FAQ Die häufigsten Fragen haben wir hier für Dich zusammengestellt. DU! kannst unsAlles fragen. Die häufigsten Fragen haben wir hierfür Dich zusammengestellt. FAQ
FAQ Die häufigsten Fragen haben wir hier für Dich zusammengestellt. FAQ

FAQ

Die häufigsten Fragen haben wir hier für Dich zusammengestellt.

Abgehende Verbindungen im Ausland

Was muss ich beim telefonieren aus dem Ausland nach Deutschland beachten?

Bitte beachten Sie, dass Sie immer die verkürzte deutsche Landesvorwahl +49 wählen müssen. Sie können im Vorhinein die Rufnummern anpassen, in dem Sie die 0 entfernen und +49 hinzufügen. Beispiel: Aus der im Inland gültigen Berliner Rufnummer 030 1234567 wird im Ausland die +49 30 1234567.
Tipp: Das Plus-Zeichen erhalten Sie bei klassischen Handys ohne Touchscreen zum Beispiel durch längeres bzw. zweimaliges Drücken der Ziffer Null oder durch zweimaliges Drücken der *-Taste.

Dieselben Regeln gelten auch für die in Ihrem Telefonbuch abgelegten Rufnummern, sofern Sie diese im Ausland verwenden möchten. Daher ist generell das Speichern von Rufnummern im internationalen Format sinnvoll: Wenn Sie im Ausland unterwegs sind, müssen Sie diese nicht erst umständlich ändern, im Inland entstehen zudem durch eine Anwahl inklusive der eigenen Landeskennung keine zusätzlichen Kosten.

Für Anrufe zu anderen Mobil- oder Festnetz-Teilnehmern innerhalb des Reiselandes geben Sie immer die Landesvorwahl und die Netz- bzw. Ortsvorwahl ohne führende Null ein z. B. +43 172 1234567 oder +43 6181 1234567.

Wie viel zahle ich, wenn ich bei Aufenthalt im Ausland meine Mailbox anrufe?

Bei Aufenthalt im Ausland wird ein Anruf zur eigenen Mailbox wie ein Anruf nach Deutschland berechnet.

Eingehende Verbindungen im Ausland

Zahle ich auch, wenn ich mich im Ausland aufhalte und angerufen werde?

Ja, Sie zahlen auch bei eingehenden Anrufen im Ausland. Da der Anrufer nicht erkennen kann, ob und wo Sie sich im Ausland aufhalten, zahlt er für seinen Anruf nur den Tarif für ein Gespräch ins deutsche Mobilfunknetz. Als Angerufener zahlen Sie für den zusätzlichen, weitergeleiteten Teil des Anrufes ins Ausland.

Wie viel zahle ich, wenn mich jemand versucht im Ausland zu erreichen und auf meine Mailbox weitergeleitet wird?

Anrufe, die bei einem Aufenthalt innerhalb der EU-Länder mit einer bedingten Anrufumleitung (wenn nicht erreichbar, wenn besetzt oder wenn keine Antwort erfolgt) zur Mailbox geleitet werden, sind kostenlos. Außerhalb der EU-Länder gelten diese Anrufe als zwei Verbindungen. Die erste für die Verbindung ins Ausland gemäß dem Minutenpreis für eingehende Anrufe im Ausland; und die zweite für die veranlasste Anrufumleitung zur Mailbox gemäß dem Minutenpreis für Anrufe im Ausland.

Tipp: Da Ihre Mailbox auch im Ausland aktiv ist, können Sie diese aus Kostengründen, während Ihres Auslandsaufenthalts über das Mailbox-Menü deaktivieren. Alternativ können Sie Ihre Mailbox über folgende Tastenkombination wie folgt deaktivieren:

# # 0 0 2 #

Drücken Sie anschließend die grüne Hörertaste oder auf Senden.

Service- und Sonderrufnummern

Wo finde ich eine Preisübersicht für Verbindungen zu Service- und Sonderrufnummern innerhalb Deutschlands?

Eine Preisübersicht für Verbindungen zu Service- und Sonderrufnummern innerhalb Deutschlands finden Sie in Ihrer persönlichen Servicewelt.

Benötige ich eine aktive SIM-Karte für Notrufe?

Ja, zum Aufbau einer Notrufverbindung muss eine aktive SIM-Karte im Mobiltelefon eingelegt sein.

Welche sind die wichtigsten Service- und Sonderrufnummern in Deutschland?

Wichtigste Service- und Sonderrufnummern in Deutschland

Rufnummerngasse Preis pro Minute1) Preis pro Verbindung2)
110 Kostenlos - - -
112 Kostenlos - - -
115 Tarifabhängig - - -
116xyz Kostenlos - - -
0180-1 bis -5 0,42 € - - -
0180-6 - - - 0,60 €
0180-73) 0,42 € - - -
0800 Kostenlos - - -
0900-1, -3, -5, -9 Preis gemäß Ansage4) - - -
00800 Kostenlos - - -

1) Jede angefangene Minute wird stets voll berechnet.
2) Die Preise gelten pro Verbindung und werden zusätzlich zum Preis pro Minute berechnet.
3) Die ersten 30 Sekunden nach Verbindungsaufbau sind für den Anrufer kostenfrei.
4) Premium-Rufnummern, deren Anwahl mit einer Einmalpauschale abgerechnet werden, sind nicht erreichbar.

Sind die Rufnummern die mit 116xyz beginnen kostenlos?

Ja, diese Rufnummern sind aus dem Mobilfunknetz innerhalb Deutschlands kostenlos.

Rufnummer Service
116000 Hotlines für vermisste Kinder
116006 Hotlines für einen Beratungsdienst für Opfer von Verbrechen
116111 Hotlines für Hilfe suchende Kinder & Jugendliche
116116 Sperrung von elektronischen Berechtigungen
116117 Bereitschaftsdienst für ärztliche Hilfe in nicht lebensbedrohlichen Situationen
116123 Hotlines zur Lebenshilfe

Ist die Servicenummer, die mit 00800 beginnt tatsächlich kostenlos?

Ja, Anrufe zu dieser Nummer sind innerhalb Deutschlands kostenlos. Firmen, die eine international gültige, kostenlose Rufnummer anbieten wollen, können dieses mit der Rufnummerngasse 00800 tun.

Was ist der SAR-Alarmruf und wie kann ich diesen erreichen?

Mit dem SAR-Alarmruf unter der Service-Nummer 124124 verständigen Sie direkt die Seenotleitung MRCC (Maritime Rescue and Co-Ordination Centre) in Bremen. Er funktioniert innerhalb der funktechnisch versorgten Regionen der Nord- und Ostsee. Sie können den SAR-Alarmruf nutzen, wenn das Handy eingeschaltet, eingebucht und die Anrufsperrung für abgehende Gespräche nicht eingeschaltet ist.

Wichtig: Der SAR-Alarmruf ersetzt nicht die übrigen internationalen Seefunksysteme (z. B. UKW Kanal 16). Aufgrund der Abhörsicherheit von Mobilfunk-Gesprächen kann der SAR-Alarmruf nämlich von umliegenden Schiffen nicht als Notruf empfangen werden.

Den Preis für Anrufe zur Service-Nummer 124124 finden Sie in der Preisübersicht in Ihrer persönlichen Servicewelt.

Gelten die Preise zu Sonderrufnummern auch aus dem Ausland?

Nein, die Preise zu Sonderrufnummern gelten nur innerhalb Deutschlands. Bei Sonderrufnummern, die innerhalb Deutschland kostenlos sind, können bei Anrufen aus dem Ausland Kosten entstehen.

Verbindungen auf Fähren und Schiffen

Kann ich auf Fähren und Kreuzfahrtschiffen telefonieren?

Auch auf Ihrer Kreuzfahrt können Sie noch telefonieren.

Auf Fähren und Kreuzfahrtschiffen ist mobiles Telefonieren derzeit leider nicht so selbstverständlich wie in Ballungszentren. Mangels GSM-Funkversorgung können Sie nicht auf allen Schiffen mit Ihrem Handy telefonieren, da die Mobilfunkversorgung nur bis zur Küste reicht.

Einige maritime Netzbetreiber ermöglichen die Abdeckung an Bord von Schiffen, meist Passagierfähren. Der Netzbetreiber hat mit den Anbietern dieser Netze ein Abkommen (Roaming) geschlossen.

Das bedeutet für Sie, dass Sie auch an Bord einiger Hochseefähren mit Ihrem Handy telefonieren können. Der Aufwand für den Betrieb eines derartigen Mobilfunknetzes für den Anbieter ist hoch, daher beachten Sie bitte beim Telefonieren in den betreffenden Netzen die entsprechend hohen Kosten, die entstehen können.

Aktuelle Anbieter:

  • AT&T Wireless Services (Telecom Bermuda)
  • Manx Telecom Maritime
  • Telecom Italia Maritime
  • MCP Norway
  • Síminn hf (On-waves)
Tipps & Hinweise
  • Erkundigen Sie sich am besten bei Ihrem Reiseveranstalter zum Netzbetreiber auf Hochseefähren.
  • Falls kein maritimer Telekommunikationsanbieter vorhanden ist, benötigen Sie ein Satellitentelefon.
  • Einige ausländische Netzbetreiber berechnen zusätzliche Entgelte für ankommende Verbindungen.

Verbindungen innerhalb Deutschlands

Weshalb kann ich keine MMS empfangen?

Damit Sie MMS empfangen können, ist es erforderlich zuerst eine MMS zu versenden. Sobald Sie eine MMS versendet haben, sind sie automatisch für eingehende MMS freigeschaltet.

Hinweis: Voraussetzung für MMS ist ein MMS-fähiges Mobiltelefon.

Wo finde ich eine Preisübersicht zu meinem Tarif?

Eine Preisübersicht finden Sie in Ihrer persönlichen Servicewelt unter dem Menüpunkt Tarifdetails.

Werden meine monatlichen Inklusivminuten für Anrufe innerhalb Deutschlands angerechnet?

Ja, Ihre Inklusivminuten werden für Anrufe zu Fest- und Mobilfunknetzen innerhalb Deutschlands angerechnet.

Kann ich auch MMS in Festnetze senden?

Ja, Voraussetzung für MMS in Festnetze ist, dass das jeweilige Festnetz-Endgerät den MMS-Empfang unterstützt.

Kann ich mit meiner SIM-Karte Videotelefonieren?

Ja, Voraussetzung für Videotelefonie ist ein entsprechendes Endgerät, welches sich während der gesamten Gesprächsdauer im UMTS-Gebiet befinden muss.

Aus wie vielen Zeichen besteht eine SMS?

Jede angefangene 160 Zeichen werden stets voll und als eine SMS berechnet.

Verbindungen ins Ausland

Wo finde ich eine Preisübersicht für Verbindungen ins Ausland?

Eine Preisübersicht für Verbindungen ins Ausland finden Sie in Ihrer persönlichen Servicewelt unter dem Menüpunkt Tarifdetails.

Werden meine monatlichen Inklusivminuten für Anrufe ins Ausland angerechnet?

Nein, Ihre Inklusivminuten werden für Anrufe ins Ausland nicht angerechnet.

Ich bin in Deutschland und möchte ins Ausland telefonieren, was muss ich beachten?

Bei Anrufen von Deutschland ins Ausland wählen Sie vorab immer die verkürzte ausländische Landesvorwahl z. B. +43.

Verbindungen im Ausland

Wo finde ich eine Preisübersicht für Verbindungen im Ausland?

Eine Preisübersicht für Verbindungen im Ausland finden Sie in Ihrer persönlichen Servicewelt unter Tarifdetails.

Kann ich meine SIM-Karte im Ausland nutzen?

Ja, ca. sieben Wochen nach Aktivierung der SIM-Karte können Sie Ihre SIM-Karte im Ausland nutzen.

Wichtige Information zu Datenverbindungen im Ausland im Netz o2:

Um eine Datenverbindung aufzubauen, ist es erforderlich, die richtigen Konfigurationsdaten in Ihrem Endgerät zu hinterlegen. Ansonsten ist eine Datenverbindung im Ausland nicht möglich. Sie können die Konfigurationsdaten bequem per SMS auf Ihr Endgerät anfordern.

So funktioniert es:

  1. Senden Sie mit Ihrem Endgerät eine SMS mit dem Inhalt handy an die kostenfreie Kurzwahl 80100.
  2. Die Konfigurationsdaten werden Ihnen anschließend per SMS zugeschickt.
  3. Speichern Sie die Konfigurationsdaten in Ihrem Endgerät.
  4. Stellen Sie sicher, das in Ihrem Endgerät Datenroaming aktiviert ist.
  5. Schalten Sie Ihr Endgerät aus- und wieder ein.
Hinweis: Sollte Ihr Endgerät für die Konfigurationsdaten per SMS nicht geeignet sein, erhalten Sie eine Info-SMS. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an die Kundenbetreuung.

Die hinterlegten Konfigurationsdaten können auch in Deutschland verwendet werden. Daher ist nach Ihrer Rückkehr nach Deutschland keine neue Konfiguration Ihres Endgerätes erforderlich. Bitte schalten Sie nach Ihrer Einreise nach Deutschland Ihr Endgerät aus- und wieder ein, damit sich die SIM-Karte neu ins deutsche Mobilfunknetz einbuchen kann.

In welchen Ländern benötige ich ein Endgerät, welches nach dem Mobilfunk-Standard 850- und 1900 und 2100 MHz funktioniert?

In folgenden Ländern ist die Voraussetzung für die Einbuchung in das jeweilige Partnernetz ein entsprechendes Endgerät, welches nach dem dortigen Mobilfunk-Standard 850- und 1900 MHz funktioniert:

  • Antigua und Barbuda
  • Argentinien
  • Bermuda
  • Bolivien
  • Brasilien
  • Britische Jungferninseln
  • Chile
  • Dominikanische Republik
  • Ecuador
  • El Salvador
  • Guatemala
  • Honduras
  • Jamaika
  • Karibische Inseln
  • Kanada
  • Kolumbien
  • Mexiko
  • Nicaragua
  • Panama
  • Paraguay
  • Peru
  • Puerto Rico
  • Trinidad und Tobago
  • Uruguay
  • Vereinigte Staaten von Amerika (USA)
In folgenden Ländern ist die Voraussetzung für die Einbuchung in das jeweilige Partnernetz ein entsprechendes Endgerät, welches nach dem dortigen Mobilfunk-Standard 2100 MHz funktioniert:
  • Japan

Bucht sich im Ausland mein Endgerät automatisch in ein ausländisches Netz?

Ja, bei Ihrer Ankunft bucht sich Ihr Mobiltelefon automatisch in das lokale Partnernetz ein. Falls dies einmal nicht der Fall sein sollte, stellen Sie das Netz einfach selber ein. Im Handy-Menü finden Sie die entsprechenden Befehle unter Einstellungen, Netzwahl oder Netz. Wählen Sie das lokale Partnernetz aus und bestätigen Sie. Fertig!

Hinweis: Bei einem Aufenthalt im angrenzenden Ausland kann es sein, dass Sie auch nach dem Überschreiten der Grenze noch längere Zeit im deutschen Netz eingebucht sein können. Dies kann auch für ausländische Netze bei Ihrer Rückkehr nach Deutschland gelten. Denken Sie deshalb bei der Einreise daran, sich sofort wieder in das deutsche Netz einzubuchen.

Kann mein Mobiltelefon unbeabsichtigtes internationales Roaming in Grenzregionen verursachen?

Ja, es kann sein, dass sich Ihr Handy in Grenznähe unbeabsichtigt, in ein ausländisches Netz einbucht. Damit keine ungewollten Roaming-Kosten entstehen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Achten Sie auf die Displayanzeige im Handy bevor Sie telefonieren, SMS senden oder surfen.
  • Beim Einbuchen in ein ausländisches Netz erhalten Sie eine Info-SMS mit den gültigen Roaming-Preisen. Wenn Sie diese SMS erhalten, ist Ihr Endgerät gerade in ein ausländisches Netz eingebucht.
  • Wählen Sie in den Handy-Einstellungen die manuelle Netzwahl aus und wählen dann das deutsche Netz.
  • Beim Aufenthalt in Grenzregionen können Sie außerdem in den Handy-Einstellungen Datenroaming deaktivieren.

Werden meine monatlichen Inklusivminuten für Anrufe bei Aufenthalt im Ausland angerechnet?

Nein, Ihre Inklusivminuten werden für Anrufe bei Aufenthalt im Ausland nicht angerechnet.

Wie viel zahle ich, wenn ich im Ausland meine Mailbox anrufe?

Anrufe zur eigenen Mailbox werden im Ausland wie Anrufe nach Deutschland berechnet.

Kann ich im Ausland SMS senden und empfangen?

Ja, Sie können im Ausland SMS senden und empfangen.

Kann ich im Ausland MMS senden und empfangen?

Ja, Sie können im Ausland MMS senden und empfangen. Damit Sie MMS empfangen können, müssen Sie zuerst eine MMS versenden. Sobald Sie eine MMS versendet haben, sind Sie automatisch für eingehende MMS freigeschaltet.

Hinweise:

  • Voraussetzung für MMS ist ein MMS-fähiges Mobiltelefon.
  • Voraussetzung für MMS in Festnetze ist, dass das jeweilige Festnetz-Endgerät den MMS-Empfang unterstützt.

Inhalt wird geladen

Inhalt wird geladen
Bitte überprüfe deine Angaben.

Möchten Sie zuerst einen Tarif oder das Gerät auswählen?

Smartphone/Tablet aussuchen

Direkt zur Tarifauswahl