06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt
06181 7074 087

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Täglich 09:30 – 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

Google Drive, Samsung Cloud und HUAWEI Cloud im Vergleich

Cloud-Speicher im Vergleich:
Die Google Drive Konkurrenz wächst mit der
Samsung Cloud & dem HUAWEI Dienst

Google Drive ist bislang der standardmäßige Cloud-Dienst bei Smartphones, die auf dem Android Betriebssystem laufen. Doch für wie lange noch? Auf vielen Handys ist der Online-Speicher Google Drive vorinstalliert oder lässt sich über den Google Play Store bequem als App herunterladen. Doch mit HUAWEI und Samsung bieten gleich zwei Branchengrößen unter den Smartphone-Herstellern nun eigene Cloud-Dienste zum Online-Speichern und -Teilen von Dateien an. Aktuell sind die Leistungen der neuen Cloud-Anbieter recht ähnlich wie bei Google Drive, doch Innovation ist bei diesen beiden neuen Speicher-Diensten nur eine Frage der Zeit.

Welcher Cloud-Dienst bietet aktuell im Vergleich das beste Angebot? Lohnt es sich mehrere Clouds bzw. Online-Speicher parallel zu nutzen? Wir haben den Anbieter-Überblick und klären dich auf.

Samsung Cloud – 15 GB Speicher für Dateien mit Zugriff auf allerhand Features

15 GB Startkapital an Speicher stellt der neue Anbieter Samsung für seine Neukunden beim Smartphone- oder Tablet-Kauf in der Cloud zur Verfügung. Über den Cloud-Dienst Samsung Cloud können Termine und Aufgaben im digital Workspace synchronisiert, Dateien wie beispielsweise Adressen, Bilder und Videos verwaltet, Notizen und Sprachmemos ergänzt und natürlich S-Note-Einträge gemacht werden. Die Samsung Cloud merkt sich außerdem Web-Lesezeichen, gespeicherte Seiten und offene Tabs – ein praktisches Feature, das nur der Cloud-Anbieter Samsung seinen Nutzern per Cloud-Dienst anbietet. Im Microsoft Windows Store findet sich außerdem eine Samsung-App, ‚Gallery‘, die ihren Nutzern gezielt den Zugriff auf Bilder und Videos in der Samsung Cloud ermöglicht.

Mittels Samsung Cloud Drive können die 15 GB Speicherplatz vom Nutzer auch zur Ablage von Dateien genutzt werden, wie man das von anderen Online-Festplatten auch kennt. Bis zu 2 GB an Daten täglich lassen sich auch schnell und einfach über den Online-Dienst mit anderen Nutzern teilen. Dafür sendet man als User einfach kurzzeitig gültige Links an den einzelnen Empfänger oder auch an mehrere Nutzer – sicher und effizient.

Zur sicheren Verwahrung der Dateien und für Notfälle bei der Daten-Wiederherstellung kann man in den Einstellungen des Cloud-Dienstes Samsung Cloud die Datensicherung aktivieren. App-Daten, Gerätedaten, Nachrichten, Dokumente und Musik, genauso wie Kontakte und Kalender verwahrt die Cloud von Samsung so sicher, was dem Nutzer einen flexiblen Zugriff ermöglicht. Bei Bedarf können diese Daten dann unkompliziert, auch auf einem neuen mobilen Endgerät, wie dem brandneuen Galaxy Note 10 wiederhergestellt werden. Wenn das Handy gerade nicht zur Hand ist, kann via Browser auf die in der Samsung Cloud gespeicherten Fotos und Dateien zugegriffen werden. Auch die Backups können über den Browser gemanagt werden.

Der Samsung Cloud Dienst – Der gezielte Vergleich von Kosten und Nutzen des Cloud-Speichers

15 Gigabyte Speicherplatz sind in der Samsung Cloud standardisiert kostenlos. Wem dieser Speicherplatz zu knapp ist, muss ihn kostenpflichtig erweitern. 50 GB frischer Speicherplatz kosten 0,99 Euro im Monat, 200 GB liegen beim Dienst-Anbieter Samsung bei 2,99 Euro im Monat.

Samsung Cloud

Quelle: https://www.samsung.com/de/apps/samsung-cloud

HUAWEI Cloud – 5 GB kostenfreier Speicher mit Serverstandort in EU

Im Vergleich nur überschaubare 5 GB kostenfreier Online-Speicher spendiert der Anbieter HUAWEI seinen Smartphone Neukunden, auch bei der Tochtermarke HONOR. Voraussetzung dafür ist der Kauf eines Modells, auf dem HUAWEI‘s Android-Betriebssystem EMUI ab der Version 5.1 installiert ist.

Eine vielleicht etwas überraschende Besonderheit des Online-Speichers HUAWEI Cloud ist der Server-Standort, auf den der Zugriff erfolgt. Dieser Cloud-Server befindet sich nämlich – wie auch die geplante europäische Super-Cloud Gaia-X – in der EU. Das stellt gerade für Firmenkunden des Online-Dienstes eine wichtige Voraussetzung für die DSGVO-konforme Nutzung der HUAWEI-Cloud dar.

Den Speicherplatz der HUAWEI Cloud kann man als klassische Online-Festplatte für Fotos und Videos nutzen, aber auch andere Dateien finden in der Cloud des Anbieters HUAWEI einen sicheren Platz. Zum automatischen Speichern und Erstellen von Geräte-Backups und der Synchronisation von Kontakten, Terminen und Zugangsdaten wird der Cloud-Speicher von HUAWEI ebenfalls gern genutzt.

Der Zugriff auf den Cloud-Speicher ist nicht nur über Handy und Tablet möglich, auch via Browser sind die gespeicherten Daten weltweit verfügbar. Ein Zugriff funktioniert hier allerdings leider nur eingeschränkt. Das Überspielen bzw. Speichern von Daten vom PC auf das Smartphone ist eher beschwerlich.

HUAWEI Cloud – Unser Vergleich von Kosten vs. Nutzen des Speichers

Wenn auf der HUAWEI Cloud auch Geräte-Backups abgelegt werden, ist der kostenlose Cloud-Speicher von 5 Gigabyte schnell erreicht. Ein Upgrade der Cloud wird nötig. Der Sprung auf 50 Gigabyte Cloud-Speicher in der HUAWEI Cloud kostet im ersten Monat einen symbolischen Cent, danach liegt der Preis bei 0,99 Euro pro Monat.

HUAWEI Cloud

Quelle: https://huaweimobileservices.com/de/cloud-de

Google Drive – 15 GB kostenfreier Cloud Speicher mit umfangreichem webbasierten Toolkit

Mit dem Basis-Speicherplatz geht der Anbieter Google im direkten Vergleich zu seiner Konkurrenz großzügig um. Der Konzern kann sich das auch leisten. 15 GB Speicherplatz stehen von Anfang an beim Cloud-Speicher Google Drive gratis zur Verfügung. Und hier ist es völlig egal, von welchem Hersteller das Smartphone stammt. Voraussetzung zur Nutzung des Speicher-Dienstes Google Drive ist lediglich die dazugehörige App, die über Google Play jederzeit installiert werden kann.

Vorsichtig agieren gilt es allerdings beim Speichern und Erstellen des Daten-Backups. Hier beschränkt sich die Google Drive Funktion auf die Handys bzw. Modelle von Google. Diese Geräte laufen unter den Marken Nexus und Pixel. Das neue Pixel 4 führt Google Mitte Oktober am Markt ein. Nur mit den Android-Smartphones dieser beiden Marken können die Backup-Daten in der Cloud gesichert und wiederhergestellt werden.

Als besonderes Cloud-Feature von Google Drive muss man die umfangreichen webbasierten Anwendungen nennen, die der Anbieter seinen Nutzern kostenlos zur Verfügung stellt. Dazu zählt das gesamte Office-Paket Google Docs, der Google Kalender, Google Kontakte sowie die Bildbearbeitung und -verwaltung Google Fotos, mit denen die User ihre Dateien ohne weiteres in jeglicher Form verarbeiten können.

Über die Anbieter-Software ‚Backup & Sync‘ lassen sich nahezu beliebige Ordner auf dem PC oder Mac mit dem Cloud-Speicher Google Drive synchronisieren. So kann man überall und mit jedem Gerät auf die Dateien zugreifen, via Apps oder auch über den Web-Browser. Das Teilen von Dateien funktioniert ebenfalls unkompliziert. Beim Speicherplatz von Google Drive muss man bedenken, dass der Anbieter darauf auch die in Google Mail gespeicherten E-Mails anrechnet. Je nach Nutzungsverhalten reduziert das den Cloud-Speicher doch empfindlich.

Google Drive – Kosten vs. Nutzen beim Online-Speicher

Auch beim Anbieter Google lässt sich der Speicherplatz natürlich erweitern. Für ein Upgrade von 15 GB Standard-Speicher auf 100 GB werden 1,99 Euro pro Monat fällig, für 200 GB 2,99 Euro monatlich. Auch XL-Pakete bis zu 20 Terabyte sind verfügbar. Dafür veranschlagt der Google-Dienst 199,99 Euro pro Monat. Das klingt erst einmal viel, damit lassen sich aber die erstellten Dateien eines kleinen bzw. mittelständischen Unternehmens bequem und einfach über den Google Drive Online-Speicher verwalten.

Google Drive

Quelle: App Store

Google Pixel 4 Zum Angebot
HUAWEI P30 Zum Angebot
Samsung Galaxy S10 Zum Angebot

Fazit – alle drei Cloud-Speicher der Anbieter Google, Samsung und HUAWEI haben ihre Berechtigung

Insgesamt ist die HUAWEI Cloud nicht nur der jüngste Cloud-Speicher, sondern auch das Cloud-Angebot mit dem geringsten Funktionsumfang und dem kleinsten kostenfreien Speichervolumen. Der Cloud-Anbieter Samsung ist etwas eher, als der chinesische Handy Hersteller ins Cloud-Geschäft eingestiegen und deshalb leistungsfähiger. Insgesamt entwickeln beide Cloud-Anbieter ihre Cloud-Lösungen weiter, allerdings nicht mit Hochdruck. Dennoch darf man in den nächsten Jahren mit erweiterten Features und Innovation der Cloud-Speicher rechnen – schließlich wollen die Cloud-Anbieter und Handy-Hersteller Google mit Google Drive nicht allein das Feld der Cloud-Dienste überlassen.

Beim Cloud-Speicher Google Drive hingegen merkt man sofort, dass dieses Cloud-Produkt für den Google Konzern von hoher Bedeutung ist. Entsprechend viel wird vom Cloud-Anbieter Google in die Pflege und Weiterentwicklung investiert. Der Leistungsumfang ist hier im Vergleich mit anderen Clouds am größten.

Die Cloud-Speicher von den Anbietern HUAWEI und Samsung sind für Privatkunden trotzdem zu empfehlen. Schließlich stellen sie die wichtige Backup-Funktion für die Endgeräte des jeweiligen Herstellers zur Verfügung. Handelt es sich beim Backup doch um einen wichtigen Sicherheitsfaktor, den man nicht unterschätzen sollte.

yourfone Tipp: Unbedingt die Daten-Backups des Smartphones aktivieren und automatisch mit der Samsung- beziehungsweise HUAWEI-Cloud synchronisieren.

Google Drive, Samsung Cloud und HUAWEI Cloud Vergleich - Fazit

Teile diesen Artikel

Facebook Twitter Whatsapp
Sehr gut
4.68/5.00