Direkt zum Inhalt
06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt
06181 7074 087

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Mo. – Fr. 09:00 – 18:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

Xiaomi Mi 11: Tipps und Tricks

Xiaomi Mi 11 10 Tipps und Tricks
zur Einrichtung der Software

Das Xiaomi Mi 11 wurde Anfang 2021 auf den Markt gebracht und ist eines der spannendsten Android-Smartphones, die das Unternehmen derzeit auf Lager hat. Wir haben elf Tipps und Tricks für euch, mit denen ihr euer neues Gerät optimal einrichtet, mehr Freude an der Nutzung habt oder sogar Energie spart.

1. Notch ausblenden durch schwarze Statusleiste

Die sogenannte Punchhole-Notch, also der kreisrunde Ausschnitt im Display, hat ihre Vor- und Nachteile. Sie ermöglicht, dass der obere Gehäuserand minimiert und das Verhältnis zwischen Frontseite und Bildschirm dafür maximiert wird. Vor allem ist sie aber Geschmackssache. Zum Glück bietet euch MIUI 12 eine einfache Möglichkeit, die Notch durch einen schwarzen Balken am oberen Rand quasi unsichtbar zu machen. Diese Option findet ihr unter EinstellungenBenachrichtigungen und KontrollzentrumStatusleisteNotch. Statt einheitlich in der kompletten Oberfläche könnt ihr die Notch auch nur in bestimmten Apps ausblenden.

Notch ausblenden durch schwarze Statusleiste

2. Mehr Bildschirmfläche dank Gestensteuerung

Nicht nur am oberen, auch am unteren Bildschirmrand lassen sich Optimierungen vornehmen. Beim ersten Einrichten des Xiaomi Mi 11 bietet euch das Smartphone die Wahl zwischen der klassischen Steuerung mit virtuellen Tasten und der Gestensteuerung. Wollt ihr das nachträglich ändern, könnt ihr das unter EinstellungenStartbildschirmSystemnavigation. Beim Starten der Gestensteuerung gibt euch das Mi 11 bei Bedarf eine Einführung, um euch mit ihr vertraut zu machen. Den schwarzen Streifen bei der Gestensteuerung, mit dem ihr zwischen verschiedenen Apps wechselt, schaltet ihr über Vollbildschirm-Anzeige verstecken aus.

Mehr Bildschirmfläche dank Gestensteuerung

3. Dark Mode ist doppelt sinnvoll

Nicht automatisch aktiviert ist der Dark Mode, der in MIUI 12 auf Deutsch Dunkelmodus heißt. Da das Xiaomi Mi 11 mit einem AMOLED-Bildschirm ausgestattet ist und hier schwarze Pixel anders als bei einem herkömmlichen LCD einfach ausgeschaltet werden, ist der nachts nicht nur besser für die Augen, sondern spart auch noch praktischerweise Strom. Ihr könnt den Dunkelmodus entweder immer eingeschaltet lassen oder ihn nach einem Zeitplan automatisieren. Das findet ihr ganz oben unter EinstellungenDisplay. In den weiteren Optionen könnt ihr zudem entscheiden, ob sich Text und Hintergründe sowie das Wallpaper automatisch anpassen sollen oder ob der Dunkelmodus nur für einzelne Apps bestimmt ist.

4. Augen schonen mit Blaulichtfilter

Was euch abends am Smartphone noch so lange wach hält, ist vor allem der blaue Anteil des Lichts, den der Bildschirm abgibt. Zum Glück lässt sich dieser über den Blaulichtfilter herunterregeln. Das ermöglicht der Lesemodus, den ihr unter EinstellungenDisplayLesemodus einschalten könnt. Dabei habt ihr die Wahl zwischen dem klassischen Modus, bei dem der Bildschirm lediglich wärmer wird und dem Papier-Modus, bei dem ein körniges Muster bei Hintergründen hinzugefügt wird. Das soll das Lesen zusätzlich weniger ermüdend machen. Wie der Dunkelmodus lässt sich der Lesemodus mit einem Zeitplan verbinden, sodass er sich zum Beispiel nur in den Abendstunden aktiviert. yourfone-Tipp: Auch kurze, handyfreie Zeiten haben positive Auswirkungen auf unsere Schlafqualität. Alles dazu findet ihr in dem verlinkten Artikel: „Digital Detox – In 3 Schritten zur digitalen Auszeit“.

Dark Mode ist doppelt sinnvoll

5. Akku sparen mit geringerer Auflösung

Das Xiaomi Mi 11 hat mit 3.200 x 1.440 Pixeln eine extrem hohe Auflösung, die sogar noch über WQHD liegt. Das sorgt für ein weitaus schärferes Bild als es bei vielen Konkurrenten in der Android-Welt der Fall ist, belastet den Handy-Akku jedoch auch merklich mehr. Von Haus aus ist beim Mi 11 ein Schalter umgelegt, wodurch der Bildschirm automatisch zwischen WQHD+ und FHD+ wechselt und die höhere Auflösung nur dort darstellt, wo sie auch etwas bringt. Wollt ihr ganz auf WQHD+ verzichten oder die Automatisierung deaktivieren, geht das unter EinstellungenDisplayBildschirmauflösung.

Akku sparen mit geringerer Auflösung

Xiaomi Mi 11: Die technischen Daten im Überblick

  • 6,81 Zoll AMOLED-Display (3.200 x 1.440 Pixel; 515 ppi)
  • Qualcomm Snapdragon 888 Prozessor mit 5G
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • 256 GB interner Speicher
  • 3-fach-Kamera: 108 MP-Hauptkamera, 13 MP-Ultraweitwinkel-Kamera, 5 MP-Makro-Kamera
  • 20 MP-Frontkamera für Selfies
  • Akku: 4.600 mAh Akku, Schnellladen (55 W), Induktives Laden (50 W)
  • Erhältlich in Hellblau („Horizon Blue“) und Dunkelgrau („Midnight Gray“)

6. Maximale Bildwiederholrate von 120 Hertz nutzen

Strom sparen lässt sich auch mit einer niedrigeren Bildwiederholrate, obwohl das Xiaomi Mi 11 mit einem extrem schnellen 120-Hertz-Turbo-Display ausgerüstet ist. Standardmäßig ist es jedoch auf 60 Hertz gedrosselt. Das Maximum der Performance, die wiederum mehr Akkuleistung erfordert, holt ihr unter EinstellungenDisplayBildwiederholrate heraus, wo ihr zwischen 60 und 120 Hertz wechseln könnt. Da mit höherer Bildwiederholfrequenz die Nutzung deutlich mehr Spaß bereitet, solltet ihr den Kompromiss auf jeden Fall eingehen und den Strom nur dann sparen, wenn ihr es auch wirklich müsst.

7. Always-on-Display aktivieren und anpassen

Der AMOLED-Bildschirm des Xiaomi Mi 11 ermöglicht neben dem Dunkelmodus noch eine weitere Eigenschaft: das Always-on-Display. Das zeigt auch dann grundlegende Informationen wie Datum, Uhrzeit und Akkustand an, wenn sich das Smartphone eigentlich im Standby befindet. Ist diese Funktion immer aktiviert, verbraucht sie logischerweise mehr Energie. Ein Kompromiss kann der standardmäßig eingeschaltete Modus sein, in dem das Always-on-Display für eine bestimmte Zeit (zum Beispiel zehn Sekunden) nach dem Tippen auf den Bildschirm angezeigt wird. Aus einer Vielzahl an vorgefertigten Grafiken und sogar animierten Visualisierungen könnt ihr unter EinstellungenImmer eingeschaltetes Display und Sperrbildschirm wählen.

Maximale Bildwiederholrate von 120 Hertz nutzen

8. Appdrawer einschalten

MIUI 12 überlässt euch die Entscheidung, ob ihr wie bei iOS alle Apps automatisch auf dem Homescreen haben oder ob ihr einen Appdrawer nutzen möchtet, wie ihr es aus vielen anderen Launchern kennt. Der Standardlauncher sortiert die Apps im Appdrawer – oder in der App-Schublade, wie es im System heißt – sinnvoll in vorgefertigten Kategorien und hilft euch, den Überblick nicht zu verlieren. Kategorien könnt ihr auch selbst definieren. So könnt ihr auf dem Homescreen nur die Apps platzieren, die ihr wirklich regelmäßig benutzt. Diese Option findet ihr unter EinstellungenStartbildschirm.

9. Einhandmodus aktivieren

Das Xiaomi Mi 11 hat einen Bildschirm mit einer Diagonale von 6,81 Zoll. Für so manche Hände mag das Smartphone daher durchaus überdimensioniert sein. MIUI 12 schafft mit dem Einhandmodus Abhilfe, der Softwareoberfläche wahlweise auf 3,5, 4 oder 4,5 Zoll skaliert. Ihr müsst erst den Schalter unter EinstellungenWeitere EinstellungenEinhandmodus umlegen, damit ihr die Apps anschließend mit einem Wisch vom Homebutton nach links oder rechts schrumpfen könnt. Ein Tippen außerhalb der App in den leeren Raum bringt euch wieder zurück ins Vollbild.

Appdrawer einschalten

10. Neues Kontrollzentrum-Design benutzen

Mit MIUI 12 gibt es ein neues Design des Kontrollzentrums, das ihr manuell einschalten müsst. Statt wie gewohnt den Zugang zu den Schnelleinstellungen über den Benachrichtigungen beim Herunterziehen der Statusleiste zu finden, sind Notifications und Quick Settings dadurch getrennt. Die Benachrichtigungen gibt es kompakt, wenn ihr die Statusleiste auf der linken Seite nach unten zieht, die Einstellungen am rechten Rand. Aktiviert das neue Verhalten unter EinstellungenBenachrichtigungen und KontrollzentrumKontrollzentrum-Design.

Neues Kontrollzentrum-Design benutzen

Fazit: Das Xiaomi Mi 11 lässt sich individualisieren

Mit dem neuen Flaggschiff Mi 11 hat Xiaomi ein weiteres konkurrenzfähiges Handy auf den Markt gebracht. Die aufgespielte Software Android 11 und MIUI 12 bieten zahlreiche Features, die sich auf die individuelle Nutzung einrichten lassen. Egal ob Dark Mode, Einhandmodus oder Always-on-Display: Um alle Features nutzen zu können, braucht es einen schnellen LTE-Tarif. yourfone bietet auch das neueste Xiaomi Mi 11 im Bundle mit attraktiven LTE-Tarifen schon für eine Einmalzahlung von 0 EUR an.


Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter WhatsApp