06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 Uhr - 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt
06181 7074 087

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 135

Täglich 09:30 Uhr - 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 bis 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

LTE Netzabdeckung

LTE NETZABDECKUNG IN DEUTSCHLAND BEI RUND 90%
AUSBAU DER NETZABDECKUNG GEHT WEITER

Immer wieder müssen sich die Mobilfunk-Netzbetreiber Kritik am Stand ihrer Netzabdeckung gefallen lassen. Dabei liegt die LTE-Netzabdeckung der drei Netzbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone und o2 Deutschland in Deutschland bei 90 Prozent und mehr. Auch im Netzverbund von Telefónica – über das yourfone die Mobilfunkdienste abwickelt – liegt die bundesweite Netzabdeckung bei rund 90 Prozent. Im weiteren Jahresverlauf wird sich diese Zahl nochmal deutlich erhöhen, da Telefónica Deutschland bis Ende 2019 rund 10.000 weitere LTE-Stationen ans Netz bringen wird. Das bedeutet, dass die LTE-Netzabdeckung dann noch besser sein wird; auch die Verfügbarkeit der mobilen Internetdienste von yourfone wird dadurch noch besser.

LTE-Netzabdeckung – stündlich ein neuer Sendemast

Es geht im Sprint voran. Mit einer weiteren Steigerung der LTE-Versorgung bis Ende 2019 ist also durchaus zu rechnen. Alleine im ersten Jahresquartal hat Telefónica durchschnittlich einen Sendemast pro Stunde aufgestellt oder nachgerüstet. Das Mobilfunknetz LTE von Telefónica in Deutschland hat bereits eine Netzabdeckung von über 90 Prozent.

Der Ausbaustand des LTE-Netzes ist aktuell Referenzwert für ein Mobilfunknetz, denn LTE (Long Term Evolution) gilt als neueste und modernste Mobilfunktechnologie; es ist sozusagen das beste Handynetz und bietet im Vergleich zur Vorgängertechnologie UMTS ein Vielfaches an Leistung. Aktuell werden zwar die Lizenzen für 5G durch die Bundesnetzagentur (BNetzA) versteigert. Bis der Regelbetrieb von 5G allerdings großflächig startet werden noch Jahre vergehen. Die LTE-Netzabdeckung wird daher noch für eine geraume Zeit eine relevante Größe zur Realisierung jeglicher Mobilfunkdienste sein. Nicht zuletzt auch deshalb, weil auch nach dem Start von 5G die aktuelle LTE-Technologie parallel Bestand haben wird. Dem Jahr 2019 widmet sich Telefónica Deutschland dem Thema Netzabdeckung und dem damit verbundenen umfassenden Ausbauprogramm.

Von 10.000 neuen LTE-Antennen für 2019 ist seitens Telefónica die Rede, ein beschleunigter Netzausbau im Vergleich zum Vorjahr. Hier werden eindeutig die Prioritäten gesetzt, um die Netzabdeckung sowie die Netzkapazitäten weiter zu erhöhen. 2018 wurden etwa 120 LTE-Antennen pro Woche installiert, das entspricht einem Gesamtumfang von über 6.200 Antennen auf das ganze Jahr gerechnet. Fast alle von Telefónica Deutschland – deren Netz yourfone nutzt – genutzten Frequenzen, sollen künftig für 4G-Dienste genutzt werden. In städtischen Gebieten werden auf den höheren Internet-Frequenzen überwiegend 4T4R-Antennen eingesetzt, in den Regionen überwiegend 2T2R-Antennen.

LTE Netzabdeckung

Netzabdeckung im Vergleich – teilweise gibt es regionale Unterschiede

Der Netzabdeckung Vergleich sagt vor allen Dingen aus, in welcher Region Deutschlands welcher Mobilfunkstandard gilt. Um die Abdeckung des Netzes stetig zu optimieren, investieren die Netzbetreiber jedes Jahr Millionen in ihre Infrastruktur. Mit zukünftig rund 25.000 eigenen Basisstationen bietet Telefónica eine ausgesprochen gute Netzabdeckung und -verfügbarkeit, Tendenz weiter steigend.

Wie steht es aber genau im Anbieter Vergleich um die Netzabdeckung in Deutschland? Welcher Anbieter hat den besten Ausbauplan? Wir haben die Antworten.

Allgemein ist die Netzabdeckung Deutschland beim Mobilfunknetz bereits auf einem sehr hohen Standard, auch im europaweiten Vergleich. Die Anbieter Telekom, Vodafone und Telefónica Deutschland unterscheiden sich vor allem in Ballungsgebieten hinsichtlich des mobilen Netzausbaus nur minimal, teilweise gibt es aber regionale Unterschiede, die laufend verbessert werden.

2018 gab es einen großangelegten Netzabdeckung Vergleich der deutschlandweit die Netzabdeckung und Netzqualität der Mobilfunkanbieter getestet hat. Das Fazit kann sich sehen lassen. Zwar schnitt dabei die Telekom vor allem bei LTE in den meisten deutschen Großstädten als bester Netz-Anbieter ab, doch dicht gefolgt von Telefónica, die ebenfalls ein hochwertig ausgebautes LTE Netz anbieten.

Auch die Stiftung Warentest prüft einmal pro Jahr die Qualität der deutschen Handynetze, in den Kategorien Telefonate und Internet. Dabei wird in ländliche Regionen, Stadtgebiete und Autobahnstrecken unterteilt. Man sieht dort das Netz der Deutschen Telekom noch vor der Konkurrenz, würdigt jedoch den Netzausbau und die Anstrengungen im Telefónica Netz. Ebenfalls hinter Telekom zurück liegt das Vodafone-Netz.

Im Telefónica-Netz wurde die Zusammenführung der beiden Handynetze o2 und E-Plus in 2018 abgeschlossen, was zu einer wesentlich verbesserten Netzabdeckung des Anbieters Telefónica auch in den ländlichen Gebieten führte. Damit sind die Netzausbauten aber nicht beendet. Im Gegenteil: Es werden weitere Investitionen getätigt, um zum einen die Kapazität des LTE-Netzes als auch die Verfügbarkeit weiter zu erhöhen. Nach Angaben von Telefónica wurden zuletzt 6.700 LTE-Stationen aufgerüstet, rund 10.000 weitere LTE-Stationen sind im Jahr 2019 geplant.

Als einer der drei größten Mobilfunknetzbetreiber in Deutschland hat Telefónica sogar eine interaktive Karte zum Thema ‚LTE-Verfügbarkeit‘ geschaffen, die eine Übersicht über die Netzabdeckung von Telefónica in Deutschland gibt und in der du ganz leicht prüfen kannst, wie sich das Angebot an schnellem Internet in deiner Region laufend verbessert.

LTE in Deutschland

https://www.o2online.de/service/netz-verfuegbarkeit/netzabdeckung/

Netzabdeckung – der Traum vom funklochfreien Deutschland

Es ist noch völlig offen, wann genau es tatsächlich flächendeckendes 5G geben wird. Unter anderem sind hierfür aber weitere neben den kürzlich versteigerten Frequenzen notwendig. Die nächste Frequenz-Versteigerung ist Mitte der 2020er Jahre geplant.

In der Zwischenzeit sollen die immer weniger auftretenden Funklöcher bei der Handy-Netzabdeckung sukzessive auch noch geschlossen werden. Ein Teil der 2015 vergebenen Frequenzen wird erst Mitte 2019 zur Nutzung frei. Die Zuteilung dieses Spektrums wird den LTE-Ausbau weiter voranbringen. Bis Ende 2019 wird es im Telefónica-Netz, das auch die Marke o2 nutzt, also in jedem Fall nochmals flächendeckend spürbare Verbesserungen bei der LTE-Netzabdeckung geben.

LTE

Mit attraktiven LTE-Tarifen fürs Smartphone die Abdeckung der Netze maximal nutzen

Die LTE-Technologie bietet rasende mobile Internet-Geschwindigkeiten und eine deutlich verbesserte Mobilfunkqualität gegenüber vorherigen Mobilfunktechnologien wie beispielsweise UMTS. Doch selbst beim besten Mobilfunknetz kann es sein, dass man im Funkloch sitzt - sich aber recht einfach befreien kann.

Der Grund für das Funkloch trotz LTE-Netz kann folgendes sein:

  • Dein Handy unterstützt gar kein LTE
  • LTE ist auf dem Handy deaktiviert
  • Dein Smartphone-Tarif unterstützt kein LTE

Es lohnt sich also immer zuerst die Einstellungen am Handy zu überprüfen. Tritt nun tatsächlich einer der genannten Punkte auf, so kann mit einem Tarif- oder Anbieterwechsel schnell Abhilfe geschaffen werden. yourfone bietet neben attraktiven LTE-Tarifen auch das passende LTE-fähige Smartphone mit dazu.


Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter Whatsapp
Sehr gut
4.7/5.00