EOLEOL

Smartphone auswählen:

Apple iPhone 14 Pro
mit Vertrag

Apple iPhone 14 Pro
mit Vertrag

  • Ceramic Shield hält mehr aus als jedes Smartphone Glas
  • Brillantes Super Retina XDR Always-On Display
  • Unfallerkennung ruft Notruf und Notfallkontakte an
  • 48 MP Hauptkamera mit fortschrittlichem Quad-Pixel Sensor
  • Farbe: Space Schwarz

Alternativen zum Apple iPhone 14 Pro:

Einmaliger Gerätepreis

0€

Einmaliger Gerätepreis

0€
Tipp

Einmaliger Gerätepreis

0€

Einmaliger Gerätepreis

0€

Einmaliger Gerätepreis

0€

Einmaliger Gerätepreis

0€

Overnight-Lieferung: Heute bestellt,
morgen da!

Highlights

Apple iPhone 14 Pro mit Vertrag

Die lang ersehnte neue Generation der iPhones ist endlich auf dem Markt. Zugegebenermaßen gibt es beim normalen iPhone nur wenige Innovationen, aber bei den Pro-Versionen gab es einige Überraschungen. Apple kann wieder einmal überzeugen, und sollte Dich der etwas höhere Preis nicht abschrecken, spricht nichts gegen einen Kauf.

Bewährtes Design in mehreren Farben

Beim Design ist Apple kein Risiko eingegangen. Das iPhone 14 Pro hat dasselbe kantige Edelstahlgehäuse wie auch das iPhone 12 Pro und iPhone 13 Pro. Allerdings ist es etwas dicker, weswegen die alten Hüllen nicht genutzt werden können. Das Smartphone ist in vier Farben erhältlich: Dunkellila, Schwarz, Silber und Gold. Wer knalligere Farben wünscht, wird sich an das Standardmodell halten müssen. Die Pro-Serie gibt es in zwei Größen: Zum einen das iPhone 14 Pro mit 6,1 Zoll, zum anderen das iPhone 14 Pro Max mit 6,7 Zoll.

iPhone 14 Pro-Modelle haben keine Notch mehr

Seit dem iPhone X gibt es die Notch. Das Kamerasystem für Face ID steht inzwischen aber nur noch bei dem normalen iPhone 14 zur Verfügung. Bei den beiden Pro-Modellen ist die Einkerbung am oberen Displayrand nicht mehr vorhanden. Stattdessen gibt es nun die Funktion Dynamic Island, welche sich als ovale Öffnung äußert. Dynamic Island sorgt dafür, dass Benachrichtigungen am oberen Bildschirmrand angezeigt werden. Das funktioniert selbst dann, wenn Apps aktiv sein sollten. Sobald Benachrichtigungen angetippt werden, erscheint ein kleines Fenster mit Bedienfunktionen. Dieses Fenster kann unter anderem für die Wiedergabe von Musik genutzt werden. Dynamic Island ermöglicht die gleichzeitige Einblendung von bis zu zwei Benachrichtigungen. Bei weiteren Benachrichtigungen erscheint eine weitere Einblendung.

Variable Regelung der Bildwiederholrate schont den Akku

Wenig überraschend setzt Apple beim iPhone 14 Pro auf ein Display mit OLED-LTPO-Technologie. Wesentlich interessanter ist jedoch die variable Regelung der Bildwiederholrate, die eine flüssige Darstellung von bewegten oder schnell gescrollten Inhalten ermöglicht. Die Regelung zwischen 1 und 120 Hertz ist zudem im Hinblick auf die Akkulaufzeit von Vorteil. Sollten statische Inhalte angezeigt werden, wird die Hertz-Zahl herunterfahren, was wiederum Strom spart. Dank dieser Neuerung konnte Apple endlich einen Always-on-Display-Modus einführen.

Der Modus kann genutzt werden, ohne dass man sich allzu viele Sorgen um den Stromverbrauch machen muss. Zumindest in der Theorie, denn in der Praxis ist die Akkulaufzeit im Always-on-Display-Modus immer noch deutlich geringer als ohne. Im Always-on-Display-Modus hält der Akku des iPhone 14 Pro knapp 24 Stunden, während ohne bis zu 48 Stunden möglich sind. So oder so ist die Akkulaufzeit des Smartphones sehr gut und besser als bei vielen Geräten der Konkurrenz. Bemerkenswert ist übrigens auch, dass der Always-on-Bildschirm im Gegensatz zu denen von Android weiterhin Farben anzeigt. Dadurch kommen Hintergrundbilder beim Sperrbildschirm besser zur Geltung.

Apple A16 Bionic Prozessor für mehr neuronale Leistung

Die neuronale Leistung des iPhone 14 Pro ist deutlich besser als bei den Vorgängermodellen. Das liegt daran, dass sowohl das iPhone 14 Pro als auch das iPhone 14 Pro Max über den neuen Apple A16 Bionic Prozessor verfügen. Lauf Apple sorgt dieser Prozessor für eine zehn Prozent bessere Leistung, aber Praxistests zeigen, dass sogar mehr möglich ist. Die CPU mit sechs Kernen und die GPU mit fünf Kernen können sich auf jeden Fall sehen lassen. Der neue Prozessor ist allerdings nicht bei allen Modellen der neuen Generation vorhanden. Das iPhone 14 und iPhone 14 Max nutzen weiterhin den alten A15 Bionic Prozessor. Allein dafür kann es sich lohnen, etwas mehr Geld zu investieren.

Hochauflösende Kamera mit 48 Megapixel beim iPhone 14 Pro

Wie zu erwarten, schneidet die Kamera des iPhone 14 Pro besser als die des Standardmodells ab. Statt der üblichen 12 Megapixel gibt es inzwischen einen Kamerasensor mit 48 Megapixeln. Dieser verfügt über das bei Android schon längst gängige Pixel-Binning. Pixel-Binning bedeutet, dass jeweils vier Sensorpixel zusammengefasst werden. Dadurch lässt sich – unter anderem durch eine höhere Lichtausbeute – ein besseres Ergebnis erzielen. Die anschließende Speicherung erfolgt als 12-Megapixel-Foto. Deutliche Unterschiede zum Vorgänger machen sich trotzdem nur in bestimmten Situationen bemerkbar. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Kamera des iPhone 14 Pro vor allem bei hohen Zoom-Faktoren überzeugen kann.

Helligkeit des iPhone 14 Pro Displays ist aktuell unschlagbar

Geht es um die Helligkeit des Displays, stellt das iPhone 14 Pro sogar einen neuen Rekord auf.

Die Helligkeitsreserven kommen bei HDR-Inhalten auf mehr als 2.000 Candela je Quadratmeter und selbst bei normalen SDR-Bildern sind es immer noch fast 1.900 Candela je Quadratmeter. Das sind beachtliche Zahlen und damit stellt das neue Smartphone von Apple sogar einen Rekord auf. Doch nicht nur mit seiner Helligkeit kann das Display punkten. Neben diesem Aspekt, der Dynamic Island und der OLED-LTPO-Technologie punktet es auch mit tollen Farben und Kontrasten.

Apple Unfallerkennung für mehr Sicherheit

Wenn es um die Sicherheit der User geht, schneidet das iPhone 14 Pro deutlich besser als andere Smartphones ab. Es verfügt schließlich über eine integrierte Unfallerkennung. Diese ist in der Lage, Aufprallkräfte von bis zu 256G zu erkennen. Dadurch ist bei schlimmen Autounfällen eine automatische Benachrichtigung des Rettungsdienstes möglich. Die Standortinfo wird weitergegeben und sollte der Nutzer nicht mehr sprechen können, wird sogar eine automatische Sprachnachricht versandt. Interessant ist auch die in den USA zur Verfügung stehende Verbindung zum Satellitenfunk. Apple nutzt Satelliten von Globalstar, sodass im 2,5-Gigahertz-Frequenzbereich eine Verbindung zum Satellitenfunk aufgebaut werden kann. Das Ganze hat seine Einschränkungen, aber zumindest lassen sich Notrufe absetzen, was im Ernstfall Leben retten kann. Ob die Satellitenfunkverbindung in Zukunft auch in Deutschland verfügbar sein wird, lässt sich bisweilen nicht sagen. Es steht aber außer Frage, dass Apple bei seiner neuen Generation in die Sicherheit der Nutzer investiert hat. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung.

iPhone 14 Pro mit Handytarif kombinieren und sparen

Das iPhone 14 Pro ist ohne Frage eines der besten Smartphones, das Du aktuell kaufen kannst. Der Preis ist zwar deutlich höher als beim Standardmodell, aber dafür gibt es einige Vorzüge wie einen neuen Prozessor, eine bessere Kamera und ein modernes Benachrichtigungssystem. Lediglich auf knallige Farben wie Rot wirst Du bei den Pro-Modellen verzichten müssen. Apple setzt hier wie gewohnt auf seriösere Farben. Kombiniere Dein neues iPhone 14 Pro mit einem Handytarif und profitiere von den günstigen Angeboten hier bei yourfone.

Hier findest Du weitere iPhone 14 Modelle:

Apple iPhone 14 Pro Stammdaten

EU-Hardware-Bestellung

Für Bestellungen aus der EU klicke bitte hier.