Direkt zum Inhalt
06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt
06181 7074 087

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Mo. – Fr. 09:00 – 18:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

Handy-Prozessoren im Vergleich: Qualcomm Snapdragon 888 vs. 865

Handy-Prozessoren im Vergleich :
Qualcomm Snapdragon 888 vs. 865

Der Handy-Prozessor Snapdragon 865 kommt in zahlreichen Premium-Smartphones aus 2020 zum Einsatz, etwa im Xiaomi Mi 10T Pro und OnePlus 8T, und die leicht schnellere Variante Snapdragon 865+ steckt beispielsweise im Samsung Galaxy Z Fold 2 und Asus ROG Phone 3. Im Dezember 2020 hat der Chiphersteller Qualcomm den neuen Snapdragon 888 vorgestellt und löst damit den ein Jahr alten Snapdragon 865 als Oberklasse-Prozessor für Android-Smartphones ab. Der Hersteller setzt dabei auf eine Fünf-Nanometer-Fertigung, während es beim Snapdragon 865(+) noch eine Sieben-Nanometer-Fertigung ist. Dies sorgt in erster Linie für eine bessere Effizienz. Das neue Xiaomi Mi 11 wurde mit dem neuen Chip ausgestattet. Weitere Flaggschiff-Modelle sollen folgen. Worin sich die beiden Snapdragon-Prozessoren unterscheiden, fassen wir in diesem Artikel zusammen.

5G-Unterstützung mit verschiedenen Modems

Beide Chips unterstützen 5G-Mobilfunk, allerdings ist das X55-Modem beim Snapdragon 865(+) noch exkludiert beziehungsweise ein separater Chip, während das neuere X60-Modem direkt im Snapdragon 888 integriert ist. Geschwindigkeitsunterschiede gibt es bei den Modems nicht, aber das X60 beherrscht insgesamt mehr 5G-Frequenzbänder.

Effektiv kann das Smartphone dadurch ein breiteres 5G-Spektrum empfangen, weshalb ihr öfter das 5G-Symbol in der Statusleiste sehen dürftet – auch in anderen Ländern. Dual-SIM geht neuerdings übrigens ohne Verzicht auf den 5G-Modus. Unterstützung für die im Sommer 2021 bevorstehende Erweiterung des WLAN-Standards Wi-Fi 6, also Wi-Fi 6E, bietet der Snapdragon 888 ebenfalls, allerdings verwendet der Snapdragon 865+ die gleiche WLAN-Einheit.

5G-Unterstützung mit verschiedenen Modems
Samsung Galaxy Z Fold 2 Zum Shop
ASUS ROG Phone 5 Zum Shop
Xiaomi Mi 11 Zum Shop

Gleiche Taktraten und trotzdem unterschiedlich schnell

Der Snapdragon 888 und Snapdragon 865 bieten jeweils acht Prozessorkerne, aber die Recheneinheiten (CPUs) unterscheiden sich. Der abgelöste Snapdragon 865 basiert auf dem Kryo 585, mit einem schnellen Kern, der auf maximal 2,84 Gigahertz taktet, drei Kernen mit bis zu 2,42 Gigahertz und vier energiesparenden Kernen mit höchstens 1,8 Gigahertz. Über ein halbes Jahr nach dem Snapdragon 865 stellte Qualcomm dessen Plus-Variante vor, bei der durch ein optimiertes Sieben-Nanometer-Verfahren eine bessere Effizienz möglich ist. Die Prozessoreinheit ist daher überwiegend identisch, allerdings taktet der schnellste Kern mit bis zu 3,1 Gigahertz.

Gleiche Taktraten und trotzdem unterschiedlich schnell

Beim Snapdragon 888 kommt eine Kryo 680 zum Einsatz, deren Taktraten und Aufteilung aber identisch zur Kryo 585-Einheit des normalen Snapdragon 865 ist. Der Hersteller setzt bei der aktuelleren CPU auf neue Kerne, mit Ausnahme der energiesparenden vier. Dies sorgt zusammen mit der Fünf-Nanometer-Fertigung laut Qualcomm für eine 25-prozentige Verbesserung der CPU-Leistung und -Effizienz. In der Praxis bedeutet das, dass ein entsprechendes Smartphone schneller arbeitet und dabei weniger Strom verbraucht.

Snapdragon 888

Mehr Grafik- und KI-Leistung beim Snapdragon 888

Die Grafikeinheit wurde ebenfalls durch eine neue Variante namens Adreno 660 abgelöst und soll 20 Prozent effizienter sowie zugleich 35 Prozent schneller sein. Außerdem gibt es Unterstützung für ein modernes Rendering-Verfahren und kürzere Reaktionszeiten bei Touch-Eingaben in Spielen. Anspruchsvolle Gaming-Apps wie Fortnite Mobile laufen auf dem Snapdragon 888 also flüssiger und, sofern unterstützt, in einer höheren Grafikqualität – trotz niedrigeren Energiebedarfs.

Mehr Grafik- und KI-Leistung beim Snapdragon 888

Quelle: https://www.steganos.com/en/steganos-privacy-suite-20

Auch bei der künstlichen Intelligenz verspricht Qualcomm Fortschritte. Die dafür zuständige Hexagon-780-Einheit setzt auf eine neue “AI-Engine” und schafft deshalb 26 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde. Die KI-Einheit des Snapdragon 865 sieht mit 15 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde dagegen ziemlich alt aus. Der praktische Nutzen dessen lässt sich stets schlecht in Worte fassen, da die KI-Leistung den Chip in vielen Bereichen unterstützt.

Qualcomm

Das Smartphone könnte beispielsweise schneller durch das Nutzungsverhalten lernen, wann ihr schlafen geht und automatisch Töne außer den Wecker stumm schalten. Alternativ könnte es anhand von Fahrgeräuschen und der Uhrzeit merken, dass ihr euch im Auto auf dem Weg zur Arbeit befindet und intelligent etwaige Routenänderungen zum Umfahren von Staus vorschlagen. Diese Dinge gehen auch theoretisch mit dem Snapdragon 865, aber dem Snapdragon 888 steht mehr KI-Leistung zur Verfügung, um schneller auf äußere Veränderungen zu reagieren.

Nutzungsverhalten lernen

Neue Kameramöglichkeiten

Qualcomm hat auch den Bildsignalprozessor im Snapdragon 888 deutlich aufgebohrt. Pro Sekunde kann er 35 Prozent mehr Pixel verarbeiten als der Snapdragon 865, konkret 2,7 Gigapixel oder eben 120 Fotos mit zwölf Megapixeln. Kamerawechsel und Zoomen sind dadurch ruckelfreier und der Bildsignalprozessor ermöglicht neue Aufnahmemöglichkeiten. Bei einem Smartphone mit einer Haupt-, Weitwinkel- und Telekamera gleichzeitig Videos in 4K-Auflösung und HDR aufnehmen, um hinterher die besten Blickwinkel auszuwählen? Kein Problem für ein Smartphone, ausgestattet mit dem Snapdragon 888.

Neue Kameramöglichkeiten

Fazit

Generell hat der Hersteller noch für weitere kleine Verbesserungen gesorgt. Zusammengefasst stellt der neue Premium-Chip also ein großes Upgrade gegenüber dem Vorgänger dar. Das sieht auch Qualcomm so, weshalb der Hersteller sich gegen die nächstbessere Bezeichnung als Snapdragon 875 entschieden und eine höhere Zahl gewählt hat. Zugleich ist die Zahl 888 in Asien eine Glückszahl für Reichtum und Erfolg.

Wir können gespannt sein, welche Handys mit dem neuen Chip in 2021 verbaut werden. Was hardwaretechnisch außerdem ansteht und welche neuen Modelle konkret geplant sind, könnt ihr in der im Magazin Beitrag Neue Handys 2021 nachlesen.

Fazit

Egal für welches Handy du dich in 2021 entscheidest: yourfone bietet auch die neuesten Handys im Bundle mit attraktiven LTE-Tarifen schon ab einer Einmalzahlung von 0 EUR an. Wenn du lieber auf ein gebrauchtes Smartphone zurückgreifen möchtest, ist das natürlich auch über yourfone möglich.


Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter WhatsApp