06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 Uhr - 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt
06181 7074 087

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 135

Täglich 09:30 Uhr - 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 bis 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

Daten von Android aufs iPhones übertragen – so funktioniert der Umstieg

Daten von Android aufs iPhone übertragen
so funktioniert der Umstieg

Im Mobilfunk haben sich in den vergangenen Jahren zwei Betriebssysteme als die wahren Champions herauskristallisiert. Das mobile Betriebssystem von Microsoft führt heute nur noch ein Schattendasein. Den Mobilfunkmarkt teilen sich im Grunde Google mit dem Betriebssystem Android und Apple mit iOS auf. Während das Android Betriebssystem von diversen Smartphone Herstellern wie Samsung, Sony oder LG lizenziert wird, ist das Betriebssystem iOS ausschließlich auf Geräten von Apple wie das iPhone oder das iPad installiert.

Entscheidet sich nun beispielsweise ein langjähriger Samsung Smartphone Nutzer sich ein iPhone zu finanzieren bzw. zu kaufen, so will er natürlich die Daten vom bisherigen Handy auch auf dem neuen Smartphone zur Verfügung haben. Da es sich bei den Betriebssystemen der genannten Handys – Samsung und iPhone – um zwei unterschiedliche Betriebssysteme handelt, erfolgt der Datentransfer bzw. Wechsel nicht mehr oder minder automatisch, ist aber grundsätzlich möglich. In Summe ist der Vorgang zwar relativ unkompliziert. Es gilt allerdings einige Dinge, die im Vorfeld unbedingt beachtet werden sollten.

Bevor man seine Daten von einem Android-Smartphone auf iOS überträgt, sollte zunächst ein Backup vor dem Wechsel vorgenommen werden. So ist sichergestellt, dass bei einer fehlerhaften Übertragung keine wertvollen Daten verlorengehen. Zudem sollten beide Handys an das Netzteil angeschlossen sein; der WLAN-Zugang muss ebenfalls aktiviert sein.

Darüber hinaus sollte man im Vorfeld des Datentransfers prüfen, wieviel Speicherplatz die Daten wie Fotos, Videos oder Musik auf dem Android-Smartphone bzw. einer möglichen Micro-SD-Karte belegen. Gleiche diesen Wert anschließend mit dem verfügbaren Speicherplatz des iPhone ab. Berücksichtige dabei, dass anders als bei Android Handys beim iPhone kein zusätzlicher Speicher nachgerüstet werden kann. Es besteht allerdings die Option, die zusätzlichen Dateien per Cloud-Speicher zu sichern.

Um von Android auf iOS umzusteigen gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten: eine manuelle Übertragung oder eine via App (Move to iOS). Wichtig zu beachten: Die App kann nur ab der Betriebssystem Version Android 4.0 genutzt werden.

iPhone XS Zum Angebot
iPhone XR Zum Angebot
iPhone 8 Zum Angebot

Daten von Android auf euer iPhone – Übertragung mit der App Move to iOS

  1. Öffne zunächst auf dem iPhone in der Rubrik „Apps & Daten“ die Option „Daten von Android übertragen“.
  2. Wähle nach dem Download der App „Move to iOS“ (die App ist kostenlos) auf das Android-Handy die Option „Ihren Code suchen“ aus. Der Code wird dann anschließend auf dem iOS-Handy angezeigt.
  3. Die eigentliche Datenübertragung erfolgt über ein privates WLAN-Netzwerk. Nach der Eingabe des hier angezeigten Sicherheitsschlüssels in das Android-Gerät kann es losgehen, die Handys koppeln sich dann automatisch.
  4. Wähle im Anschluss, ob alle Daten übertragen werden sollen oder nur einzelne Kategorien. Hier gibt es die Möglichkeit die Kontakte von Android auf iOS zu übertragen, oder auch Nachrichten, Fotos und Videos oder E-Mail-Accounts. Auch der Online Kalender kann migriert werden. Besonders praktisch: Auch kostenlose Apps werden automatisch auf das neue iPhone übertragen. Hat man allerdings kostenpflichtige Android Apps erworben, so muss man diese im App-Store von Apple erneut kaufen.
  5. Wähle nach dem Abschluss der Übertragung auf dem Android-Gerät die Option „Fertig“. Klicke anschließend auf dem iPhone „Fortfahren“. Das neue iPhone konfiguriert sich. Ist die Konfiguration abgeschlossen kann das neue Apple Handy mit allen Daten in Betrieb genommen werden.
Daten von Android auf euer iPhone – Übertragung mit der App Move to iOS

Daten von Android auf iPhone übertragen – manuelle Übertragung beim Wechsel

Möchte man aus irgendwelchen Gründen die App Move to iOS nicht nutzen oder die Android-Version ist zu alt, so besteht alternativ auch die Möglichkeiten die Daten manuell von Android auf iOS zu übertragen. Folgende Schritte für die Übertragung der einzelnen Datenkategorien sind nötig.

  1. Kontakte von Android auf euer iPhone übertragen: Eine Option, die Kontakte auf dem Android-Gerät mit eurem iPhone zu synchronisieren, ist die Nutzung der Google-Cloud. Hier muss man lediglich ein Google-Konto unter iOS einrichten und anschließend die Rubrik „Kontakte“ synchronisieren. Der Google-Account lässt sich unter iOS in der Rubrik „Einstellungen“ bei „Passwörter & Accounts“ einrichten. Hier wählt man „neuen Account einrichten“ und tippt anschließend auf „Google“.
    Wer die Google-Cloud nicht nutzen möchte, kann seine Kontakte auch über die Kontakte-App von Android exportieren und als .vcf-Datei beispielsweise auf dem Samsung Smartphone speichern. Anschließend kann man diese auf dem PC zwischenspeichern und danach über die iCloud ins iOS-Gerät importieren. Hierzu wählt man links unten vCard importieren aus und aktiviert anschließend die Synchronisierung auf dem Apple iPhone.
  2. E-Mail-Account einrichten: Der bisher auf dem Android-Handy genutzte E-Mail-Account lässt sich relativ unkompliziert einrichten. Hierzu genügt es unter der Rubrik „Einstellungen“ die Option „Passwörter & Accounts“ auszuwählen und die hier angegebenen Schritte zu befolgen.
  3. Fotos und Videos: Für die manuelle Übertragung von Fotos und Videos ist es nötig zunächst einmal iTunes auf dem PC oder Laptop zu installieren. Anschließend kann man in einem ersten Schritt die Fotos und Videos des Android-Handys auf dem PC sichern. Danach schließt man das iPhone über ein USB-Kabel an den PC und öffnet iTunes. Nach dem Start von „Fotos mit dem iPhone synchronisieren“ werden die Inhalte auf das iOS-Gerät übertragen.
  4. Musik von Android auf iOS: Auch für die Migration der Musikbibliothek wird iTunes auf dem PC benötigt. Um die auf dem Smartphone vorhandene Musik übertragen zu können, sollte diese zunächst auf dem Computer gespeichert werden. Meist sind die Songs auf dem Android-Smartphone direkt unter „Musik“ abgespeichert. Nach dem Kopieren auf die PC-Festplatte kann man das iPhone ankoppeln und in der iTunes-Mediathek die Rubrik „Musik“ auswählen. Hier können die Lieder dann mit Drag and Drop übertragen und im nächsten Schritt auf das iPhone geladen werden.
  5. Bücher und PDFs: Wer seine eBooks unter iOS weiter nutzen möchte, hat verschiedene Möglichkeiten. Einerseits kann man die App des jeweiligen Anbieters, wie z.B. Amazon Kindle oder Tolino auf seinem iOS-Gerät installieren und sich anschließend über den dortigen Account einloggen. Zudem gibt es die Option die elektronischen Bücher und PDFs zunächst auf dem PC zu speichern, um im Anschluss auf das iPhone zu übertragen. Das funktioniert über Drag and Drop in die Rubrik „Bücher“ in iTunes und einer nachfolgenden Synchronisation mit dem iPhone.
  6. Apps übertragen: Hier empfiehlt sich die Installation der bisher über Android genutzten Apps über den Apple App Store. Die meisten Apps sind für beide Betriebssysteme verfügbar und können unkompliziert mit der Apple-ID installiert werden. Dies gilt auch für den Umzug von WhatsApp von Android zu iOS.

Fazit: Der Wechsel von Android zu iOS ist recht simpel

Der Umstieg von Android auf iOS ist, abgesehen von der Glaubensfrage welches Betriebssystem das Bessere ist, relativ einfach zu bewerkstelligen. Der einfachste Weg führt über die App „Move to iOS“, mit der sich wertvolle persönliche Daten wie Fotos und die Musikbibliothek komfortabel übertragen lassen. Die manuelle Datenübertragung von Android auf iOS ist etwas aufwändiger, kann dafür aber individueller vorgenommen werden, so dass man beispielsweise nur die Daten überträgt, auf die man auch zukünftig zugreifen möchte.

Wichtig ist es vorm Umstieg aber zu prüfen, ob genügend Speicherplatz vorhanden ist. Ein Backup von Musik und Fotos ist ebenfalls im Vorfeld empfehlenswert. Neueste Apple iPhones, wie das iPhone XS und das iPhone XR gibt es übrigens beim Handyspezialisten yourfone zu besonders günstigen Konditionen. Auch gebrauchte Handys, welche neuwertig sind und nur generalüberholt wurden, werden im Handyshop angeboten - an dieser Stelle lässt sich bares Geld sparen und man erhält Top-Qualität.

Fazit: Der Wechsel von Android zu iOS ist recht simpel

Teile diesen Artikel

Facebook Twitter Whatsapp
Sehr gut
4.7/5.00