06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt
06181 7074 087

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Mo. – Fr. 09:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

Xiaomi Mi 11 - Das kann die Smartphone-Kamera

Xiaomi Mi 11 Das kann die Kamera

Die Handykamera im Xiaomi Mi 11 besteht auf der Rückseite aus drei Sensoren. Der Hauptsensor bietet 108 MP, eine f/1.85-Blende und Weitwinkel-Optik. Dazu kommen ein 13-MP-Ultraweitwinkelkamera mit f/2.4-Blende und ein Makro-Sensor mit 5 MP und ebenfalls f/2.4-Blende. Doch die Technik ist nur die halbe Miete – was steckt alles in der Kamera-App des Xiaomi Mi 11?

Aufbau der Kamera-App

Standardmäßig erreicht ihr direkt vom Hauptbildschirm die Modi Foto, Video, Pro, Porträt und Nacht, alle weiteren sind unter „mehr“ aufgelistet. Ertappt ihr euch dabei, einen Modus häufiger zu verwenden, könnt ihr ihn unter Einstellungen -> Anpassen -> Funktionslayout dem Hauptbildschirm hinzufügen. Damit erreicht ihr ihn wesentlich schneller. Es stehen folgende weitere Foto-Modi zur Auswahl: 108 MP, Panorama, Dokumente, Lange Belichtungszeit und Supermond. Für Videos gibt es Kurzvideo, VLOG, Zeitlupe, Zeitraffer, Dual-Video und Filmeffekte. Der Modus Klonen ist sowohl für Fotos als auch für Videos verfügbar.

XiaomiMi-11: Aufbau der Kamera-App

So richtet ihr die Mi-11-Kamera optimal ein

Ein paar Tipps vorweg: Auch ohne großartige Fotografiekenntnisse zu besitzen, ist es empfehlenswert, gleich zu Beginn das 3x3-Raster einzuschalten und es dabei zu belassen. Die Regel vom sogenannten goldenen Drittel sollte dabei helfen, schnell bessere Fotos zu schießen. Den entsprechenden Button Rasterlinien anzeigen gibt es nach einem Tipp auf die drei horizontalen Striche („Hamburger-Menü“) rechts oben. Mindestens genauso hilfreich ist die Wasserwaage, die sich gleich daneben unter Ausrichten findet. Schließlich ist es ratsam, den Sucher auf das 4:3-Verhältnis einzuschalten, damit ihr direkt den besten Eindruck davon bekommt, wie das Foto am Ende tatsächlich aussehen wird.

XiaomiMi-11: Kamera optimal einrichten

AI und HDR

Mittlerweile beinahe zur Standardausstattung einer Smartphone-Kamera gehört der Begriff AI („Artificial Intelligence“, also Künstliche Intelligenz). Die Software wurde trainiert, bestimmte Szenen vor der Linse wiederzuerkennen und dann entsprechende Merkmale besonders hervorzuheben. Ein Himmel wird zum Beispiel noch blauer, ein Gebäude erhält mehr Struktur, ein Blumenfeld wird bunter. Welcher AI-Modus gerade angewandt wird, erkennt ihr dadurch, in welches Symbol sich das Icon verwandelt. Wer ohnehin nicht die farbtreuesten Fotos aus der Smartphone-Kamera erwartet, hat wenig Gründe, das AI-Feature auszuschalten. Ähnliches gilt für die HDR-Automatik. Erkennt die Kamera einen hohen Dynamikumfang, also sowohl sehr helle als auch sehr dunkle Bereiche, steuert sie von selbst gegen und versucht, ein ausgeglichenes Bild zu schießen. Lediglich bei Motiven wie einem Sonnenuntergang ist man vielleicht gerade auf der Suche nach starken Kontrasten und möchte die Automatik eher ausschalten.

XiaomiMi-11: AI und HDR

108 MP-Hauptsensor

Die hohe Zahl beim Hauptsensor heißt aber nicht, dass auch jedes Foto mit 108 Megapixeln geschossen wird. Stattdessen wird die Pixel-Binning-Technologie eingesetzt. Dabei werden je vier Pixel zu einem zusammengefasst, was in einer effektiven Auflösung von 27 MP resultiert, aber auch bei schlechteren Lichtverhältnissen noch gute Ergebnisse liefert. Wollt ihr Fotos explizit mit 108 MP (12.032 x 9.024 Pixel) schießen, gibt es einen gleichnamigen Fotomodus dafür.

Ultraweitwinkel, Panorama und Tiltshift

Für Landschafts- sowie Architekturaufnahmen oder ungewöhnliche Perspektiven im Allgemeinen ist die zweite verbaute Linse gedacht. Zoomt ihr heraus, entweder mit zwei Fingern oder über einen Tipp auf die „1X“ am unteren Bildschirmrand, wechselt ihr automatisch auf den 0,6-fachen Ultraweitwinkel-Sensor mit 13 MP. Um bis zu 180 Grad Blickwinkel aufzunehmen, ist der Panorama-Modus gedacht. Bei entsprechenden Fotomotiven könnte es sich aber auch anbieten, Tiltshift eine Chance zu geben. Dieser „Modelleisenbahn“-Look findet sich nicht bei den restlichen Modi, sondern wird wie ein Filter über das Menü aktiviert.

XiaomiMi-11: 108 MP-Hauptsensor

Xiaomi Mi 11: Alle technischen Daten im Überblick

  • 6,81 Zoll AMOLED-Display (3.200 x 1.440 Pixel; 515 ppi)
  • Qualcomm Snapdragon 888 Prozessor mit 5G
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • 256 GB interner Speicher
  • Frontkamera: 32 MP
  • 3-fach-Kamera: 108 MP-Hauptkamera, 13 MP-Ultraweitwinkel-Kamera, 5 MP-Makro-Kamera
  • 20 MP-Frontkamera für Selfies
  • Akku: 4.600 mAh Akku, Schnellladen (55 W), Induktives Laden (50 W)
  • Erhältlich in Hellblau („Horizon Blue") und Dunkelgrau („Midnight Gray")

Nacht und Lange Belichtungszeit

Nachts muss die Blende länger geöffnet sein, damit die Kameralinse mehr Zeit hat, das benötigte Licht einzufangen. Das übernimmt der Nacht-Modus, der die Belichtungszeit einfach verlängert. Eine längere Belichtungszeit eröffnet zudem neue kreative Gestaltungsmöglichkeiten. Dafür hat Xiaomi den Modus Lange Belichtungszeit integriert, der wiederum die Wahl zwischen Menschenmenge zum Beispiel für ein Foto von einem belebten Ort, Neon-Spuren für einen Shot von der Autobahnbrücke oder Ölgemälde für einen malerischen Sonnenuntergang lässt. Für Sternenhimmel und Sternenspuren benötigt ihr ein Smartphonestativ, könnt das Spektakel am Himmel aber so ohne große Astrofotografiekenntnisse festhalten.

Porträt und Selfie

Für das Fotografieren von Menschen ist das Xiaomi Mi 11 nicht weniger gut geeignet. Dafür bietet sich klassischerweise der Porträt-Modus an. Per Software wird alles, was sich im Hintergrund des Objekts im Fokus befindet, verschwommen. Zusätzlich gibt es die Option, per Regler euer Model zu „verschönern“ (passt Hautunreinheiten und Co. an) oder direkt einen Filter anzuwenden. Noch viel detailliertere Optionen des Facetunings gibt es bei Verwenden der Selfiekamera. Augen größer, Nase kleiner, Kinn spitzer? Das macht die Software im Handumdrehen.

Pro-Modus

Im Profi- oder Pro-Modus habt ihr Zugang zu wirklich allen Schrauben, an denen ihr drehen könnt. So könnt ihr jede einzelne Linse manuell ansteuern, den Fokuspunkt verschieben, ISO, Belichtung und Weißabgleich anpassen und habt zusätzliche Helfer wie ein Histogramm, Fokus-Peaking oder Belichtungsüberprüfung. Wer den Pro-Modus nutzt, will aber vermutlich vor allem RAW wie mit einer echten Kamera schießen. Die Fotodateien sind zwar ungleich größer als die Dateien, die sonst in der Kamera-App entstehen. Dafür lassen sie sich hinterher noch besser mit Programmen wie Lightroom bearbeiten. Auch Einsteiger in die Fotografie können hier viel über die Technik dahinter lernen.

XiaomiMi-11: Porträt und Selfie

Video

Die Kamera des Xiaomi Mi 11 ist in der Lage 8K-Aufnahmen mit 30 Bildern pro Sekunde oder 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. Für langsame Dinge, die ihr verschnellern wollt beziehungsweise schnelle Dinge, die ihr verlangsamen wollt, gibt es einen dedizierten Zeitraffer- respektive Zeitlupe-Modus. Mit Kurzvideo könnt ihr einen für die Instagram Story perfekt getimten Clip von 15 Sekunden produzieren und sogar direkt mit Musik hinterlegen. Kreatives Potenzial entfaltet sich vor allem unter Filmeffekte. Hier kannst du mit Zauber-Zoom einen sogenannten Dolly-Zoom digital imitieren, mit Langsamer Verschluss einen ästhetischen Look bei hellen Lichtern in der Nacht erreichen, mit Zeit einfrieren Bewegtes anhalten, mit Nachtzeitraffer zum Beispiel eine Straße mit leuchtenden Autos einfangen oder mit Parallele Welt den Videoinhalt horizontal spiegeln.

Fazit

Mit dem Xiaomi Mi 11 erhaltet ihr ein richtiges Handy mit guter Kamera, das dank des Triple-Kamera-Setups auf der Rückseite euch zahlreiche Möglichkeiten bietet, eurer Kreativität freien Lauf zu lassen. yourfone bietet das neue Xiaomi Mi 11 im Bundle mit attraktiven LTE-Tarifen schon ab einer Einmalzahlung von 0 EUR an.
yourfone Tipp: 10 Tipps und Tricks zur Einrichtung der Software des Xiaomi Mi 11 findest du auf dem verlinkten Artikel: Xiaomi Mi 11: Tipps und Tricks.

XiaomiMi-11: Video

Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter WhatsApp