06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von 06:00 Uhr - 22:00 Uhr
für dich erreichbar.

06181 7074 087

06181 7074 083

Täglich 00:00 Uhr - 24:00 Uhr

06181 7074 044

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.

Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

LTE für Zuhause – schnelles Internet auch ohne DSL-Anschluss

LTE FÜR ZUHAUSE
SCHNELLES INTERNET AUCH OHNE DSL-ANSCHLUSS

Wer in ländlichen Regionen wohnt, hat manchmal Schwierigkeiten einen passenden Anbieter für die DSL-Breitbandversorgung zu finden. Hier kann ein Tarif mit LTE eine Lösung sein und als Alternative zum DSL-Festnetzanschluss genutzt werden. Dank der hohen Datenraten von bis zu 50 MBit/s dient das mobile Internet dann als DSL-Ersatz, für den Fall, dass kein schneller DSL-Festnetzanschluss vor Ort bereitsteht.

Während die aktuelle Standardgeschwindigkeit bei vielen DSL-Tarifen in ländlichen Regionen in der Basisversion nach wie vor bei nur 16 MBit/s oder sogar weniger liegt, ist mit LTE gut und gerne die Dreifache Internetgeschwindigkeit möglich. LTE-Tarife versprechen ein komfortables Surferlebnis im Internet ganz ohne Kabel. Um den DSL-Anschluss durch einen LTE-Tarif zu ersetzen, sollte man aber folgendes berücksichtigen.

LTE für Zuhause – worauf sollte man beim LTE-Tarif als DSL-Ersatz achten?

LTE ist ein Shared Medium

Bei Mobilfunk handelt es sich um ein sogenanntes Shared Medium. Das bedeutet, dass sich die in einer Funkzelle befindlichen aktiven Nutzer die bereitgestellte Internet-Bandbreite teilen müssen. Dies kann vor allem zu Tageszeiten, in denen sich viele Nutzer in ein und derselben Funkzelle befinden zu Geschwindigkeitseinbußen führen. Doch auch wenn dies der Fall sein sollte bieten LTE-Tarife und Angebote vielerorts immer noch teils deutlich höhere Internet-Bandbreiten, als dies über die alte Festnetz-Infrastruktur in vielen Regionen angeboten wird.

Um herauszufinden, ob die Mobilfunkmasten der Anbieter in der näheren Umgebung stark ausgelastet sind, empfiehlt es sich die Datenrate zu testen. Einen möglichst objektiven Eindruck erhält man indem man zu unterschiedlichen Wochentagen und Tageszeiten die Datenrate des Internets testet.

LTE ist ein Shared Medium

LTE Zuhause nutzen – wie ist die Netzabdeckung?

Bevor du einen Tarif mit LTE-Flatrate zuhause als DSL-Festnetzersatz verwendest, solltest du dich im Vorfeld über die Netzabdeckung der LTE-Anbieter vor Ort informieren. Wichtig hierbei ist die Internet-Versorgung im Gebäude. Es kann nämlich sein, dass außerhalb der eigenen vier Wände der LTE-Empfang sehr gut ist, in der Wohnung aber nicht. Mit dem Netz-Check des jeweiligen Anbieters lässt sich die Versorgung von LTE Zuhause bequem überprüfen.

Hierfür genügt die Eingabe der Adresse bzw. Postleitzahl oder ein Doppelklick auf die Position der entsprechenden Region in der Deutschland-Karte. Die beige Farbgebung zeigt eine gute Netzabdeckung im Freien, wohingegen blau auf einen guten LTE-Empfang sowohl in Gebäuden als auch im Freien hindeutet. Zudem wird das LTE-Netz stetig weiter ausgebaut, so dass die Netzabdeckung in Zukunft noch besser sein wird.

Grundsätzlich ist die Internet-Versorgung mit LTE aber heute bereits deutschlandweit bei allen Netz-Anbietern im Vergleich zur Vorgängertechnologie UMTS recht gut. Anfang 2019 hatten bereits über 90 Prozent der Bevölkerung einen Zugang zum schnellen LTE-Angebot. Durch die verwendete Netztechnologie ist zudem die Störanfälligkeit relativ gering, so dass man von dauerhaft guten Datenraten ausgehen kann.

LTE Zuhause – Wie nutze ich einen mobilen Internetzugang?

Für die Nutzung von LTE in den heimischen vier Wänden eignet sich z.B. ein Hotspot, in den die SIM-Karte eingesetzt wird. Anschließend surft man über diesen mobilen Hotspot mit seinem Smartphone wie einem HUAWEI oder Samsung Galaxy im Internet. Für Einzelgeräte wie Laptop oder Desktop-Rechner ist ein Surfstick optimal, der über USB an den Rechner angeschlossen wird. Das hat gleichzeitig den Vorteil, dass man mit dem Laptop auch von unterwegs aus jederzeit ins Internet gehen kann.

Darüber hinaus sind mittlerweile auch LTE-Modems mit Router verfügbar, die zuhause das WLAN für Smartphones und Computer bereitstellen. Ferner können weitere Endgeräte wie beispielsweise auch ein Tablet in das LTE-Modem, das als WLAN fungiert, eingebunden werden. Und last but not least kann der heimische PC selbstverständlich auch direkt mit dem Smartphone verbunden werden, z.B. über Tethering.

LTE Zuhause – Wie nutze ich einen mobilen Internetzugang?

LTE für Zuhause – wie groß muss das Datenvolumen mindestens sein?

Um einen Tarif mit LTE als DSL-Ersatz zu nutzen, sollte es schon eine Flatrate mit 10 GB Datenvolumen sein. Mit einem solchen Datenvolumen lassen sich z.B. bis zu 50.000 Webseiten im Internet aufrufen oder die gleiche Anzahl an Google-Anfragen starten. Das Checken des E-Mail-Postfachs ist sogar 200.000 Mal möglich.

Wer zuhause gerne Musik - über Napster, Spotify & Co. - streamt, kann das mit dem integrierten Datenvolumen über 160 Stunden lang in LTE-Highspeed-Tempo tun. In Abhängigkeit der Auflösung sind auch bis zu 80 Stunden YouTube schauen problemlos möglich. Je nach Nutzungsverhalten kann ein großer LTE-Tarif also durchaus eine Alternative zum DSL-Anschluss darstellen.

Eines sollte man bei der Wahl des Angebotes jedoch bedenken: Für Streaming-Fans über Plattformen wie Maxdome oder Netflix eignet sich der LTE-Tarif zuhause nur bedingt, da hier das Datenvolumen des Tarifes schnell aufgebraucht ist. Wer aber hauptsächlich im Internet surft, E-Mails verwaltet und hin und wieder Musik streamt oder auch mal einen Spielfilm streamt, ist mit einem LTE-Tarif zuhause bereits gut versorgt. Preisgünstige LTE-Tarife und Smartphone-Angebote sind z.B. bei yourfone zu finden.

LTE für Zuhause – wie groß muss das Datenvolumen mindestens sein?

Tarife mit LTE für Zuhause – das Handy substituiert das Festnetz-Telefon

Das Handy ist heutzutage unser ständiger Begleiter. Nicht nur unterwegs, auch Zuhause haben wir es in der Regel immer in Griffweite. Das Smartphone mutiert dabei immer mehr zur digitalen Kommunikationsdrehscheibe über Messenger Dienste und soziale Medien mit der Folge, dass die durchschnittlichen Gesprächsminuten per Telefon in den vergangenen Jahren rückläufig waren. Von ca. 967 Mio. Minuten pro Tag im Jahr 2012 auf unter 900 Mio. täglich im vergangenen Jahr. Dennoch wird natürlich immer noch ausgiebig telefoniert. Während man allerdings vor einigen Jahren aus Kostengründen eher zum Festnetztelefon gegriffen hat, kann das Handy heute einen Festnetz-Telefonanschluss völlig ersetzen. Viele Tarife beinhalten nämlich neben dem schnellen mobilen Internetzugang eine Telefon-Flatrate in alle Netze – egal ob mobiles Netz oder Festnetz. Die Kosten für einen DSL-Telefonanschluss kann man sich also ohne weiteres einsparen indem man auf einen Tarif mit LTE-Geschwindigkeit setzt.

Tarife mit LTE für Zuhause – das Handy substituiert das Festnetz-Telefon

Teile diesen Artikel

Facebook Twitter Whatsapp

Das könnte dich auch noch interessieren:
Sehr gut
4.79/5.00