06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 Uhr - 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt
06181 7074 087

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 135

Täglich 09:30 Uhr - 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 bis 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

Handy Display reinigen

HANDY REINIGEN:
DAS SMARTPHONE DISPLAY VOR KEIMEN SCHÜTZEN

Dreitausendachthunderfünfundneunzig – einfacher 3.895. So viele Bakterien konnten Wissenschaftler auf den Handy Displays von Teilnehmern einer Studie entdecken – pro Quadratzentimeter. Zum Vergleich: dies sind etwa um den Faktor 84 mehr Bakterien als auf einer durchschnittlichen Kloschüssel. Zugegeben, die Studienteilnehmer setzten sich ausschließlich aus Klinik-Personal zusammen. Doch selbst wenn es beim durchschnittlichen Smartphone-Nutzer einige Bakterien weniger sein sollten, bleiben Handydisplays echte Bakterienschleudern. Schockierende Zahlen wie diese führen vor Augen wie wichtig es ist, das Handy Display regelmäßig zu reinigen.

Handy-Reinigung:
Wie kommen so viele Bakterien auf mein Handy Display?

Durchschnittlich 90 Mal greifen wir pro Tag zu unserem Smartphone. Dabei gibt es heute so gut wie keinen „handyfreien“ Ort mehr. Selbst auf der Toilette ist das Smartphone für viele Nutzer selbstverständlicher Begleiter. Auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln, beim Arztbesuch im Wartezimmer oder während des Stadtbummels bleibt das Gerät nur selten in der Tasche. Leider sind gerade dies Orte, an denen es vor allen möglichen Bakterien nur so wimmelt.

Fakt ist: Mit jeder Fingerberührung übertragen wir Keime und Bakterien, die wir zuvor durch den Kontakt mit anderen Gegenständen aufgenommen haben, auf das Display unseres Handys. Doch während wir uns nach dem Toilettenbesuch oder beim Nachhause kommen in der Regel die Hände waschen, bleiben die Bakterien auf dem Touchscreen unserer Smartphones allzu oft verschont. Das bedeutet, dass diese auch nach dem Händewaschen bei der nächsten Berührung des Smartphones im Nu wieder auf die Hände gelangen – und von dort aus ist der Weg zu Mund, Nase oder Augen nicht mehr weit.

Zur Beruhigung sei gesagt, dass nun niemand in Panik ausbrechen und sein Handy unter Quarantäne stellen muss. Genauso wie sich auf unserer eigenen Haut und im Inneren unseres Körpers von Natur aus unzählige harmlose oder sogar für uns wichtige Bakterien befinden, sind Bakterien auf einem verschmutzten Handy Display bzw. Tablet, keineswegs per se gefährlich. Doch neben der Mehrzahl an ungefährlichen Bakterien förderten Tests leider auch immer wieder ansteckende Darmbakterien, Streptokokken und sogar Schimmelpilze zutage. Aus Hygienegründen ist es daher anzuraten, das Display eures Smartphones (am besten jedoch die gesamte Handyoberfläche) regelmäßig zu reinigen und von bakteriellem sowie grobem Schmutz zu befreien. Und auch einige Tipps in Sachen Handynutzung können dazu beitragen, sein Handy nicht in einen idealen Nährboden für Keime zu verwandeln.

Bakterien auf Handy Display

Handy-Hygiene:
diese Nutzungstipps für eine gründliche Reinigung solltest du beachten

Schon klar: als Allround-Entertainment- und Kommunikations-Tool verspricht uns das Smartphone in allen nur erdenklichen Alltagssituationen zwischendurch eine angenehme Ablenkung. Und vielleicht gibt es ja tatsächlich auch noch einige wichtige Mails und WhatsApp-Nachrichten, die schnellstmöglich beantwortet werden müssen. Warum also nicht jede kleine Pause für einen kurzen Blick aufs Handy nutzen? Der Grund dafür, liegt in der Frage der Hygiene begründet. Denn mit nur wenigen Verhaltensregeln minimiert man die Gefahr, dass potentiell schädliche Bakterien und Viren auf dem Handy landen, deutlich. Diese Alltagsszenarien erklärt man deshalb besser zur Smartphone-freien Zone:

  • Während des Toilettenganges
  • Im Badezimmer beim Schminken (Make-Up-Rückstände stellen einen guten Nährboden für manche Keime dar)
  • Beim Essen (Essensreste fördern das Wachstum von Keimen)
  • Wenn möglich im Krankenhaus (insbesondere in den Toiletten) und beim Arztbesuch

Profi-Tipps:

  • Auf Display-Schutzfolien haben es Keime schwerer
  • Spezielle Staubschutz-Stöpsel verhindern das Eindringen von Staub und Schmutz in die USB-Öffnung des Gerätes

Regelmäßiges, gründliches Händewaschen sollte bei alldem selbstverständlich sein und ist der beste Schutz, um sich und seinem Smartphone Keime vom Leibe zu halten.

Handy Display reinigen

Handy reinigen:
So säuberst du dein Gerät

Verhaltensregeln hin oder her: um eine regelmäßige Reinigung des Displays sollte man sich dennoch nicht gänzlich herummogeln. Schließlich handelt es sich beim Smartphone um einen der am häufigsten genutzten Alltagsgegenstände. Daher lässt sich die Ablagerung von Schmutz, Keimen und Bakterien auf dem Touchscreen und der restlichen Oberfläche niemals komplett verhindern.

Doch wie reinigt man das Handy Display am besten, ohne dass dieses dabei Schaden nimmt? Hier die wichtigsten Reinigungstipps für iPhones und Android Geräte wie beispielsweise von Samsung oder Huawei:

Do’s:

  • Mikrofaser-Tücher eignen sich perfekt um Display und Gehäuse von Fingerabdrücken und anderen Schmutz-Rückständen zu säubern. Bei hartnäckiger Verschmutzung kann dieses Tuch mit sauberem Wasser leicht angefeuchtet werden
  • Auch Brillen-Reinigungstücher eignen sich um das Handy Display von Schmutz und Keimen zu befreien
  • Zur Reinigung zwischendurch kann das Smartphone Display auch an der Baumwoll-Kleidung abgerieben werden
  • Alternativ gibt es sogenannte Mini-Display-Cleaner, die sich am Handy befestigen lassen. So hat man bei Bedarf ein geeignetes Reinigungs-Tool immer dabei
  • Das Entfernen und Reinigen der Verschmutzung mit leichten, kreisenden Bewegungen vornehmen
  • Staub aus Öffnungen wie der Kopfhörer-Buchse kann durch leichtes Pusten oder mit einem Wattestäbchen vorsichtig entfernt werden. Diese sollten jedoch vor dem Reinigen von größeren Wattefuseln befreit werden

Dont’s:

  • Alkoholhaltige und scharfe Reinigungsmittel wie z.B. Glasreiniger oder auch andere aggressive Spülmittel und Seifenlaugen können die fettabweisenden Oberflächen von Smartphones beschädigen
  • Vorsicht sollte man auch bei speziellen Display-Reinigern walten lassen, da diese zwar in der Regel Schmutz beseitigen, die fettabweisende Display-Schicht jedoch ebenfalls nicht selten in Mitleidenschaft ziehen
  • Eine Reinigung mit Wasser kann bei nicht-wasserfesten Geräten zu Schäden führen, welche nicht von z.b. extra abgeschlossenen Handyversicherungen getragen werden.
  • Werkzeuge wie z.B. Schraubenschlüssel nicht für die Smartphone-Reinigung nutzen. Werden im Zuge der Reinigung Schrauben entfernt, kann der Garantieanspruch erlöschen

Wichtiger Tipp:
Bei allen Formen der Display-Reinigung gilt, diesen zuvor auf größere Schmutzpartikel wie z.B. Sandkörner zu untersuchen und diese gegebenenfalls zu entfernen. Andernfalls drohen diese kleine Kratzer zu hinterlassen, sobald man mit dem Reinigungstuch über die Oberfläche wischt.

Handy reinigen

Sauberer Surfspaß dank klarem Handy Display im Highspeed-Netz

Mit einem sauberen und keimfreien Handy Display surft es sich gleich deutlich entspannter im mobilen Internet. So geht die einzige Ansteckungsgefahr nicht mehr von fiesen Keimen auf der verschmutzten Smartphone-Oberfläche, sondern maximal von viralen Videos auf YouTube & Co. aus. Ob Mikrofasertuch, Brillenputztuch oder Mini-Display-Cleaner: das passende Zubehör zum Reinigen des Handy Displays erhält man online schon für wenige Euro. Und auch der ideale Datentarif muss nicht kostspielig sein. Denn bei yourfone gibt es die volle Datenladung Highspeed-Internet mit tollen iPhones und Android Smartphones zu besonders attraktiven Konditionen. Eine rundum saubere Sache.

Highspeed Internet

Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter Whatsapp
Sehr gut
4.7/5.00