06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt
06181 7074 087

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Täglich 09:30 – 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

Exynos 990: Samsung trumpft mit neuem Handy-Prozessor auf

Exynos 990 der neue Handy-Prozessor von
Samsung für die Galaxy-S-Reihe

Exynos. Das ist der Prozessor Name einer von Samsung hergestellten System-on-a-Chip-Reihe, deren Mikroprozessorkomponenten auf der klassischen ARM-Architektur basiert. Sie wurde von Samsung für den Einsatz in Smartphones und Tablets entwickelt und kam erstmals 2010 im Galaxy S zum Einsatz.

Samsung hat nun überraschend schon Ende 2019 den neuesten Prozessor dieser Serie, den Exynos 990 Octacore SoC vorgestellt. Der neue Geräte-Prozessor aus dem Hause Samsung, der mit seiner Premium-Ausstattung und außerordentlichen Leistungsparametern die Grundlage für die kommende Flaggschiff-Generation von Samsung Smartphones bilden soll. Die seit Jahren erfolgreichste Flaggschiff Reihe ist neben den iPhones von Apple, die Galaxy-S-Reihe. Aktuell ist das Smartphone Samsung S10 die aktuellste Version. Im ersten Quartal 2020 wird die Vorstellung des neuen Samsung Galaxy S11 erwartet, in dem der neue Handy-Prozessor mit größter Wahrscheinlichkeit auch verbaut sein wird.

Der neue Samsung Exynos 990 Prozessor wird, anders als die Snapdragon-Chips von Qualcomm, offenbar nicht mit einem direkt in den gleichen Chip integrierten 5G-Modem auf den Markt kommen. Stattdessen kündigte Samsung parallel ein eigenes Exynos 5G-Modem an, mit der Bezeichnung Exynos 5123. Das Modem wird wie der Exynos 990 mit nur noch sieben Nanometern Strukturbreite gefertigt. Bei beiden Geräte-Chips wird ein neuer ‚Extreme Ultra-Violet‘ genannter und von Samsung patentierter Prozess verwendet, um eine Chip-Produktion in diesem Maßstab überhaupt zu ermöglichen. Die Serienproduktion beider Chips soll bis zum Jahresende 2019 anlaufen.

Exynos

Quelle: https://www.inside-digital.de/news/galaxy-s11-bekommt-ein-120-hertz-display

Der neue Samsung Exynos 990 Prozessor

Samsung Prozessor – diese Power steckt im neuen Exynos 990

Samsung verwendet im Prozessor Exynos 990 nach eigenen Angaben zwei High-Performance-Kerne auf Basis der ARM Cortex-A76-Architektur. Ihnen stellt Samsung zwei weitere Ultra-High-Performance Kerne zur Seite, die dann besonders anspruchsvolle Smartphone-Prozesse übernehmen sollen. Die letztgenannten Handy-Kerne wiederum sind angepasste Chip-Kerne, bei denen Samsung erneut die Cortex-A76-Architektur nach seinen Wünschen und Bedürfnissen modifiziert hat. Der Exynos 990 Prozessor hat brandneue M5-Rechenkerne, eine extra starke Grafik Unit, nämlich Mali-G77 und wird in Samsung‘s modernstem 7-nm-Fertigungsprozess produziert. Branchenweit wird bislang vorwiegend im 8-nm-Fertigungsprozess gearbeitet. Samsung hat damit auch hier einen Technologievorsprung gegenüber der Mobilfunk-Konkurrenz. Der seit vielen Jahren andauernde Trend, dass die Smartphone-Prozessoren noch kleiner und noch schneller werden, setzt sich also unvermittelt auch beim Exynos 990 fort.

Fast alle Funktionsblöcke im System on a Chip sind beim Exynos 990 Prozessor neu. Der Samsung Prozessor gilt daher nicht zwingend als eine Optimierung eines bestehenden Prozessors, sondern vielmehr als Neuentwicklung. Entsprach der Exynos 9825 lediglich einem Exynos 9820 mit aktualisierter 7LPP- statt 8LPP-Fertigung (LPP steht für Low Power Plus, sozusagen ein optimierter Fertigungsprozess), ist der Exynos 990 Prozessor explizit in Hinblick auf die feineren Strukturen weiterentwickelt worden. Der Exynos 990 löst den Exynos 9825 als Samsung‘s bislang schnellsten Prozessor ab. Traditionell dürfte der neue Prozessor in den von Samsung im Jahr 2020 vorgestellten neuen Highend Smartphones stecken; allen voran im nächsten Galaxy-S Smartphone, wahrscheinlich also im Galaxy S11.

Samsung Prozessor – diese Power steckt im neuen Exynos 990
Prozessor Exynos 990

Neuer Mobil Prozessor – 7-nm-Fertigung und EUV-Lithografie

Der Begriff 7-nm-Fertigung ist sehr abstrakt und beschreibt nur grob den technologischen Fortschritt der Branche. So unterscheiden sich die eingesetzten Herstell-Techniken nicht nur zwischen den verschiedenen Herstellern, sondern auch zwischen den verwendeten Produkten der einzelnen Hersteller beim selben Herstell-Prozess. Die Aussage ist im Prinzip: der gefertigte Mobil Prozessor hat eine Strukturgröße von sieben Nanometern. Das ist aktuell die kleinste herstellbare Strukturgröße in der Halbleiterfertigung. Der Halbleiterhersteller TSMC jedoch forscht an diesem Herstellprozess und will schon nächstes Jahr 5 Nanometer in Serie produzieren, 2022 dann 3 Nanometer.

Für den Prozessor Exynos 990 vertraut Samsung, wie zuletzt beim Exynos 9825 des Galaxy Note 10, also auf die eigene 7-nm-Fertigung unter Verwendung der EUV-Lithografie. Die EUV-Belichtung wird dabei nur für einige Lagen der Chips, aber noch nicht für den vollständigen Chip-Satz genutzt. Es handelt sich deshalb um eine Zwischenstufe nach der klassischen Immersionslithografie, die üblicher Weise von Chip-Herstellern verwendet wird. Samsung gehört zu den ersten Chip-Playern mit extrem ultraviolettem Licht, das soll andere Fertigungsschritte einsparen. Die Mehrfachbelichtung beschleunigt die Serienproduktion und verbessert die elektrischen Eigenschaften.

Neuer Mobil Prozessor – 7-nm-Fertigung und EUV-Lithografie

Prozessor Fertigung – Maßgeschneiderte CPU-Kerne von Samsung

Der Chip-Satz des Exynos 990 Prozessor besteht weiterhin aus drei Clustern mit insgesamt acht Rechenkernen. Die zwei leistungsstärksten Rechenkerne, sind selbstentwickelte Kerne von Samsung. Die zwei mittelstarken Kerne sind statt Cortex-A75 jetzt Cortex-A76 Chips und für Aufgaben mit geringer Rechenauslastung kommen vier Cortex-A55-Rechenkerne zum Einsatz. Bei diesen Custom-Rechenkernen der fünften Generation ist die Rede von bis zu 20 Prozent mehr Leistung als beim Vorgänger Chip-Satz. Verglichen mit gleichwertigen ARM-Architektur basierten Kernen wie dem Cortex-A77 fällt der Leistungssprung aber nicht gewaltig groß aus.

Prozessor Fertigung – Maßgeschneiderte CPU-Kerne von Samsung

Der neue Samsung Prozessor: Mehr Gaming-Leistung dank Exynos GPU

Beim Grafikkern nutzt Samsung traditionell Mali-Funktionsblöcke, im Exynos 990 Chip sitzt daher die neue Mali-G77-GPU. Sie wartet mit 11 Shader-Clustern auf, die dank der neuen Valhall-Architektur, die eben erwähnten 20 Prozent, schneller rechnen soll als das Mali-G76 Unit, das im Exynos 9825 verbaut war und sogar noch einen Shader-Cluster mehr hatte. Ein Speicher-Interface für LPDDR5-5500-RAM steigert die Übertragungsrate der GPU um fast 30 Prozent gegenüber dem LPDDR4X-4266 beim alten Exynos 9825 Chip. Den passenden Geräte-Speicher fertigt Samsung schon seit dem Sommer 2019 in Serie.

Der neue Samsung Prozessor: Mehr Gaming-Leistung dank Exynos GPU

Samsung baut den Big Brother Prozessor

Der neue Samsung Image Signal Chip, lässt sich an sechs Kameras mit einer Einzelauflösung von bis zu 108 Megapixeln koppeln. Drei Kamera-Sensoren kann er gleichzeitig ansteuern, und deren Aufnahmen berechnen. Ein überarbeiteter KI-Chip hilft unter anderem im Portraitmodus beim Weichzeichnen des Hintergrundes. Außerdem ist der Handy-Chip in der Lage bis zu 120 Bilder pro Sekunde aufzuzeichnen. Das bedeutet 4K-Videos lassen sich mit 120 fps aufnehmen, 8K-Videos mit bis zu 30 fps. Eine weitere Neuerung, die möglicherweise bereits andeutet wohin es für Samsung mit der kommenden Generation seiner Smartphone-Flaggschiffe 2020 geht: der Exynos 990 Prozessor unterstützt auch Displays mit einer Bildwiederholfrequenz von bis zu 120 Hertz.

Samsung baut den Big Brother Prozessor

Was wir über das Samsung Galaxy S11 schon wissen

Im Herbst wurde viel über Hardware und Design der Samsung Galaxy Reihe 2020 spekuliert. Kürzlich im Internet aufgetauchte Render-Bilder zum Galaxy S11 führten nun zu noch mehr Gesprächsstoff. Zuerst war auf der Webseite 91mobiles ein 360° Render-Video des Standardmodells Galaxy S11 veröffentlicht worden. Dann twitterte der bekannte Leaker ‚OnLeaks‘ die Bilder in Kooperation mit der Webseite.

Was den Galaxy-Kennern sofort auffiel. Das Loch im Display für die Selfie-Cam ist auf den Bildern mittig am oberen Display-Rand platziert. Bei der Samsung Galaxy S10 Generation befand sich die Notch noch oben rechts am Screen. Während Samsung bei den seitlichen Umrandungen kaum oder nur wenige Änderungen vorgenommen hat, sind die Ränder oben und unten am Smartphone erkennbar dünner. Beim Display rechnen die Leaker mit einer Größe von 6,67 Zoll. Die Lautstärkeregler und der Power-Knopf sind den Render-Bildern zufolge am rechten Rand untergebracht. Am unteren Rand der Galaxy S11 dürfte wohl ein USB-C-Anschluss verbaut sein, Speaker und Mikrofon würden dann an den jeweiligen Seiten eingebaut. Doch es gibt noch allerhand mehr spannende Gerüchte zum neuen Samsung Galaxy S11.

Was wir über das Samsung Galaxy S11 schon wissen

Quelle: https://twitter.com/onleaks?lang=de

Fazit – Prozessor-Entwicklung geht weiter, um 5G-Technologie voll auszureizen

Der Mobilfunkbranche steht mit der Einführung von 5G ein Quantensprung in der mobilen Telekommunikation bevor. Und es sind Chip-Hersteller wie Qualcomm und Samsung selbst, die diese Herausforderung annehmen und den 5G-Standard auf der Hardware-Seite vorantreiben. Die Prozessoren sind das Herz eines jeden Smartphones. Sie müssen unter anderem die Leistung erbringen, damit die bahnbrechende 5G-Technologie und deren rasante Übertragungsgeschwindigkeiten in voller Gänze genutzt werden können.

Neben dem teils bedeutungsvollen Nutzen von 5G, der sich in den nächsten Jahren beweisen wird, bietet der neue Exynos 990 Chip-Satz eine Vielzahl an Innovationen, von denen sehr viele Samsung-Nutzer im Alltag profitieren werden. Samsung ist und bleibt einer der wichtigsten Innovatoren der Branche.

Teile diesen Artikel

Facebook Twitter Whatsapp
Sehr gut
4.7/5.00