06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt
06181 7074 087

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Täglich 09:30 – 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

Spielekonsolen – die beliebtesten mobilen Konsolen & digitalen Gaming-Plattformen

Spielekonsolen die beliebtesten mobilen Konsolen
& Digitalen Gaming-Plattformen

Für verschiedene Spiele eignen sich unterschiedliche technische Gaming-Plattformen. Ganz im Gegensatz zu den Anfängen der Computerspiel-Welt sind Atari-Automaten heute eine Rarität und als Spiele-Plattform nicht mehr von Belang. Wesentlich bedeutender sind seit den 90er Jahren vor allem PCs, die in über 90 Prozent der deutschen Haushalte vorhanden sind. Aufgrund der hohen technischen Anforderungen vieler Computerspiele an Grafikkarte und Rechenleistung, sind auf dem Markt auch spezielle Gamer-PCs erhältlich. Sie sind auf die speziellen Spiel-Anforderungen hin optimiert.

Alternativ zum PC bieten sich mittlerweile Spielkonsolen, Smartphones und Tablets als mobile Spiel-Geräte an. Nicht zuletzt weil viele Menschen immer mehr unterwegs sind, gewinnen mobile Spielekonsolen immer mehr Anhänger. 2019 würden sich, wenn sie die Wahl hätten, mehr Deutsche eine mobile Spiel-Konsole zulegen, als eine Heim-Konsole – wie z.B. eine PlayStation 4 von Sony.

Die beliebtesten Spielekonsolen

1989 brachte der Game Boy die große Freiheit für mobile Spieler. Als bekannteste Vertreter unter den mobilen sowie handlichen Spielekonsolen konkurrieren heute Nintendo 3DS und PlayStation Vita. Charakteristisch für die Spielkonsole Nintendo 3DS sind die zwei kleinen Bildschirme. Die Konsole PlayStation Vita dagegen besteht aus einem relativ breiten Display, flankiert von den Funktionstasten. Ihr besonderes Merkmal ist der zusätzliche Steuerungs-Touchscreen auf der Rückseite. Moderne Handheld-Konsolen sind mittlerweile in der Lage sich untereinander zu vernetzen und über die mobile Internetanbindung Online-Spiele zu ermöglichen. Davon haben die ersten Game Boy Spieler nicht einmal zu träumen gewagt. Seit 2017 ist außerdem die Konsole Nintendo Switch auf dem Markt, die als Hybrid Konsole, sowohl mobil als auch stationär genutzt werden kann.

Mobil in höchster Qualität zu zocken funktioniert derzeit am besten mit einem leistungsstarken Endgerät wie der Nintendo Switch oder einem Highend Gaming Smartphone. Wer nicht viele einzelne Endgeräte mitschleppen will, dem empfehlen wir das Gaming-Handy ASUS ROG Phone 2. Mit dem aufsteckbaren Zubehör, verwandelst du das Gaming Handy im Handumdrehen in einen Controller und spielst genauso flexibel als hättest du eine Nintendo Switch Spielekonsole.

Vater und Sohn mit Spielekonsole

PlayStation Vita 1000 – die Gamer-Konsole von Sony

Wer eine PlayStation Vita 1000 Spielekonsole von Sony besitzt muss nicht zwingend auf das neue 2000er PlayStation Modell warten. Die PlayStation Konsole Vita 2000 von Sony kann zwar einiges besser, bietet aber keine neuen Funktionen. Der Kauf einer solchen PlayStation lohnt sich deshalb nur für Gamer, die ohnehin eine neue mobile Sony-Konsole anschaffen wollten. Die PlayStation Konsole Vita 1000 liegt bei einem Preis von etwa 350 Euro. Die mobile PlayStation von Sony im Steckbrief:

  • Gute Bildqualität
  • Lange Akkulaufzeit
  • Vergleichsweise geringes Gewicht
  • Kleinere Bauhöhe als die Vorgänger-Konsole
  • 1 GB eigener Konsolen-Speicher
  • Geringe Kontrastwiedergabe
PlayStation Vita 1000 – die Gamer-Konsole von Sony

Quelle: http://www.playstation.com/de-de/explore/ps-vita/

Die Nintendo New 3DS XL Konsole

Nintendo hat sich die Kritik an seiner Spielkonsole 3DS und 2DS zu Herzen genommen. Die neuen Spielekonsolen bieten eine ausgezeichnete 3D-Darstellung und dank zweitem Analog-Stick und weiteren Schultertasten mehr Bedienungskomfort. Der Zugang zur SD-Karte ist allerdings bei dem Nintendo Gerät nicht gerade elegant gelöst, er verbirgt sich unter einer Abdeckung auf der Rückseite der Konsole. Ein Netzteil sieht der Lieferumfang gar nicht vor. Insgesamt war die Überarbeitung seitens des Herstellers Nintendo trotzdem sinnvoll. Preislich liegt die Spielekonsole bei circa 300 Euro. Die Nintendo New 3DS XL im Steckbrief:

  • Verbesserte 3D-Wiedergabe
  • Hoher Bildschirm-Kontrast
  • Gute Farbtreue
  • NFC
  • 4 GB Speicherkarte inklusive
  • Geringe Bildschärfe
  • Fehlendes Netzteil
  • microSD-Speicherkartenslot
Die Nintendo New 3DS XL Konsole

Quelle: http://www.nintendo.de

Die Spielekonsole Nintendo Switch Lite

Die Spielekonsole Switch Lite von Nintendo ist eine stark reduzierte Version der normalen Nintendo Switch. Die TV-Funktion wurde bei der Switch Lite-Variante von den Entwicklern gestrichen und das Display der Spielkonsole ist um 0,7 Zoll kleiner. Doch was die Konsole Nintendo Switch Lite an diesen Stellen verloren hat, holt sie an anderer Stelle wieder rein. Das handliche Design und das geringe Gewicht von nur 270 Gramm fallen bei mobiler Nutzung der Switch sehr positiv auf. Die Akku-Leistung der abgespeckten Nintendo Switch könnte aber umfangreicher sein. Zu haben ist die Nintendo Switch Lite ab etwa 200 Euro.

  • Kompaktes Design
  • Geringes Gewicht
  • Intuitive Bedienung der Konsole
  • Gute Verarbeitung
  • Zu geringe Akku-Leistung
  • Fehlende TV-Funktion
  • Vergleichsweise kleines Display
Die Spielekonsole Nintendo Switch Lite

Quelle: http://www.nintendo.de

Die neuen digitalen Spiele-Plattformen – Apple Arcade und Google Stadia

Beide neuen Spiele-Plattformen sind fürs Zocken von mobilen Games optimiert und können damit auch auf einer mobilen Spielekonsole, dem Smartphone oder deinem Tablet genutzt werden. Das macht zocken so frei wie nie zuvor. Wer mobil spielen will benötigt also ein passendes Endgerät, ein Abo bei Google oder Apple für das Smartphone und einen leistungsstarken LTE Tarif.

Google Stadia Abo – Cloud Gaming Flat für circa 10 Euro monatlich

Wer Googles Cloud-Gaming-Dienst Stadia nutzen will, hat die Wahl zwischen Abo und Einzelkauf von Spielen. Nutzer können ein Stadia-Pro-Abo abschließen, mit dem sich einige Stadia-Spiele zocken lassen. Dieses Abo kostet 10 Euro im Monat und ermöglicht das Streamen mit bis zu 4K und HDR. Dafür ist laut Google eine Internetverbindung von 35 Mbit/s nötig. Der Plattform-Dienst soll aber auch mit niedrigerer Auflösung bei langsamerer Internetverbindung nutzbar sein.

Das Abo umfasst leider nicht alle Spiele aus der Stadia-Bibliothek. Manche Titel müssen separat gekauft werden. Ohne Abo kann man die Titel nur in FullHD-Auflösung spielen. Wer die Plattform Google Stadia optimal nutzen und aktuelle Titel spielen will, muss also sowohl für das Abo als auch für das Einzel-Spiel zahlen. Perfekt aufeinander abgestimmt ist Google Stadia mit dem neuen Smartphone von Google, dem Pixel 4.

Google Stadia Abo

Quelle: http://store.google.com/de/product/stadia

Apple Arcade Abo – Um 5 Euro spielen wie noch nie

Mit dem Apple Arcade Abo für 4,99 Euro pro Monat, erhalten Nutzer unbegrenzten Zugriff auf den gesamten Katalog von über 100 exklusiven Spielen, die alle auf iPhone, iPad, iPod touch, Mac und Apple TV spielbar sind. Die Spiele der Plattform Apple Arcade lassen sich auch offline spielen. Außerdem kann ein Einzel-Abo mit bis zu sechs Familienmitglieder geteilt werden.

Die Spiele auf der Apple Arcade Plattform stammen von einigen der kreativsten Entwickler der Welt. Abonnenten erhalten immer die Vollversion der Spiele, inklusive aller Updates und Erweiterungen, ganz ohne Werbung und zusätzlicher In-Game Käufe. Alle Games sind auch offline spielbar. Damit die Nutzer beim Spielen maximale Flexibilität haben, unterstützen manche Spiele Controller, darunter Xbox Wireless Controller, PlayStation DualShock 4, MFi Game Controller und natürlich Siri Remote die Gaming Plattform.

Apple Arcade Abo – Um 5 Euro spielen wie noch nie

Quelle: http://www.apple.com/de/apple-arcade/

Das Allround-Talent – ASUS ROG Phone 2: Konsole, E-Book-Reader und Smartphone in einem

Das technisch aktuell wohl am besten ausgestattete Gaming-Handy ist das Asus ROG Phone 2. Das Gerät bringt einige Besonderheiten mit, wie den zusätzlichen USB-Port an der Seite.

Der 6.000 mAh Akku, zwei USB-C-Ports, Kopfhöreranschluss und natürlich das 120 Hz OLED-Display, ganz abgesehen von den leistungsfähigen Komponenten im Inneren und der LED-beleuchteten Rückseite, sind nur eine kleine Zusammenfassung der Ausstattung. Mit Gorilla Glas 6 für Outdoor-Handys im Display, gibt es keine Überraschungen mit Kratzern, das Alu-Chassis verleiht die nötige Stabilität, wie bei einem derart gut gebauten Gerät zu erwarten. In Deutschland ist das Gaming-Phone ab etwa 900 Euro erhältlich. Bei yourfone steht das Gaming-Phone in Kombination mit einem LTE-Vertrag für eine Einmalzahlung von 0 Euro bereit.

Damit ist das Asus ROG Phone 2 um einige hundert Euro günstiger als das neue iPhone. Dabei dient dir das ROG Phone 2 als Smartphone, als mobile Konsole und lässt sich dank seines Android Betriebssystems auch ganz leicht mit einer App zum E-Book-Reader aufrüsten.

Fazit – mobiles Gaming mit Gaming Handy kann günstiger sein als eine tragbare Spielekonsole

Eine portable Spielekonsole – wie beispielsweise eine Switch von Nintendo oder PlayStation Konsole von Sony – kostet etwa 300 Euro. Zuzüglich dem Abo für Apple Arcade von 4,99 Euro monatlich sind das 359,88 Euro für ein Jahr. Für dein Smartphone kommt dann noch dein Handytarif extra hinzu. Damit liegst du durchschnittlich bei etwa 550 Euro pro Jahr. Kein ganz günstiger Spaß.

Für längere Arbeitswege ist eine kleine Spielekonsole aber eine Investition für mehr Lebensqualität. Mit dem richtigen Ansatz kann das mobile Gaming-Vergnügen auch noch günstiger sein. Das ASUS ROG Phone 2 zum Beispiel, das als vollwertige mobile Konsole gewertet wird, kostet bei yourfone mit 1GB LTE Tarif ab 35,99 Euro monatlich. Plus 4,99 Euro monatlich für das Apple Arcade Abo sind das nur 491,76 Euro im Jahr. Und bei diesem Preis ist dein LTE Handytarif schon inklusive.


Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter WhatsApp