06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt
06181 7074 087

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Täglich 09:30 – 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

eSIM & eSIM-Handys: Die neuen SIM-Karten & ihre Vorteile

eSIM und eSIM-HANDYS
Die neue Sim-Karten-Generation und ihre Vorteile

Die ‚embedded subscriber identity module‘ - kurz eSIM, ist ein festeingebauter Chip, der die bisherige SIM-Karte im Smartphone vollkommen ersetzt. Bist du dir sicher, dass deine aktuelle SIM-Karte in ein neues Handy passen würde? Häufig ist das nicht der Fall; eine böse Überraschung für unachtsame Nutzer. Die meisten aktuellen Smartphones wie das Android Samsung Galaxy S20 unterstützen jetzt nämlich nur noch das kleine Nano-SIM-Kartenformat, während bis vor kurzem noch die Micro-SIM-Karte als weitverbreiteter Standard bei Smartphones galt. Deine alte SIM-Karte auf die entsprechende Größe passend zuzuschneiden ist zwar möglich. Allerdings ist die Gefahr relativ groß, dass der Chip auf der SIM-Karte beschädigt wird und damit die Funktionsfähigkeit der SIM-Karte nicht mehr gewährleistet ist. Das Bestellen einer passenden SIM-Karte löst zwar dieses Problem. Gegebenenfalls kannst du dein neues Smartphone mit Vertrag dann aber nicht unmittelbar nutzen. Mit der neuen eSIM passiert dir das nicht mehr. Außerdem haben die mobil integrierten Chips noch einige weitere coole Stunts auf Lager.

Was genau ist eine eSIM?

Die sogenannte embedded SIM ist eine neue Variante der Mobilfunkkarte, die bisher in jedem Mobiltelefon in physischer Form integriert worden ist. Die neue eSIM ist nun ein kleiner, im Smartphone bereits vom Hersteller voreingebauter Chip, der die klassische Plastik SIM-Karte ersetzt. Das spart Nerven, weil kein Einlegen oder Austauschen mehr nötig ist, den Vertragswechsel unkomplizierter macht und auch noch die Umwelt schont. Eine dreifache Win-Situation. Die eSIM ist nicht nur fester Bestandteil von modernen Smartphones, auch diverse Gadgets wie Smartwatches und viele Tablets verwenden sie bereits.

Das kann die innovative eSIM Technologie:

  • Deine eSIM ist im Gegensatz zu einer normalen SIM-Karte fest im Smartphone bzw. Hightech-Gerät verbaut. Sie kann daher nicht ausgetauscht werden.
  • Die eSIM nutzt die gleichen Spezifikationen wie bisher physische SIM-Karten. Die eSIM ist ein branchenweiter Standard; d.h., hat ein Handy eine eSIM verbaut, dann funktioniert diese branchenübergreifend.
  • Der entscheidende Vorteil deiner eSIM ist, dass der SIM-Chip vom Mobilfunkanbieter über das LTE-Netz umprogrammiert werden kann. Wenn du einen Handyvertragswechsel durchführst, brauchst du nicht mehr auf den Versand einer neuen SIM-Karte für dein Smartphone zu warten. So wird der Anbieter-Wechsel einfacher und schneller.
  • Auch für Smartphone-Hersteller ist die eSIM sinnvoll. Sie müssen keine fehleranfälligen Kartenmechanismen mehr einbauen, weil die eSIM gleich fest im Gerät – wie beispielsweise in der Smartwatch, im Smartphone oder Tablet – verbaut wird. Außerdem können sie den gewonnenen Platz im Handy anderweitig nutzen, beispielsweise für einen größeren Handy Akku.
Was genau ist eine eSIM?

Smartphone, Smartwatch und weitere eSIM Geräte

Der fest verbaute eSIM-Chip ist die innovative Lösung für die mobile Kommunikation der Zukunft und wird die klassische Variante bald vollständig ersetzen. Aktuelle Modelle wie die iPhone 11 Reihe von Apple, sind schon mit der neuen SIM-Generation ausgestattet und bieten damit mehr Flexibilität und Unabhängigkeit.

iOS- und Android-Handys mit eSIM eignen sich auch als Alternative zu bisher üblichen Dual-SIM-Modellen. So kannst du mit nur einem Handy mehrere Tarife parallel nutzen und dein Arbeits- und Privatleben unkompliziert trennen. Moderne Smartphones haben entweder zwei eSIMs oder eine eSIM sowie einen Steckplatz für eine Plastik-SIM-Karte. Je nach Android- oder iPhone-Modell können auf der integrierten eSIM auch mehrere Mobilfunkanschlüsse gespeichert werden. Zwischen diesen kann der Nutzer dann ganz individuell hin- und herwechseln.

Ganz neu und praktisch sind auch folgende Szenarien: von unterwegs telefonieren, Nachrichten schreiben und Musik streamen – ohne, dass man das Smartphone mit dabei hat. Auf der eSIM sind wesentliche Informationen des Mobilfunkvertrags gespeichert. Damit kann man auch die Smart Watch und andere Gadgets über das Netz des Mobilfunkanbieters nutzen. Du erhöhst mit der eSIM also deine Unabhängigkeit in Sachen mobiler Kommunikation und kannst dein Smartphone auch mal zu Hause lassen.

Smartphone, Smartwatch und weitere eSIM-fähige Geräte

eSIM – das sind die Vorteile

Der größte Pluspunkt der eSIM ist sicher, dass du keine SIM-Karte mehr austauschen musst. Dadurch entfallen das lästige Herausbrechen des Chipsatzes aus der Plastikkarte im Scheckkartenformat und das anschließende Einsetzen in den Kartenslot. Auch verloren gehen kann die SIM-Karte beispielsweise beim Apple iPhone oder Samsung Galaxy Modell nicht mehr. Im Falle eines Diebstahls des Handys kann die SIM-Karte auch nicht entfernt und missbraucht werden. Besonders kompliziert war es bisher, wenn ein anderes Endgerät kurzfristig genutzt werden musste und dieses ein anderes SIM-Kartenformat hatte. Dann musste man die SIM-Karte zuschneiden lassen, einen Adapter nutzen oder gleich eine neue SIM-Karte ordern. Mit der neuen eSIM-Generation ist das alles kein Thema mehr.

Mit einer eSIM wechselst du auch kinderleicht den Vertrag bzw. Mobilfunkanbieter. Du aktivierst dein neues Handy, Tablet oder Gadget und kannst verschiedenste Geräte miteinander vernetzen. Per Bluetooth lassen sich die Daten auf deiner eSIM-Karte zum Beispiel vom Smartphone auf die Smartwatch oder andere Wearables übertragen. Bei unterschiedlichen Mobilfunk-Verträgen, kannst du auf deiner eSIM mehrere Profile anlegen und so zwischen deinen Verträgen wechseln.

Die jeweilige Anzahl der Profile ist von folgenden Faktoren abhängig:

  • Speicherplatz des eSIM-Chips
  • Größe deiner eSIM-Profile
  • Software des Herstellers
eSIM – das sind die Vorteile

eSIM – so funktioniert der Umstieg bei yourfone

Ob neues Smartphone, Smartwatch oder Tablet, der eSIM-Chip ist bereits im jeweiligen Gerät integriert und lässt sich stetig wieder neu programmieren. Eine neue physische SIM-Karte zu deinem Vertrag benötigst du damit nicht mehr. Wird der Mobilfunkanbieter gewechselt, dann werden die aktuellen Informationen gelöscht und die neuen wiederum auf der eSIM gespeichert. Alles, was du dazu brauchst, kommt zusammen mit den Unterlagen für deinen Mobilfunk-Vertrag: Ein QR-Code zur Aktivierung sowie die Zugangsdaten zu deinem Online-Kundenkonto.

Nicht alle Mobilfunkanbieter in Deutschland gelten als eSIM-Anbieter. yourfone hingegen zählt aber zu den eSIM-Anbietern. Die eSIM lässt sich bei yourfone einfach online über das Kundenportal, unter ‚Einstellungen‘ und ‚Services/Ersatzkarte bzw. Multicard‘ und dem Menüpunkt ‚Neue SIM anfordern‘ bestellen. Das funktioniert auch per App, die findest du zum Download für iOS und Android. Zusätzlich ist es möglich deine eSIM über die yourfone Hotline zu bestellen. Nach der Bestellung deiner eSIM erhältst du einen Aktivierungscode, um die eSIM zu aktivieren. Den QR-Code scannst du mit deinem Smartphone, folgst einer kurzen Einrichtung, die nur wenige Minuten dauert, und kannst dein Android-Smartphone oder iPhone sofort zum Surfen und Telefonieren nutzen, da die eSIM aktiviert ist – in kürzester Zeit.

eSIM – so funktioniert der Umstieg bei yourfone

eSIM Tarife – yourfone bietet unterschiedliche eSIM Verträge an

Ein eSIM iPhone kombiniert man natürlich am besten mit einem eSIM Vertrag. Es gibt sowohl eSIM Prepaid als auch eSIM Tarife in der Postpaid Variante. yourfone bietet eSIM Prepaid an. Der Vorteil bei einer eSIM Prepaid Karte. Du bezahlst tatsächlich nur das, was du verbrauchst. So kostet ein Telefonat 8 ct pro Minute, egal in welches Telefon-Netz du telefonierst. Dies lässt sich individuell mit unterschiedlichen eSIM Prepaid-Tarifen kombinieren.

eSIM Tarife in der Postpaid Variante sind klassische LTE Flatpakete. So bietet yourfone eSIM Tarife mit mobilen Datenvolumen zwischen 1 GB und 10 GB pro Monat an. Ebenfalls im LTE eSIM Tarif inklusive ist eine Telefon-Flatrate in alle deutschen Netze.

eSIM Tarife – yourfone bietet unterschiedliche eSIM Verträge

eSIM-Handy: yourfone bietet dir jetzt schon eSIM Geräte an

Geräte wie das Samsung Galaxy Note20, das Samsung Galaxy S20+ und die Apple iPhone 11-Reihe bieten bereits die Möglichkeit, die neue eSIM-Funktion zu nutzen. In diesen Geräten steckt schon der Chip, der die bisherige Plastik-SIM-Karte ersetzt. So ist der umständliche Kartentausch nicht mehr nötig und du musst dir keine Gedanken mehr zu unterschiedlichen Kartenformaten machen. Ein positiver Nebeneffekt: Handys, die sowohl über einen normalen SIM-Karten-Slot als auch über die eSIM-Funktion verfügen, werden so automatisch zu Dual-SIM-Handys bzw. –Geräten.

Samsung Galaxy Note 20 5G Hier vorbestellen
iPhone 11 Jetzt bestellen
Samsung Galaxy S20 Plus Jetzt bestellen

Voraussetzung für die Nutzung der eSIM-Karte bei yourfone ist zum einen ein eSIM Smartphone wie beispielsweise ein eSIM iPhone oder Samsung sowie ein LTE-Tarif. Die eSIM zu aktivieren ist denkbar einfach. So wird ein QR-Code in der persönlichen Servicewelt des Kunden hinterlegt. Nach erfolgreicher Eingabe des persönlichen Online-Passwortes wird der QR-Code angezeigt. Diesen gilt es nun mit dem mobilen Endgerät zu scannen. Nach dem Scannen des QR-Codes lässt sich die eSIM aktivieren. Das mobile Endgerät ist damit sofort einsatzbereit.

Fazit – die eSIM wird sich zum neuen Standard entwickeln

Die eSIM ist da! Und yourfone Kunden profitieren schon jetzt davon. Es gibt ein vielfältiges Angebot an eSIM-fähigen Handys. Den großen Durchbruch der eSIM für den Massenmarkt erwarten Experten zwischen 2021 und 2022 – im Laufe dieses Zeitraums werden dann alle Handys über eine eSIM-Funktionalität verfügen.

eSIM-Handy von Samsung und HUAWEI

Teile diesen Artikel

Facebook Twitter Whatsapp