06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt
06181 7074 087

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Mo. – Fr. 09:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

Die 5 wichtigsten Smart Home Trends in 2021

Die 5 wichtigsten Smart Home Trends in 2021

Das eigene Zuhause ist für viele Menschen aufgrund der Corona-Pandemie mehr denn je zum Lebensmittelpunkt geworden. Grund genug also, sich die vier Wände möglichst schön und angenehm zu gestalten. Noch komfortabler wird es mit Smart Home Geräten, die uns die Hausarbeit abnehmen, die Lieblingsmusik zum richtigen Zeitpunkt abspielen und die Heizung bereits vor dem Aufstehen anstellen. Die Beliebtheit von vernetzten Gadgets ist hoch: In Deutschland besitzt jeder Vierte mittlerweile mindestens ein Smart Home-fähiges Gerät. Es ist daher nicht überraschend, dass die Hersteller immer mehr intelligente Geräte auf den Markt bringen und die Einsatzgebiete immer vielfältiger werden. Auf welche 5 Trends du dich in diesem Jahr freuen kannst, erfährst du im folgenden Artikel.

Trend 1: Einfachere Koppelung von Smart Home Geräten

Smart Home soll insgesamt einfacher werden. Das schreiben sich zumindest Apple, Amazon, Google und weitere Tech-Unternehmen mit ihrer Ende 2019 gegründeten Initiative „Connected Home over IP“ auf die Fahne. Ziel sei ein einheitlicher Funkstandard, was bei Computern längst gängig ist. Aktuell sind die Geräte verschiedener Hersteller nämlich oftmals nicht kompatibel. Vereinfacht gesagt: Die intelligenten Gadgets sprechen nicht alle dieselbe Sprache, sondern kommunizieren je nach Hersteller über unterschiedliche Funkprotokolle. Mit einem einheitlichen Funkstandard können alle Geräte in einem gemeinsamen Netzwerk miteinander verbunden werden und Daten austauschen. So muss man endlich nicht mehr zusätzliche Installations-Apps auf sein Smartphone herunterladen. Laut neuesten Infos soll der neue Standard bereits 2021 vorgestellt und veröffentlicht werden.

Einfachere Koppelung von Smart Home Geräten

Trend 2: Smart Home Geräte auch offline steuerbar

Bei den Smart Home Systemen sind Künstliche Intelligenz (KI) oder Sprachassistenten in der Cloud des jeweiligen Herstellers ausgelagert, also online. Das ist sehr unpraktisch, denn sobald deine WLAN-Verbindung unterbrochen wird, kannst du die Geräte nicht mehr steuern. Das soll sich zukünftig ändern. Die KI-Chips sollen in die Geräte selbst verbaut werden, sodass wichtige Basisfunktionen als auch Algorithmen und Deep Learning offline ablaufen.

Smart Home Geräte auch offline steuerbar

Vorteile der Offline-Steuerung Smart-Home-Systemen:

Als Nutzer profitiert man gleich doppelt: Zum einen wird die Bedienung ausfallsicher und zum anderen werden die persönlichen Daten lokal und nicht in der Cloud gespeichert, was einen höheren Datenschutz mit sich bringt. Google und Amazon haben bereits die ersten Smart Home Geräte mit Basis-Funktionen wie das Ein- und Ausschalten ausgestattet. Weitere Funktionen und Hersteller werden mit hoher Wahrscheinlichkeit folgen.

Vorteile der Offline-Steuerung Smart-Home-Systemen

Trend 3: Neue intelligente Wearables erobern den Markt

Noch vor einigen Jahren galten Wearables als Nischenprodukte. Schließlich waren Sensoren, die fortlaufend sensible Daten über den eigenen Körper sammeln, noch für die Mehrheit suspekt und datenschutzrechtlich bedenklich. Doch immer mehr Menschen erkennen die Vorteile der intelligenten Geräte und so haben sich zumindest Fitness-Armbänder und Smartwatches als beliebte Gadgets etabliert. Natürlich werden die Hersteller auch in 2021 weitere Sportuhren mit neuen Features auf den Markt bringen. Doch damit nicht genug: Zukünftig sollen auch smarte Schuhe, Rucksäcke und Ansteckgeräte beliebter werden und im Massenmarkt ankommen.

Neue intelligente Wearables erobern den Markt

Trend 4: Smarte Displays ziehen in das Smart Home ein

Im Zuge der Pandemie hat sich die soziale Interaktion auf das Internet verlagert. Social Distancing ist schließlich eine der Hauptmaßnahmen zur Virus-Eindämmung. In der Corona-Quarantäne haben sich Video-Calls etabliert, um weiterhin mit Familie und Freunden im Austausch zu bleiben. Schnell gewannen einfach zu bedienende Geräte, die sogenannten Smart Displays mit Videofunktion, an Bedeutung.

Smarte Displays ziehen in das Smart Home ein

Was sind Smarte Displays?

Die smarten Displays sind sprachgesteuert und daher auch für Menschen ohne technische Vorkenntnisse geeignet. Und damit nicht genug: Es gibt bereits Modelle mit einer automatischen Bewegungsfunktion und Bildanpassung, sodass die Gesprächsteilnehmer jederzeit gut sichtbar sind. Weiterhin können die Smart Displays auch für den Alltag genutzt werden. Es lassen sich darüber kompatible Smart Home Geräte steuern, während des Kochens kann man sich das Rezept anzeigen lassen oder man nutzt die integrierte Kamera, um die Wohnung während des Urlaubs im Blick zu behalten.

Was sind Smarte Displays?

Trend 5: Streamingplattformen auch mit Drittanbietern nutzbar

Bislang musste man sich beim Kauf von Sprachassistenten oder Lautsprechern für einen Streamingdienst und für einen Hersteller entscheiden. Ein Amazon Music Abo lässt sich beispielsweise nicht auf einem Google Home Lautsprecher streamen. Das soll sich jedoch ändern, sodass die exklusiven Dienste nicht mehr im Vordergrund stehen, sondern die Wünsche des Nutzers und eine größtmögliche Vielfalt. Die Tech-Riesen Apple, Amazon und Google möchten ihre Plattformen auch für Drittanbieter öffnen. Allen voran ist Apple: Der Streamingdienst Apple Music ist nun auch auf Alexa-Lautsprechern nutzbar.

Streamingplattformen auch mit Drittanbietern nutzbar

Fazit: Smart Home wird noch einfacher und komfortabler

Die Smart Home Trends zeigen deutlich, dass die Hersteller nun stärker zusammenarbeiten und sich mehr denn je an den Wünschen der Kunden orientieren. Mit einem einheitlichen Funkstandard wird Smart Home noch einfacher und für noch mehr Menschen ohne technische Vorkenntnisse zugänglich. Weiterhin lassen sich mehr Geräte miteinander verbinden, weil die Gadgets nicht mehr exklusiv an einen Hersteller gebunden sind. Eine weitere positive Entwicklung ist die Offline-Bedienung, sodass sich die smarten Geräte bei einer unterbrochenen WLAN-Verbindung weiterhin steuern lassen. Freuen können wir uns außerdem auf neue Wearables und die praktischen Smart Displays.

Sofern du außerhalb des eigenen WLANs oder von unterwegs aus die smarten Gadgets steuern möchtest, kannst du von den neuen Smart Home Trends und Gadgets nur mit einem LTE-Tarif für dein Handy profitieren. yourfone liefert dir schnelles Internet zu einem günstigen Preis und bietet auch die neuesten Handys im Bundle mit attraktiven LTE-Tarifen schon ab einer Einmalzahlung von 0 EUR an.

Smart Home wird noch einfacher und komfortabler

Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter WhatsApp