetz in das jeweils andere UMTS-Netz?

Immer dann, wenn die SIM-Karte im Heimatnetz nur eine GSM (2G)-Versorgung hat und über das andere Netz eine UMTS-Versorgung verfügbar ist.

Wie erkenne ich, ob mein Endgerät im anderen UMTS-Netz eingebucht ist?

Für Sie ändert sich die Displayanzeige nicht, so dass Sie nicht erkennen können, ob die SIM-Karte im o2 Netz oder E-Plus Netz eingebucht ist.

Welche maximale Bandbreite steht zur Verfügung bzw. gibt es eine allgemein gültige Begrenzung?

Die Bandbreite für National Roaming wird nicht limitiert. Sie erhalten die Bandbreite gemäß der vertraglichen Vereinbarung in Abhängigkeit von den vorhandenen Kapazitäten.

Funktioniert der APN Override auch, wenn das National Roaming genutzt wird?

Ja, es funktioniert auch im National Roaming.

Sind Datenverbindungen im E-Plus Netz über GGSN-Abfrage möglich?

Die GGSN-Abfrage funktioniert auch bei SIM-Karten, die National Roaming nutzen.

Kann es zu Beeinträchtigungen im Zuge des National Roamings kommen?

Es wird mit keinen Beeinträchtigungen gerechnet.

Ist National Roaming vom Endgerät abhängig?

Nein, National Roaming ist nicht vom Endgerät abhängig.

Mit welchen SIM-Kartenformaten funktioniert das National Roaming?

Das National Roaming ist mit allen SIM-Kartenformaten technisch möglich.

Muss ich Roaming in meinem Endgerät aktivieren?

Nein, die Aktivierung von Datenroaming hat grundsätzlich keine Auswirkung auf das National Roaming. Die Datenroaming Option betrifft nur die Einstellungen für das International Roaming im Ausland. Die Datenroaming Option kann daher ausgeschaltet werden, ohne dass dies Auswirkungen auf das National Roaming hat.

Im Rahmen von durchgeführten Endgerätetests wurde festgestellt, dass bei vereinzelten Endgeräten die International Roaming Funktion aktiviert werden muss, damit National Roaming genutzt werden kann.

Netzverfügbarkeit

Meine Datenverbindung ist langsam - was kann ich tun?

Bitte prüfen Sie zunächst, ob Ihr Endgerät im schnellsten verfügbaren Netz eingebucht ist. Unter Netz, Einstellungen sollte automatisch oder WCDMA/UMTS ausgewählt sein. Ist das der Fall, prüfen Sie bitte die Empfangssituation. In Kellern oder in massiv gebauten Gebäuden ist der Empfang nicht immer optimal. Die Empfangsantenne sollte nicht verdeckt sein. Als nächstes prüfen Sie bitte, ob das High-Speed Volumen Ihres Datentarifs für den Abrechnungsmonat bereits aufgebraucht ist.

Warum kommt es im Zug oder im Auto manchmal zu einem Verbindungsabbruch?

Ihr Endgerät sucht sich immer die nächstgelegene Basisstation (Antenne), zu der es eine Verbindung aufbaut. Das reduziert die Sendeleistung und schont den Akku. Fahren Sie z.B. im Zug oder im Auto, so entfernen sie sich auch sehr schnell von der gerade genutzten Antenne. Ihr Endgerät sucht sich dann immer automatisch die nächste Station. In den meisten Fällen merken Sie nichts von diesem Wechsel und telefonieren oder surfen ungehindert weiter. Sind sie aber besonders schnell unterwegs, und bewegen sich zudem noch in bergigem Gebiet, kann es technisch bedingt zu Verbindungsabbrüchen kommen, wenn das Endgerät im Moment des Wechsels nicht nahtlos die nächste Mobilfunkantenne findet. Gedämpfte Scheiben können die Empfangsqualität ebenfalls negativ beeinflussen.

Was kann ich tun, wenn auch mal in der Stadt ein Verbindungsaufbau fehlschlägt?

Innerhalb von massiv gebauten Gebäuden kann es vorkommen, dass die Bauweise oder Reflexionen zwischen Hauswänden die Empfangsleitung Ihres Endgerätes negativ beeinflussen. Gehen Sie z.B. in den Keller eines Gebäudes, oder befinden Sie sich in einem Raum ohne Fenster (z.B. im Kino), ist die Empfangssituation nicht mehr optimal. Dort kann es sein, dass ein Verbindungsaufbau fehlschlägt. Manchmal hilft es, wenn Sie die Einstellungen in Ihrem Endgerät manuell anpassen und den Netzmodus von UMTS (WCDMA, 3G) auf GSM (2G) umschalten. Die Datenverbindungen werden durch den Wechsel zu GSM zwar langsamer, aber Gespräche werden davon nicht beeinflusst. Ansonsten hilft nur der Standortwechsel.

Was kann ich tun, wenn die Verbindung in der Stadt mehrfach fehlschlägt?

Manchmal hilft es, wenn Sie die Einstellungen in Ihrem Endgerät manuell anpassen und den Netzmodus von UMTS (WCDMA, 3G) auf GSM (2G) umschalten. Die Datenverbindungen werden durch den Wechsel zu GSM zwar langsamer, aber Gespräche werden davon nicht beeinflusst.
Der Grund: Sind sehr viele Endgeräte gleichzeitig in einer Mobilfunkzelle eingebucht, kann es kurzzeitig zu Engpässen in dieser Mobilfunkzelle kommen. Unsere Netzüberwachung erkennt Engpässe und reagiert darauf mit kurzfristigen Maßnahmen (z.B. Aufbau zusätzlicher mobiler Antennen bei Großveranstaltungen) sowie mittel und langfristigen Maßnahmen (Erweiterung/Aufrüstung der Netztechnik, Erweiterung der Kapazitäten oder andere geeignete Maßnahmen).

Was kann ich tun, wenn meine Verbindung öfter abbricht?

In den Einstellungen Ihres Endgerätes können Sie den Netzwerkmodus auswählen. Ist der Netzwerkmodus so eingestellt, dass automatisch zwischen verschiedenen Netzwerken gewechselt wird, kann es bei einem solchen Wechsel in ein anderes Netz zu Verbindungsabbrüchen kommen. Sie können in den Einstellungen Ihres Endgerätes den Netzwerkmodus festlegen und so einstellen, dass ein Netzwerk für die Verbindung bevorzugt wird.

Woran kann es liegen, dass ich keine Datenverbindung bekomme?

Um auf das Netz zuzugreifen und eine Verbindung mit dem Internet herstellen zu können, muss ein Verbindungsprofil eingerichtet und aktiviert werden. Sie sollten auf jeden Fall die Einstellungen Ihres Endgerätes überprüfen.

Was kann ich bei schlechter Sprachqualität tun?

Stellen Sie beim Telefonieren sicher, dass die interne Antenne Ihres Endgerätes nicht blockiert ist. Wenn Sie sich in einem Bereich befinden, in dem Sie schwachen Empfang bzw. schlechten Empfang haben, sollten Sie es, wenn möglich, an einem anderen Ort erneut versuchen. Übrigens: Die Ursache kann auch bei Ihrem Gesprächspartner liegen. Hat dieser z.B. schwachen Empfang, kommt es zu den gleichen Auswirkungen und daher zu den gleichen Empfehlungen.

Live Check für Ihren Standort

Mit dem Live Check können Sie sehen, wie gut das o2 Mobilfunknetz in Deutschland aktuell an Ihrem Standort funktioniert. Den Live Check finden Sie in Ihrer persönlichen Servicewelt unter Netzverfügbarkeit.

Damit das Netz reibungslos funktioniert, müssen von Zeit zu Zeit wichtige Arbeiten daran durchgeführt werden. Geplante Wartungsarbeiten oder unvorhergesehene Störungen können den Service beeinträchtigen. Ob es geplante Arbeiten oder Störungen gibt, die Sie betreffen, können Sie in Ihrer persönlichen Servicewelt unter Netzverfügbarkeit sehen.

Netzzusammenlegung o2 und E-Plus

Was bedeutet der Netzumbau konkret für die Kunden? Wird sich das Netzerlebnis verbessern?

Insgesamt werden die Kunden nach Abschluss der Umbauarbeiten von einer ausgeweiteten und dichteren Netzversorgung profitieren. Rund 30 Prozent mehr Standorte als zuvor sorgen dann in einer optimalen räumlichen Verteilung für ein gutes Netzerlebnis.

Welche Datenübertragungsgeschwindigkeiten sollen nach dem Netzzusammenschluss möglich sein? Verändert sich da etwas?

Im Rahmen der Umbauarbeiten wird auch die Technik der Basisstationen modernisiert, sodass für die Kunden die Versorgung mit dem Datenbeschleuniger HSPA+ Dual Cell im UMTS-Netz weiter zunimmt. Damit werden an noch mehr Orten Geschwindigkeiten von bis zu 42 Mbit/s im UMTS-Netz möglich sein.

Muss der Kunde aktiv etwas tun, um vom Netzumbau in seinem Gebiet zu profitieren?

Kunden, die heute bereits National Roaming nutzen, müssen nichts zusätzlich tun. Kunden, die bislang noch kein National Roaming genutzt haben, müssen ihr Gerät einmal neustarten.

Welchen Umfang hat der Netzumbau: 2G und 3G?

Der Zusammenschluss der Netze wird im ersten Schritt für die GSM (2G)- und UMTS (3G)- Netze von o2 und E-Plus erfolgen.

Wie viele Stationen werden abgebaut?

Das hängt davon ab, wie viele Stationen im jeweiligen Umbaugebiet den Kunden eine optimale Netzversorgung liefern werden. Nach dem erfolgten Netzzusammenschluss wird das gemeinsame o2 Netz den Kunden 30 Prozent mehr Mobilfunk-Standorte bieten als jeweils zuvor.

Werden nur E-Plus-Stationen abgebaut?

Nein, das Ziel ist eine optimale Verteilung von Stationen aus beiden Netzen, um den Kunden das bestmögliche Nutzererlebnis bei ihrem mobilen Telefonieren und Surfen zu bieten.

Haben die Kunden Einschränkungen zu befürchten - auch dauerhafte?

Während des Umbaus wird es zu kurzzeitigen Servicebeeinträchtigungen kommen können. Die Umbauarbeiten vor Ort sind aber auch in der aktuellen Testphase bereits so geplant, dass diese Einschränkungen nur zeitlich und räumlich begrenzt auftreten. Einzelne Stationen werden innerhalb weniger Stunden umgebaut. Der Netzzusammenschluss wird in einem definierten Gebiet innerhalb von einer Woche komplett umgesetzt. Einzelne Stationen werden dabei innerhalb weniger Stunden umgebaut. Von dauerhaften Einschränkungen gehen wir nicht aus.

Bekommen die Kunden bei Einschränkungen eine Kompensation (z. B. eine Gutschrift)?

Das ist nicht vorgesehen.

Werden im Rahmen des Netzzusammenschlusses auch neue UMTS- oder GSM-Standorte entstehen?

In der Regel werden Standorte aus den bereits bestehenden Netzen in einer optimalen räumlichen Verteilung verwendet. Der Aufbau zusätzlicher Standorte für GSM oder UMTS wird ein Ausnahmefall sein.

Wird das National Roaming im Zuge des Netzumbaus wieder abgeschaltet?

Im Gegenteil: Vor dem Beginn des Netzumbaus wird in dem jeweiligen Gebiet das bestehende UMTS-National Roaming auf das GSM-Netz erweitert. Damit profitieren beide Kundengruppen auch vom neuen gemeinsamen GSM-Netz.

Warum ist das gemeinsame Netz so wichtig/erforderlich? Kann man nicht einfach das National Roaming beibehalten?

Ein gemeinsames Netz wird stärker als das National Roaming sein - das bisher auch auf UMTS- beschränkt ist - und die optimale Netzabdeckung und zuverlässig leistungsstarke Netzperformance gewährleisten.

Können nach dem Umbau alle Endgeräte das neue gemeinsame Netz nutzen oder gibt es hier Einschränkungen?

Es werden alle gängigen Endgeräte darauf getestet, dass sie im zusammen-geschlossenen Netz problemlos funktionieren. Wie wir vom National Roaming gelernt haben, kann es vorkommen, dass bei manchen älteren oder wenig verbreiteten Endgerätetypen möglicherweise eine Roaming-Warnung bestätigt oder Daten-Roaming aktiviert werden muss.

Falls Kunden Probleme mit ihrem Endgerät haben - bieten Sie diesen ein kostenloses Upgrade an?

Bislang sind keine Fälle bekannt, die einen Austausch des Endgeräts erforderlich machen.

Wird den Kunden schon in der Testphase angezeigt, dass wir im betreffenden Gebiet das Netz zusammenschließen?

Ja, dies ist im Live Check sichtbar.

Während der Umbaumaßnahmen kann es in folgenden Postleitzahlengebieten zu Serviceeinschränkungen kommen:

11.01.2016 bis einschließlich17.01.2016
19288, 19300, 19306, 19357, 19372, 19376, 34379, 34396, 34471, 34479

18.01.2016 bis einschließlich 24.01.2016
19399, 19406, 19412, 19417, 23992, 16909, 16928, 16945, 16949, 19348, 19376, 59597, 59602, 59609

25.01.2016 bis einschließlich 31.01.2016
03042, 03044, 03046, 03048, 03050, 03051, 03052, 03053, 03055, 03058, 03116

01.02.2016 bis einschließlich 07.02.2016
36304, 36318, 36323, 36329, 36355, 63667, 63679, 63683, 63688, 63691, 63695, 63697

08.02.2016bis einschließlich 14.02.2016
36304, 36318, 36323, 36329, 36355, 63667, 63679, 63683, 63688, 63691, 63695, 63697

15.02.2016 bis einschließlich 21.02.2016
16831, 16837, 16909, 17207, 17248, 17252, 92339, 92345, 92363, 93155, 93339, 93351, 92366, 92449, 93133, 93142, 93149, 93158, 93183, 63607, 63607, 63619, 63628, 63639, 34593, 34626, 34633, 34639, 36275, 36280, 36286, 36287, 36323, 36103, 36381

22.02.2016 bis einschließlich 28.02.2016
93142, 93142, 93133, 92449, 92366

29.02.2016 bis einschließlich 06.03.2016
19300, 19309, 19322, 19336, 19339, 19348, 19357, 29493, 36043, 36093, 36119, 36124, 36148, 36391, 97785, 97791, 97799

29.02.2016 bis einschließlich 06.03.2016
19300, 19309, 19322, 19336, 19339, 19348, 19357, 29493, 36043, 36093, 36119, 36124, 36148, 36391, 97785, 97791, 97799

14.03.2016 bis einschließlich 20.03.2016
36132, 36151, 36208, 36266, 36269, 36284, 36289, 36137, 36154, 36341, 36358,36364, 36367, 36369

21.03.2016 bis einschließlich 27.03.2016
36166, 36251, 36277, 36282, 36286

28.03.2016 bis einschließlich 03.04.2016
01558, 01561, 01587, 01589, 01591, 01594, 01609, 01612, 01616, 01619, 01623, 01689, 93047, 01983, 01994, 03103, 03205, 03222, 03226, 03229, 03238, 03246, 03249, 03253, 17089, 17109, 17121, 17126, 17129, 17506, 17335, 17358, 17367, 17373, 17375, 17379, 17506, 34630, 34632, 35110, 35114, 35119, 35282, 35285, 93152, 93161, 93164, 93176, 93180, 93182, 93188, 93343, 93346, 93351

04.04.2016 bis einschließlich 10.04.2016
12559, 12589, 15528, 15537, 15566, 15569, 15754, 15758

11.04.2016 bis einschließlich 17.04.2016
16798, 17235, 17237, 17255, 17279, 17192, 17194, 17217, 17219, 17237, 16918, 17194, 17207, 17209, 17213, 17214, 18292, 34613, 34621, 34626, 34628, 34637, 93309, 93342, 93343, 93345, 93346, 93352, 93356, 93049, 93051, 93059, 93152, 93161, 93186, 93188, 03253, 04895 04910,04916, 04924, 04928, 04931, 04932, 04934, 04936, 04938, 06926

18.04.2016 bis einschließlich 24.04.2016
16307, 17098, 17099, 17389, 17390, 17391, 17392, 17398, 17087, 17089, 17091, 17111, 17139, 17153, 17154, 17309, 17321, 17322, 17326, 17328, 17329, 17335, 17337, 36396, 36399, 63628, 63633, 63636, 63637

02.05.2016 bis einschließlich 08.05.2016
02959, 02979, 03096, 03099, 03103, 03116, 03119, 03130, 03139, 03226, 17159, 17166, 17168, 17179, 18195, 18279

09.05.2016 bis einschließlich 15.05.2016
6869, 14806, 14822, 14823, 14827, 14828 14929, 16816, 16818, 16827, 16833, 16835, 34326, 36179, 36199, 36208, 36211, 36214, 36217, 36251, 36282, 36289, 93049, 93051, 93053, 93077, 93080, 93090, 93092, 93356, 93047, 93059, 01945, 01968, 01979, 01987, 01990, 01990, 01993, 01994, 01996, 01998, 04928

16.05.2016 bis einschließlich 22.05.2016
16766, 16775, 16792, 93053, 93055, 93093, 93105

06.06.2016 bis einschließlich 12.06.2016
17033, 17034, 17036, 17039, 17094, 34314, 34369, 34376, 34385, 34388, 34393, 34396, 34399, 34434, 37194, 34414, 34431, 34474

Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Weitere Postleitzahlengebiete

13.06.2016 bis einschließlich 19.06.2016
14913, 14943, 14947, 14959, 15837, 15838, 15936, 14532, 14558, 14974, 14979, 15749, 15806, 15827, 15831, 15834

20.06.2016 bis einschließlich 26.06.2016
34233, 34266, 34329, 34346, 34355, 34359, 37127, 37217, 37218, 37247

27.06.2016 bis einschließlich 03.07.2016
17268, 36272, 36275, 36287

11.07.2016 bis einschließlich 17.07.2016
51580, 51598, 57258, 57572

15.08.2016bis einschließlich 21.08.2016
34212, 34277, 34286, 34302, 34320, 34323, 34326, 34327, 34587, 36286

22.08.2016 bis einschließlich 28.08.2016
67098, 67167, 67169, 67229, 67251, 67273, 67281

05.09.2016 bis einschließlich 11.09.2016
80336 und 80337

12.09.2016 bis einschließlich 18.09.2016
76448, 76275, 82031, 81479, 81545, 76776, 82049, 76287

26.09.2016 bis einschließlich 01.10.2016
33609, 33611, 33615, 33602, 33617, 82065, 33609, 33729, 33605, 33699, 33719, 86911, 82279, 82284, 86926, 82031, 82211, 82266, 82288, 82049, 82067, 82069, 86938, 82229, 82064, 82299, 86919, 82237

10.10.2016 bis einschließlich 16.10.2016
57368, 57399, 55234, 55232, 55237, 33106, 33154

17.10.2016 bis einschließlich 23.10.2016
33332, 65183

24.10.2016 bis einschließlich 30.10.2016
55234, 55288, 59387, 38100, 38102, 38118, 55237, 55239, 55291, 59368, 55286

31.10.2016 bis einschließlich 06.11.2016
85560, 85567, 80993

07.11.2016 bis einschließlich 13.11.2016
67346, 67373, 67374

14.11.2016 bis einschließlich 20.11.2016
33184, 33175, 85221, 85778, 85241, 81673, 81677, 80634, 80636, 80637, 80639, 33100, 85244, 85247

21.11.2016 bis einschließlich 27.11.2016
46459, 47546, 67227

28.11.2016 bis einschließlich 04.12.2016
67308, 33659, 33689, 67295, 67280, 67304, 67307, 48477, 67292, 04328, 04329, 04347, 67297, 67294, 48432, 04425

05.12.2016 bis einschließlich 11.12.2016
33647, 33649, 59505, 80638, 80639, 80687, 80689

12.12.2016 bis einschließlich 18.12.2016
10318, 12459, 14109, 14165, 21033, 21035, 21037, 21039, 14532, 14513

Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Inhalt wird geladen

Inhalt wird geladen
Bitte überprüfe deine Angaben.

Möchten Sie zuerst einen Tarif oder das Gerät auswählen?

Smartphone/Tablet aussuchen

Direkt zur Tarifauswahl