06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 Uhr - 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt
06181 7074 087

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 135

Täglich 09:30 Uhr - 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 bis 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

iPad Pro 2020 – Das steckt im Apple Turbo-Tablet

iPad Pro 2020
das steckt in Apples neuem Turbo-Tablet

Im Rahmen seiner Keynote Anfang September 2019 stellte Apple-CEO Tim Cook jede Menge Neuheiten vor, allen voran natürlich die neue iPhone Trilogie, iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max. Auch Tablet-Fans kamen mit dem iOS-Gerät Apple iPad 10.2 auf ihre Kosten, doch ein neues iPad Pro Modell wurde nicht gezeigt. Dies führte bei manchen Apple Fans zu enttäuschenden Reaktionen. Allerdings dürften diese nur vorübergehender Natur sein. Denn dass die Top-Variante des iPads sich in Weiterentwicklung befindet, gilt für Insider als erwiesen. Es geistern bereits erste Gerüchte zum iPad Pro 2020 durchs Netz. Jetzt will Analyst und Apple-Insider Ming-Chi Kuo Details zum Display mit neuer LED-Technik kennen. Was dran ist an seinen Aussagen und was man sonst schon über das neue Apple iPad Pro Turbo-Tablet tuschelt, haben wir für dich zusammengefasst.

iPad Pro 2020 – Mini-LED Displays in den neuen Modellen

Die spannende Aussage von Ming-Chi Kuo wonach Apple im Display seines kommenden iPad Pro Tablets erstmals auf die Mini-LED-Technik setzen will, hat für ordentliche Debatten im Netz gesorgt. Diese Technologie bietet alle Vorteile von OLED-Displays. Dazu gehören unter anderem ein großes Farbspektrum, ein hohes Kontrastverhältnis und eine hohe Bilddynamik. Außerdem lassen sich die Mini-LEDs einzeln ansteuern und so ein- und ausschalten. Das sorgt für eine besonders hohe Energieeffizienz und eine satte Schwarzdarstellung im sogenannten Dark Mode Modus.

Zudem umschifft Apple mit der einzelnen Steuerbarkeit einen der Nachteile in der OLED-Technik, nämlich sogenannte ‚eingebrannte‘ Bildschirme. Wenn dieses Problem auftritt bleiben Bildschirm-Inhalte, die über längere Zeiträume unverändert angezeigt wurden auch nach einem Bildwechsel in Einzelfällen noch schemenhaft erkennbar. So, als ob zwei unscharfe Bilder übereinander gelegt würden. Beim kommenden iPad Pro 2020 soll dieser Effekt nun ausgemerzt werden. Apple soll laut Kuo, so sehr von den Vorteilen der Technologie überzeugt sein, dass der Konzern auch bei den kommenden MacBook Pro Modellen auf die Mini-LEDs setzen will. Auch den voraussichtlichen Erscheinungszeitraum des kommenden iPad Pro in der 12,9 Zoll Größe meint Kuo bereits zu kennen; er gibt das vierte Quartal 2020 für das 12 Zoll Gerät an. Wir halten dich natürlich auf dem Laufenden.

iPad Pro 2020 – Mini-LED Displays in den neuen Modellen

Quelle: https://www.giga.de/galerie/ipad-pro-2020-in-bildern-apples-neues-tablet-in-szene-gesetzt/#page=2

iPad Pro 2020

iPad Pro 2020 mit 3D-Sensoren

Die Finanznachrichtenagentur Bloomberg erwartet den Release des neuen iPad Pro bereits eher. Laut deren Informanten, ist es bereits in der ersten Jahreshälfte 2020 soweit. Bloomberg Redakteur Mark Gurman ist sich zudem sicher, dass das neue iOS-Gerät iPad Pro 2020 ein paar technische Besonderheiten parat halten wird. Beispielsweise ein 3D Sensoren-System, bei dem es sich um die sogenannte Time-of-Flight Technologie handeln soll, die eine besondere Art der Tiefenmessung erlaubt. Das Verfahren kommt bereits in zahlreichen Smartphones wie den aktuellen iPhone 11 Modellen zum Einsatz, wo es mit einem künstlich berechneten Bokeh-Effekt für einen unscharfen Hintergrund in den Bildern und Videos sorgt. Auf einem neuen Modul des iPad Pro 2020 sollen außerdem zwei Kamerasensoren verbaut werden, die in Zusammenarbeit miteinander die Erstellung dreidimensionaler Grundrisskonstruktionen von Räumen ermöglichen können. Auch Gegenstände und Menschen lassen sich so angeblich mit dem neuen iPad Pro 2020 als 3D-Objekte aufnehmen.

Doch wozu die 3D Aufrüstung beim kommenden iPad? Bloomberg zufolge, arbeitet Apple schon seit längerem an einer Kombination aus Virtual Reality- und Augmented Realilty-Brille. Diese soll 2021 oder 2022 auf den Markt kommen. Ob das allerdings auch den deutschen Markt einschließt, ist noch unklar. Die smarte Brille nutzt dann die mit dem iPad Pro geschossenen 3D Bilddaten in diversen Augmented Reality Anwendungen. Zuzutrauen ist der Verkaufsstart einer solchen Brille Apple in jedem Fall. In Sachen Gadgets und Wearables ist der Tech-Gigant schließlich Marktführer. Die Zukunftsstrategie von Apple entwickelt sich stark in Richtung Dienste und Geräte. Apple versucht damit die hohe Abhängigkeit von den iPhone-Verkäufen zu reduzieren.

iPad Pro 2020 mit 3D-Sensoren

iPad Pro 2020 – Triple-Kamera für top Bilder und Videos mit an Bord?

Im Nachgang an die Vorstellung der neuen iPhone 11 Modelle und der ausbleibenden Vorstellung eines neuen iPad Pro im September 2019 orakelten allerhand Blogger über Details der kommenden iPad Pro Kamera. Einer von ihnen stellte sogar ein Mock-Up des Tablets ins Netz. Die auf diesen Bildern verwendete Kameratechnik dürfte iOS-Kennern bekannt vorkommen. Denn die Mock-Up Abbildung zeigt ein Linsen-Trio, das auf der Geräterückseite verbaut ist. Es handelt sich dabei, einem Bericht zufolge, um dieselbe Kamera-Einheit, die Apple aktuell beim iPhone 11 Pro einsetzt. In diesem Jahr schießt du also möglicherweise auch mit dem neuen iPad Pro Bilder mit Standard-Brennweite, Tele- und Ultra-Weitwinkelobjektiv. Bei Schnappschüssen im Dämmerlicht erhältst du zudem Unterstützung vom automatischen Nachtmodus, der im neuen iPad Pro möglicherweise integriert ist. Eine konkrete Quelle nennen die Blogger nicht. Sie behaupten aber, dass es sich bei dem auf der Abbildung gezeigten Mock-Up Tablet tatsächlich um das finale Design des iPad Pro 2020 handele.

iPad Pro 2020 – Triple-Kamera für top Bilder und Videos mit an Bord?

Quelle: https://www.giga.de/galerie/ipad-pro-2020-in-bildern-apples-neues-tablet-in-szene-gesetzt/#page=6

iPad 2020: Pro Geräte in der EEC Datenbank

Bereits im Juli 2019 waren Hinweise auf ein neues iPad Pro-Modell aufgetaucht, nachdem Apple einem Bericht von engadget.com zufolge, fünf bisher unbekannte iPad Varianten klammheimlich bei der Datenbank der Eurasischen Wirtschaftskommission anmeldete. Die angeblichen iPads hatte der Konzern mit den Modellbezeichnungen A2068, A2198, A2197, A2228 und A2230 eintragen lassen. Die Einträge sagen zwar nichts über die technischen Spezifikationen der Apple Tablets aus, es handelt sich dabei aber wohl um brandneue Geräte. Die Vermutung liegt nahe, denn laut Vermerken im Register, sollen die neuen Apple Tablets mit dem am 30. September 2019 neu erschienenen iPadOS Betriebssystem ausgeliefert werden. Doch welche Modelle frischt Apple auf diese Weise auf? Bei einem der Einträge handelt es sich, wie bestätigt wurde, um das iPad 10.2. Die übrigen vier Einträge deuten laut des Berichts von engadget.com darauf hin, dass Apple seine beiden iPad Pro Modelle, die es je in einer Variante mit und in einer ohne Mobilfunkoption gibt, überarbeitet haben könnte.

iPad 2020: Pro Geräte in der EEC Datenbank

Quelle: https://www.giga.de/galerie/ipad-pro-2020-in-bildern-apples-neues-tablet-in-szene-gesetzt/#page=4

Neue Antennentechnik beim iPad – iPad Pro 2021 wird ein 5G-Tablet

Noch vor der Apple Keynote im September 2019 tauchten bereits weitere Hinweise zu den neuen Apple iPad Turbo-Tablets 2020 auf. Einem Bericht von appleinsider.com zufolge, plauderte der renommierte Analyst Ming-Chi Kuo erste Details zu den beiden kommenden Generationen aus. Die Produktion der neuen iPads sollte ihm zufolge Ende 2019 anlaufen. Aus Apples Lieferkette will Ming-Chi Kuo erfahren haben, dass der Konzern vor allem an der Antennentechnik geschraubt und diese deutlich aufgebessert habe. Bei den Platinen setzt Apple, den Aussagen Kuos zufolge, unter anderem erstmals auf ein Flüssigkristallpolymer, das außerordentliche mechanische und chemische Eigenschaften besitzt. Ob das ein ähnliches Wunder-Material wie Graphen ist, die Samsung aktuell für seine nächste Handy Akku-Generation sehr konzentriert erforscht? Auch zum neuen Samsung Flaggschiff, dem neuen Samsung Galaxy S11, gibt es schon allerhand Gerüchte.

Neue Antennentechnik beim iPad – iPad Pro 2021 wird ein 5G-Tablet

Quelle: https://www.giga.de/galerie/ipad-pro-2020-in-bildern-apples-neues-tablet-in-szene-gesetzt/#page=3

Flüssigkristallpolymer setzt man vornehmlich in Präzisionsbauteilen ein, etwa bei sehr genauen Waagen und medizinischen Messgeräten. Die Verwendung soll im Fall des neuen iPad Pro 2020 unter anderem die Anbindung zwischen Hauptplatine und Antenne effizienter gestalten und damit die Performance des gesamten Netzwerks verbessern. Bereit für den schnellen 5G-Mobilfunkstandard ist das iPad Pro aber wohl erst in der Folgegeneration, die laut Ming-Chi Kuo 2021 auf den Markt kommen wird. Sowohl das iPad Pro 2020 als auch das iPad Pro 2021 sollen jeweils in Varianten mit 11-Zoll und 12,9- Zoll Displays erhältlich sein.

Bereit für den schnellen 5G-Mobilfunkstandard

Fazit: iPad Pro 2020 könnte das langerwartete Turbo Tablet von Apple sein

Manche Infos zu den iPad Pros 2020 haben wir uns anhand der Informationen zu den kommenden iPhone Generationen schon zusammengereimt, einige Details sind trotzdem überraschend und äußerst interessant. Wie immer gestaltet es Innovations-Gigant Apple spannend rund um seine hochwertigen Tablets, so auch zum neuen iPad Pro 2020. Anhand der aktuell verfügbaren Gerüchte und Mutmaßungen darf man aber davon ausgehen, dass es ein ganz besonderes neues iPad von Apple sein wird. Auf welche Kriterien du beim Tablet-Kauf – neben einem günstigen LTE-Tarif mit ausreichendem GB-Datenvolumen – achten solltest verraten wir dir in einem separaten Artikel.

Teile diesen Artikel

Facebook Twitter Whatsapp
Sehr gut
4.7/5.00