06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt
06181 7074 087

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Mo. – Fr. 09:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

Apple Watch Series 6 und SE: Details, Funktionen und Infos

Apple Watch Series 6 und SE :
Das können die neuen Apple Watches

Im Herbst 2020 stellte Apple gleich zwei neue Smartwatches vor: Die Apple Watch Series 6 und die preisgünstigere Apple Watch SE. Die beiden Watches unterscheiden sich optisch kaum voneinander. Die Unterschiede zeigen sich erst bei den Sensoren, den Features und der technischen Ausstattung. In der Apple Watch Series 6 ist der neueste Chipsatz S6 verbaut, wohingegen in der Apple Watch SE noch der S5-Chipsatz taktet. Auch einige Features wie das Always-on-Display, die EKG-Funktion und Blutsauerstoffmessung (SpO2) sind nur mit der Apple Watch Series 6 verfügbar. Doch welche Apple Watch passt zu dir? Die Antwort liefert dir der folgende Artikel.

Hier geht es direkt zu den Apple Watches und den Features:
Apple Watch Series 6: Das Topmodell für iPhone-Nutzer
Apple Watch SE: Die preisgünstigere Watch für Einsteiger
Diese zahlreichen Features bieten beide Apple Watches

Apple Watch Series 6: Das Premiummodell für alle iPhone-Nutzer

Die Apple Watch Series 6 ist ein Upgrade zum Vorgänger Apple Watch Series 5. Schließlich ist die Uhr mit dem neuesten Chipsatz S6 und einem neuen Sensor ausgestattet, der die Blutsauerstoffsättigung misst. Neu dabei ist auch ein aktiver Höhenmesser, der die aktuelle Höhe in Echtzeit angibt. Zusätzlich wurde das Always-On-Display verbessert: Das Retina-Display ist bei gesenktem Handgelenk im Freien um bis zu 2,5-mal heller als das Display des Vorgängermodells. Bei hellem Tageslicht oder direkter Sonneneinstrahlung lässt sich das Ziffernblatt jetzt noch deutlicher erkennen.

Individualisierbares Design und stolzer Preis

Erhältlich ist die Apple Smartwatch in zwei Größen (40 und 44 mm), drei Materialien (Aluminium, Edelstahl und Titan) und zahlreichen Gehäusefarben. Neben den bekannten Farben bietet Apple die neue Watch auch in Blau und (PRODUCT)RED an. Für die individuelle Gestaltung kann man die Uhr online im Apple Watch Studio hinsichtlich der Passform und des Armbandes personalisieren. Apple hat hier auch die Varianten erweitert und bietet beispielsweise Armbänder an, die ohne Schnallen und Verschlüsse auskommen.

Die Apple Watch Series 6 (GPS) beginnt bei ca. 420 Euro, der Preis für die Apple Watch Series 6 (GPS und LTE) liegt bei rund 520 Euro und damit preislich auf einem etwas höheren Niveau wie die Samsung Galaxy Watch 3.

Apple Watch Series 6: Das Premiummodell für alle iPhone-Nutzer

Hohe Performance, solider Flash-Speicher und lange Laufzeit

Die neue Watch Series 6 wurde hinsichtlich der Hardware deutlich verbessert: Der neue Dual-Core-Prozessor S6 läuft noch schneller und flüssiger als der S5-Chipsatz der Vorgängerversion. Das ist nicht überraschend, schließlich basiert der Chip auf dem A13 Bionic Prozessor, der auch im iPhone 11 verbaut ist. Für Multimedia-Dateien stehen dir 32 GB interner Flash-Speicher zur Verfügung.

Auch der Akku wurde optimiert und hält mit einer ununterbrochenen Nutzungsdauer von 18 Stunden eine Stunde länger durch als noch die Watch Series 5. Das Sleep-Tracking über Nacht beansprucht ca. 10 bis 12 Prozent des Akkus, während ein 25-minütiger Lauf im Freien nur etwa 4 bis 5 Prozent der Batterie verbraucht. Die Watch eignet sich daher hervorragend für verschiedene Ausdauersportarten, auch Marathonläufe sind mit der langen Akkulaufzeit problemlos möglich. Aufladen kann man die Watch über ein magnetisches Ladekabel – in nur 83 Minuten von Null auf 100 Prozent. So ist die Uhr um bis zu 40 Prozent schneller wieder aufgeladen als das Vorgängermodell.

Apple Watch 6: Hohe Performance, solider Flash-Speicher und lange Laufzeit

Spezielle Sensoren: EKG-Funktion und Blutsauerstoffmessung (SpO2)

Bereits in der Apple Watch Series 5 ist ein Sensor zur Überwachung der Herzfrequenz (EKG) verbaut. Die Apple Watch Series 6 bietet noch einen zusätzlichen Sensor, der den Sauerstoffgehalt in deinem Blut, auch SpO2 genannt, misst. Der SpO2-Wert gibt an, wie hoch der Anteil an Sauerstoff ist, den deine roten Blutkörperchen von der Lunge in den Rest deines Körpers verteilen. Je besser der Wert, desto besser ist auch dein allgemeines Wohlbefinden. Alle Daten sind anschließend in der Health App einsehbar. Aber Vorsicht: Die Messungen dienen als Fitness- und Wellnesskontrolle, für medizinische Diagnosen solltest du immer einen Arzt aufsuchen.

Spezielle Sensoren: EKG-Funktion und Blutsauerstoffmessung bei der Apple Watch 6

Apple Watch SE: Die preisgünstigere Watch für Einsteiger

Die Apple Watch SE ist gut geeignet als Einsteigermodell für eine Smartwatch oder für User, die die Apple Watch Series 4 oder 5 noch nicht im Schrank liegen haben. Die Watch SE vereint die besten Specs und Features der beiden Modelle. Verzichten muss man bei der preisgünstigeren Variante allerdings auf das Always-On-Display, das schnelle 5-GHz-Netz, die EKG-Funktion und die Blutsauerstoffmessung (SpO2). Dennoch überzeugt die Watch SE mit anderen spannenden Funktionen und Eigenschaften.

Hoher Tragekomfort, drei Farben und neue Armbänder

Die neue Apple Watch SE sieht schick aus und lässt sich angenehm tragen. Erhältlich ist die Smartwatch in den zwei klassischen Größen (40mm, 44 mm), in einer Aluminiumausführung und in den Farben Silber, Dunkelgrau und Roségold. Für die weitere individuelle Gestaltung gibt es zahlreiche Armbänder. Sehr praktisch ist, dass die Uhr mit den gleichen Bändern kompatibel ist wie die Vorgänger-Modelle. Dennoch lohnt sich ein (Online-) Besuch im Apple Store allemal, da man hier die Passform festlegen kann und Apple die Auswahl an Armbändern deutlich erweitert hat.

Die Apple Watch SE (GPS) beginnt bei ca. 290 Euro, der Preis für die Apple Watch SE (GPS und LTE) liegt bei rund 340 Euro.

Apple Watch SE: Die preisgünstigere Watch für Einsteiger

Unterschiede zum Vorgängermodell: Technisch überlegen im Vergleich zur Apple Watch Series 3

Im direkten Vergleich zur Series 3 hat die Watch SE ein richtiges Upgrade erfahren. So überspringt die neue Apple Watch mit dem eingebauten S5 Dual-Core Prozessor gleich zwei Generationen. Die Bedienung und Datenübertragung läuft dadurch deutlich flüssiger und schneller. Mit 32 GB Flash-Speicher wurde auch der interne Speicherplatz verdoppelt. Neu dabei sind auch eine aktuellere Bluetooth-Version, eine Sturzerkennung und eine Lärmüberwachung.

Wie auch für die Series 6, verspricht der Hersteller eine ununterbrochene Nutzungsdauer von 18 Stunden. Der Mittelklasse-Watch SE fehlt allerdings der U1 Chip für die Ultrabreitband-Konnektivität. Mit diesem Chip sind Ultrabreitband-Anwendungen wie das automatische Öffnen von Auto- oder Wohnungstüren möglich. Der fehlende U1 Chip sowie der S5-Prozessor unterscheidet die Mittelklasse-Watch SE am deutlichsten von der Premium-Watch Series 6.

Apple Watch SE: Unterschiede zur Apple Watch Series 3

Diese zahlreichen Features bieten beide Apple Watches

Die neuen Apple Watches laufen mit der neuen Software watchOS 7. In Verbindung mit watchOS 7 gibt es sieben neue Zifferblätter, darunter ein spezielles Zifferblatt für ältere Menschen, das die Uhrzeit in maximaler Größe anzeigt. Schon allein durch die Auswahl der Zifferblätter lassen sich die Smartwatches individuell je nach Stimmung, Situation und Aktivität anpassen.

Beide Uhren enthalten natürlich – wie es sich für Smartwatches gehört – zahlreiche gesundheitsfördernde Funktionen, wie:

  • Sturzerkennung
  • Notfall-SOS und
  • Herzfrequenzüberwachung

Zudem können die Watches mit der Workout-App viele verschiedene Trainingseinheiten tracken, beispielsweise Joggen, Radfahren, Yoga, Tennis, Krafttraining, Schwimmen und viele mehr. Apropos Schwimmen: Die Uhren sind auch bis zu einer Tiefe von 50 Metern dank IP 68-Zertifizierung wasserdicht.

Es gibt natürlich auch neue Gesundheits- und Fitnessfeatures, darunter die Schlaferfassung, neue Trainings und die automatische Erkennung des Händewaschens. Gerade in Zeiten von Corona ist das Feature sicher sehr hilfreich, da nicht nur ein Protokoll erstellt wird, wann das letzte Mal die Hände gewaschen worden sind, sondern auch eine integrierte Funktion daran erinnert.

Das neue Schlaftracking lässt allerdings noch Wünsche offen. Die Smartwatch trackt zwar, wie lange man schläft, jedoch wird das Schlafmuster (Leicht-, Tief- und REM-Schlaf) nicht erfasst. Auch eine Smart-Warnfunktion, die morgens in einer optimalen Schlafphase den Nutzer weckt, sucht man vergeblich. Bislang ist nur ein Wecker mit vorher eingestellter Zeit verfügbar.

Diese zahlreichen Features bieten beide Apple Watches

Fazit: Welche Apple Watch passt zu mir?

Die neuen Smartwatches von Apple können mit ihrer technischen Ausstattung, zahlreichen Features und personalisierbaren Designs überzeugen. Allerdings unterscheiden sich die Smartwatches auch deutlich voneinander. Die Apple Watch SE ist ein „Best of“ der Vorgängermodelle Series 4 und 5. Daher ist die günstigere Watch für alle interessant, die eine Apple Watch Series 1 bis 3 besitzen und auf eine neue Smartwatch upgraden möchten. Die Watch eignet sich aber auch für interessierte Einsteiger, die bislang noch keine Smartwatch hatten und von dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis profitieren möchten.

Ein umfangreiches Upgrade ist allerdings nur mit der Apple Watch Series 6 möglich. Aktuelle Nutzer der Series 5 werden kaum Unterschiede im Vergleich zur SE bemerken. Mit der Watch Series 6 bist du auf dem neuesten Stand hinsichtlich Leistung, Sensoren und Features. Aber auch als Smartwatch-Einsteiger bietet sich das Premiummodell an, sofern du etwas mehr in eine smarte Uhr investieren möchtest.

Egal für welche Smartwatch du dich entscheidest: Beide Watches lassen sich natürlich mit dem Internet verbinden, entweder mit einer Bluetooth-Verbindung zu einem iPhone, über Wi-Fi oder eine eSIM. Dann kann man auch telefonieren, Nachrichten versenden und empfangen und alle Apps in vollem Umfang nutzen. Auch yourfone bietet schnelle LTE-Tarife an, mit denen man die Smartwatch und das neue iPhone 12 verbinden kann.

Welche Apple Watch passt zu mir?

Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter WhatsApp