06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 Uhr - 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt
06181 7074 087

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 135

Täglich 09:30 Uhr - 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 bis 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

Android Q: Das neue Android 10 von Google im Detail

Android Q: Keine süssen Updates mehr von Google
Android 10 ganz nüchtern

Auf der Entwickler-Konferenz I/O hat Google im Mai 2019 schon einen Einblick über die neuen Features im nächsten Android Update gewährt. Kürzlich wurde die Beta 6 veröffentlicht und nun ist der Release der neuen Android Version erfolgt.

Mit der Beta 6 befand sich die Entwicklung von Android 10 bzw. Android Q im Endspurt. Google nannte diese Beta-Version als potenziellen Release-Kandidaten. Dies hat sich nun bestätigt. Denn auf dieser Basis ist das neue Android 10 veröffentlicht worden. Wir haben das neue Android 10 Betriebssystem für dich unter die Lupe genommen und zeigen dir, was es Neues gibt.

Android Q mit erweiterter Smartphone-Gestensteuerung

Stürzen wir uns gleich mit einem Highlight in die Review. Traditionell wurde Android zunächst über drei Schaltflächen am unteren Displayrand gesteuert. Dann hat Google die so genannte Startbildschirmtaste für das Smartphone eingeführt, ergänzt um einen Zurück-Knopf. Das Nutzer-Feedback für diese Steuerungslösung war leider nicht euphorisch. Im neuen Android 10 Update wird deshalb auch eine dritte Steuerungsmöglichkeit eingeführt. Eine Gestensteuerung, basierend auf der von Apple auf dem iPhone XR und neueren Modellen vorgestellten Steuerung.

Hast du die Gestensteuerung bei deinem Gerät aktiviert, zeigen Apps eine dünne Leiste am unteren Rand. Die Bedienung innerhalb von Apps funktioniert dann folgendermaßen:

  • Du streichst jeweils nach rechts oder links über die Leiste deines Smartphones, um zwischen verschiedenen geöffneten Apps zu wechseln.
  • Streichst du von unten nach oben übers Gerät, kehrst du automatisch zum Startbildschirm zurück.
  • Wird von außen nach innen über den linken oder rechten Displayrand gestrichen, navigierst du innerhalb der App zurück beziehungsweise nach vorne.

Gestensteuerung außerhalb von Apps

  • Wird ein kleines Stück von unten nach oben gewischt erscheinen die wichtigsten Apps, der Task-Manager und die Suchfunktion.
  • Wischst du weiter nach oben, erscheint eine Übersicht aller Apps.
  • Wischst du über die linke oder rechte untere Ecke nach oben, öffnet sich der Google Assistant.

Teilweise führt die Gestensteuerung noch zu kleineren Problemen. Besonders für Apps, in denen sich Funktionen am Bildrand einblenden lassen, besteht hier noch Nachbesserungsbedarf. Hier kollidieren nämlich die Gestenbefehle zum Öffnen dieser Funktionen mit den neuen Gesten im Android Update. Auch das Zusammenspiel mit Drittanbietern ist noch nicht final optimiert. Google will diese nach der Veröffentlichung von Android 10 Q lösen.

Android Q mit erweiterter Smartphone-Gestensteuerung

Quelle: Google

Das neue Betriebssystem Android Q mit Dark Mode

Google passt sich mit einem systemweiten Dark Mode im Android-System dem Trend zur dunklen Oberfläche an. Windows und iOS hatten ihn bereits. Schaltest du fortan bei deinem Android auf das dunkle Design um, ändert sich die Hintergrundfarbe in weiten Teilen des Betriebssystems und bei mitgelieferten Apps. Der Android-Hintergrund wird dann in schwarz beziehungsweise einem dunklen grau dargestellt. Dieser Modus wird nicht nur als angenehm für die Augen oder modisch empfunden, er spart auch Strom im Handy-Akku. Gerade für Smartphones mit OLED-Display ist der Dark Mode des neuen Android Q Betriebssystems also nützlich. Aktivieren lässt sich das dunkle Design einfach in den Android-Einstellungen. Auch in den Schnelleinstellungen des Gerätes ist eine Kachel dafür verfügbar.

Android 10 Q – Inhalte übersichtlicher teilen

Die Funktion für das Teilen von Inhalten hat Google im neuen Android Q übersichtlicher gestaltet. Im oberen Display-Abschnitt erscheinen die zuletzt am meisten kontaktierten Personen aus WhatsApp oder Facebook Messenger. Gleich darunter werden die häufig von dir verwendeten Apps aufgeführt, z.B. Instagram. Die Vorschläge beziehen sich auf den jeweiligen Inhalt. Für das Teilen von Fotos wird hier also auch die Galerie-App angezeigt. Am oberen Displayrand lassen sich die verfügbaren Apps – beispielsweise des Samsung Galaxy S10, Google Pixels oder anderen Android-Geräten – noch erweitern.

Das neue Betriebssystem Android Q mit Dark Mode

Quelle: Google

Update des Android-Betriebssystems –
so teilst du deinen WLAN-Zugang mit Freunden

Der noch schnellere und bequemere Zugang zu WLAN mit dem neuen Betriebssystem von Google, dem Android 10 bzw. Android Q, dürfte alle Nutzer, die viel mit Freunden unterwegs sind, begeistern. In den Einstellungen zeigt Android 10 dir nicht nur das WLAN-Kennwort in Klartext an, es zeigt auch einen QR-Code für den Zugang. Diesen Code kannst du einfach deinen Freunden zum Fotografieren oder Scannen zeigen und schon sind sie mit ihrem eigenen Gerät, ebenfalls im WLAN. Das funktioniert natürlich auch in deinem Heimnetzwerk. Hast du Freunde zu Besuch müssen diese lediglich mit ihrem Smartphone den QR-Code scannen und auf Verbinden tippen, um sich in deinem Netzwerk anzumelden.

Update auf Android 10 Q – Mit Android Q mehr Sicherheit für deine Privatsphäre

Drei Rubriken widmet Android 10 Q nun für Sicherheit und die Privatsphäre: Datenschutz, Standort und Sicherheit. Sie liegen gleich auf der oberen Ebene der Einstellungen. Außerdem wurden mit dem Update des Android Q die Android Sicherheits-Einstellungen erweitert. Eine ganz neue Einstellungsmöglichkeit, die Android erhalten hat, regelt den Standortzugriff. Du kannst den Zugriff einer App in der neuen Android Version auf deren Nutzungszeit beschränken. Ist die App nicht im Einsatz, darf sie im Hintergrund auch nicht deinen Standort abfragen.

Update auf Android 10 Q – Mit Android Q mehr Sicherheit für deine Privatsphäre

Quelle: Google

Android 10 Q Update: Schneller in den Nachtmodus wechseln

In Android 9 war der Nachtsicht-Modus noch eher als Test gedacht und versteckt in den Kamera-Einstellungen untergebracht. Im aktuellen Android Update belegt er einen prominenten Platz unter den Einstellungen der Kamera und lässt sich so auch schneller aktivieren. Ebenfalls im Update optimiert wurde die Google Kamera App, die beliebte Nachtsicht-Funktion ist mit dem Update präziser geworden.

Android 10 Q klappt auch auf faltbaren Smartphones

Monatlich ist seit Mai 2019 eine neue Beta-Version von Android 10 erschienen und schon bei der Vorstellung des Updates auf Entwickler-Konferenz I/O hat Google sich ausführlich zu Funktionen geäußert. Eine Anwendung beim Wechsel der Bildschirmgröße oder von Display zu Display weiterlaufen zu lassen stand dabei, angesichts der Weiterentwicklung von faltbaren Smartphones, weit oben auf der Wunschliste von Entwicklern. Google gibt den App-Entwicklern mit Android 10 Q nun zusätzliche Software-Werkzeuge an die Hand, mit denen das leichter möglich sein soll. Für die neue Geräteklasse der Klapphandys, deren Displays sich auf die Größe kleiner Tablets auffalten lassen, sicherlich ein Gewinn.

Als am weitesten verbreitetes Betriebssystem muss Android in Zukunft zwei verschiedene Konzepte von Falt-Smartphones unterstützen:

  • Samsung‘s Galaxy Fold auf der einen Seite hat zwei Bildschirme. Ein kleines Display auf der Außenseite das für die Smartphone-Funktionen des Samsung Androids zuständig ist und einen Bildschirm der zusammengeklappt unsichtbar ist, sich aber wie ein Buch aufschlagen lässt.
  • Beim Huawei Modell Mate X andererseits, bleibt der Bildschirm beim Zusammenfalten auf der Außenseite und kann von beiden Seiten auf halber Größe abwechselnd genutzt werden.
Android 10 Q klappt auch auf faltbaren Smartphones

Quelle: Google

Welche Funktionen Android 10 sonst noch enthalten soll

Obwohl die Beta 6 Version schon Googles Release-Kandidat ist, sind einige angekündigten Funktionen so gut versteckt – man könnte meinen, sie sind doch nicht enthalten. Folgende Features garen zudem noch in der Gerüchteküche:

  • Fokusmodus: Damit lassen sich Benachrichtigungen von Apps, die besonders häufig stören, zeitweilig ausblenden. Eine Ergänzung also zu ‚Bitte nicht stören‘, womit nahezu alle Benachrichtigungen unterdrückt werden.
  • Bubbles: Blasenförmige Hinweise, die sich besonders für den Schnell-Zugriff auf Chats eignen, aber auch anderweitig nützlich sein können.
  • Live-Transkripte: Diese neue Funktion soll gesprochenen Text in einer App schriftlich anzeigen. Das ist beispielsweise für fremdsprachige Videos praktisch.
  • Smart Replys: Vorformulierte Antworten auf eingehende Nachrichten in den gängigsten Messengern.
  • Zeitgesteuerter Dark Mode: Automatisches Ein- und Ausschalten des Dark Mode, abhängig von der Uhrzeit und/oder der Umgebungshelligkeit.
Update: Welche Funktionen Android 10 sonst noch enthalten soll

Quelle: Google

Welches Smartphone bekommt wann das Android Q Update?

Anfang September 2019 hat Google das neue Android 10 Update vorgestellt. Jetzt geht es an das Rollout über viele verschiedene Hersteller und Smartphone Modelle hinweg, das dauert. Wann du damit rechnen kannst für dein Smartphone das neue Update zu erhalten ist da natürlich eine spannende Frage. Die folgende Liste der yourfone Android Smartphones gibt dir einen Überblick des jeweils aktuellen Standes zum Android Q Update. Wir aktualisieren die Liste laufend für dich.

Hersteller Modell Update Status
Asus ROG Phone 2 Beta Phase
Google Pixel 4 Bereits vorinstalliert
Google Pixel 4 XL Bereits vorinstalliert
Honor 9X Beta Phase
Honor 20 Pro Beta Phase
Huawei P30 lite Beta Phase
Huawei P30 Pro Rollout begonnen
Huawei P30 Rollout begonnen
Huawei P smart 2019 Rollout begonnen
Huawei Nova 5T Rollout begonnen
LG G8X ThinQ Dual Screen Rollout Termin unbekannt
LG G8s ThinQ Rollout Termin unbekannt
Samsung Galaxy S10 Rollout begonnen
Samsung Galaxy Note10+ Anfang 2020
Samsung Galaxy S10+ Rollout begonnen
Samsung Galaxy A50 voraussichtlich Mai 2020
Samsung Galaxy A40 voraussichtlich April 2020
Samsung Galaxy Note10 Anfang 2020
Samsung PGalaxy A70 voraussichtlich April 2020
Samsung Galaxy A20e voraussichtlich Mai 2020
Samsung Galaxy XCover 4s voraussichtlich Mai 2020
Samsung Galaxy S10e Rollout begonnen
Samsung Galaxy Tab A10.5 voraussichtlich September 2020
Samsung Galaxy Tab S5e LTE voraussichtlich Juli 2020
Samsung Galaxy Tab S6 voraussichtlich Juli 2020
Sony Xperia 10 Anfang 2020
Sony Xperia 5 Ende 2019
Sony Xperia 1 Ende 2019
Wiko View3 Lite Rollout Termin unbekannt
Xiaomi Redmi 7 Anfang 2020
Xiaomi Mi 9 Rollout begonnen
Xiaomi Mi Note 10 Beta Phase
ZTE Axon 10 Pro Rollout Termin unbekannt

Fazit:

Eine ordentliche Portion an neuen Features und Verbesserungen bestehender Optionen bietet das Android 10 Update, wie man es von Google auch erwarten kann. Besonders das Sicherheitsupdate zur Handyortung im Hintergrund ist beim neuen Update lobenswert. Könnte ein Datenschutzgrund auch dafür verantwortlich sein, dass die Funktion Android Beam nicht mehr dabei ist? Über die Funktion konnten Informationen mit anderen Android-Nutzern in der Nähe ausgetauscht werden. Es wanderten beispielsweise Kontakte und Links zwischen den Geräten hin und her. Verwendet wurde dafür Kurzstreckenfunk NFC. Schon seit der Beta 1 Version von Android 10 fehlt die Funktion allerdings.

Rund dreiviertel aller Handys nutzen das Android Betriebssystem. Hierzu zählen unter anderem auch der Marktführer Samsung, LG, Sony, Nokia und einige mehr. yourfone hat viele attraktive Android Handys im Portfolio. In Kombination mit einem LTE-Vertrag gibt es diese zu preisgünstigen Konditionen.

Übrigens: Was es beim iOS System der beliebten Apple iPhones neues gibt, findest du hier.

Android 10 Update

Quelle: Google

Teile diesen Artikel

Facebook Twitter Whatsapp

Das könnte dich auch noch interessieren:
Sehr gut
4.69/5.00