Direkt zum Inhalt
06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt
06181 7074 087

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Mo. – Fr. 09:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

Kamera-Vergleich: Samsung Galaxy S21+, Oppo Find X3 Pro, Xiaomi Mi11

Wie gut sind die Kameras? Samsung Galaxy S21+,
Oppo Find X3 Pro und Xiaomi Mi 11 im Vergleich

Das Handy wird schon längst nicht mehr als reines Kommunikationsmittel für WhatsApp und Co. genutzt. Schließlich ist das Smartphone unser ständiger Begleiter: Unterwegs streamen wir Serien und Filme und fangen schöne Erlebnisse mit der Smartphone-Kamera ein. Daher ist für viele auch die Kameraausstattung ein wichtiges Kriterium beim Handy-Kauf. Wir haben die Kameras der aktuellen Flaggschiffe Samsung Galaxy S21+, Oppo Find X3 Pro und Xiaomi Mi 11 miteinander verglichen.

Sensoren und Auflösung

Im Oppo-Handy sind insgesamt vier Sensoren verbaut. Mit der Quad-Kamera hat das Find X3 Pro bezüglich der Anzahl der Kameralinsen eindeutig die Nase vorn. Schließlich kommen im Samsung Galaxy S21+ und Xiaomi Mi 11 „nur“ drei Kameras auf der Rückseite zum Einsatz. Allerdings bietet das Xiaomi Mi 11 mit einem 108 MP Hauptsensor die höchste Auflösung. Samsung setzt auf eine Hauptkamera mit einem 64-MP-Sensor, während Oppo einen 50-MP-Sensor verwendet. Alle drei Hersteller nutzen das Pixel-Binning-Verfahren, das vier Pixel zu einem „größeren Pixel“ zusammenfasst. So wird die Lichtempfindlichkeit erhöht, gleichzeitig aber die maximale Auflösung verringert. Dennoch: Alle drei Smartphones schießen Fotos auf Profiniveau.

Ultraweitwinkel-Kamera

Das Kamera-Setup wird bei allen drei Handys mit einem Ultraweitwinkelsensor ergänzt, der einen 0,5-fachen (Galaxy S21+) bzw. 0,6-fachen (Xiaomi Mi 11, Oppo Find X3 Pro) Zoom ermöglicht. Die Kamera des Oppo Find X3 Pro kann mit einer Auflösung von 50 MP und einem Autofokus im Vergleich mit dem Xiaomi Mi 11 (13 MP) und dem Samsung-Handy (12 MP) punkten.

Sensoren und Auflösung

Makrolinse und Mikroskop-Kamera

Von allen drei Modellen bietet nur die Kamera das Xiaomi Mi 11 einen ausgewiesenen Makro-Sensor, der mit 5 MP auflöst. Jedoch bedeutet dies nicht, dass das Handy zwangsläufig bessere Nah- und Detailaufnahmen liefert. Sowohl Samsung als auch Oppo greifen für diese Anwendungsfälle auf den Haupt- bzw. Ultraweitwinkelsensor zurück. Die Hintergrundschärfe wird automatisch mit der KI-Software korrigiert. Die Pro-Variante der Oppo Find X3-Reihe bietet zusätzlich eine Mikroskop-Kamera, die eine 60-fache Vergrößerung ermöglicht und bislang noch nie in einem Handy zum Einsatz kam. Auch wenn diese im Alltag vermutlich eher weniger genutzt wird, ist es ein nettes und aktuell einzigartiges Gimmick.

Makrolinse und Mikroskop-Kamera

Telefoto-Sensor und Zoomfunktionen

Das Samsung Galaxy S21+ bietet ein 64 MP Teleobjektiv, während im Oppo Find X3 Pro ein 13 MP Telesensor verbaut ist. Trotz der geringeren Auflösung kann das Find X3 Pro hier punkten, da es einen zweifach optischen und daher verlustfreien Zoom ermöglicht. Stattdessen erfolgt die Vergrößerung beim Galaxy S21+ weitgehend digital, genauer gesagt, kann das Samsung-Handy bis zu dreifach hybrid heranzoomen. Das Xiaomi Mi 11 verfügt über keinen ausgewiesenen Telefoto-Sensor, nutzt allerdings einen digitalen Zoom mit maximal 30-facher Vergrößerung, analog zum Samsung Galaxy S21+. Das Find X3 Pro schafft hier nur eine 20-fache Vergrößerung.

Telefoto-Sensor und Zoomfunktionen

Selfies und Videos

Nicht nur die Hauptkamera der drei Modelle kann sich sehen lassen. Das Galaxy S21+, Oppo Find X3 Pro und Xiaomi Mi 11 sind auch als Selfie-Handys einsetzbar. Zudem sind hochauflösende Videoaufnahmen spielend einfach möglich.

Selfie-Kamera

Die Selfie-Kamera aller drei Smartphones befindet sich auf der Frontseite in einer sogenannten Punch-Hole. Beim Galaxy S21+ ist diese mittig platziert, beim Xiaomi Mi 11 und Oppo Find X3 Pro sitzt diese oben links. Auch wenn Samsung einen zusätzlichen Weitwinkelmodus für Gruppenfotos bietet, ist die Auflösung der Frontkamera (10 MP) im Vergleich zum Mi 11 (20 MP) und dem Find X3 Pro (32 MP) etwas niedriger. Dennoch liefern alle drei Modelle gestochen scharfe Selbstporträts.

Videoqualität

Bei allen drei Handys ist ein optischer Bildstabilisator (OIS) im Hauptsensor verbaut, sodass auch in der Bewegung keine verwackelten Aufnahmen entstehen. Während mit dem Oppo Find X3 Pro Videos in 4K-Auflösung bei 30 FPS möglich sind, nehmen das Galaxy S21+ und Xiaomi Mi 11 sogar Videos in 8K mit 24 FPS bzw. 24/30 FPS auf.

Selfies und Videos
Samsung Galaxy S21+ Zum Shop
Oppo Find X3 Pro Zum Shop
Xiaomi Mi 11 Zum Shop

Kameramodi

Die Kameras der Flaggschiffe bieten allesamt eine HDR-Automatik und werden mit KI unterstützt (Künstliche Intelligenz). So erkennen die Handykameras, welche Art von Objekt fotografiert wird. Ob eine Blume, ein Gebäude oder eine Landschaft: Wichtige Bildparameter werden automatisch angepasst, oder ein bestimmter Kameramodus aktiviert. So lassen sich die Bildmotive noch besser in Szene setzen.

Porträtmodus

Der Porträtmodus gehört mittlerweile zur Standardausstattung einer Kamera-App. Das Galaxy S21+ greift bei dieser Einstellung automatisch auf den Telefoto-Sensor zurück, der den Hintergrund noch etwas höher komprimiert und macht somit die besten Porträtfotos. Im Vergleich dazu wird beim Xiaomi Mi 11 und Oppo Find X3 Pro jeweils die Hauptkamera genutzt und der Hintergrund über die Software unscharf gestellt.

Kameramodi

Nachtmodus

Alle drei Handys verfügen über einen Nachtmodus: So sind auch professionelle Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen und bei Nacht problemlos möglich. Mit der Einstellung des Nachtmodus wird eine längere Belichtungszeit für ein helleres Ergebnis gewählt. Bei unserem Vergleich liefert das Xiaomi Mi 11 die hellste, wenn auch eine etwas verwackelte Aufnahme. Das Find X3 Pro besticht durch eine warme, kontrastreiche Aufnahme, während das Galaxy S21+ das durchgehend schärfste Foto produziert.

Weitere Kameramodi

Natürlich sind noch weitere Kamera-Modi einstellbar. Die drei Hersteller setzen hier auf hauseigene Anwendungen. Samsung verknüpft die Bixby Vision und AR-Zone, während Oppo die Google Lens durch einen Button integriert und Xiaomi zusätzliche Modi in der Kamera-App verankert. Die verschiedenen Modi sind sowohl für Kamera- als auch Videoaufnahmen verfügbar und laden zum Experimentieren ein.

Nachtmodus

Fazit: Alle drei Smartphones liefern hochprofessionelle Aufnahmen

Nach dem Vergleich steht fest, dass alle drei Smartphones gleichermaßen Foto- und Videoaufnahmen auf Profi-Niveau ermöglichen. Es zeigen sich nur minimale Unterschiede in den Kamera-Setups. Wer auf eine exklusive Mikroskop-Kamera zugreifen möchte, dem können wir das Oppo Find X3 Pro empfehlen. Das Xiaomi Mi 11 bietet hingegen mit 108 MP die höchste Auflösung für den Hauptsensor, während das Samsung Galaxy S21+ am vielseitigsten einsetzbar ist.

Alle drei Handys bieten eine Premium-Kameraausstattung und liegen daher auch bei den Preisempfehlungen im hohen dreistelligen Bereich. Wer ein geringeres Budget übrig hat, der wird bei yourfone fündig. Bei yourfone findest du aktuelle Handys mit guter Kamera kombiniert mit einem schnellen LTE-Tarif. Ob Samsung Galaxy S21+, Xiaomi Mi 11 oder Oppo Find X3 Pro – die Einmalzahlung für die Handys beträgt 0 EUR.

Fazit: Alle drei Smartphones liefern hochprofessionelle Aufnahmen

Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter WhatsApp