06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von 06:00 Uhr - 22:00 Uhr
für dich erreichbar.

06181 7074 087

06181 7074 083

Täglich 00:00 Uhr - 24:00 Uhr

06181 7074 044

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.

Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

Datentransfer aufs neue Handy

DATENTRANSFER
KONTAKTE & CO. VOM ALTEN SMARTPHONE AUF NEUES HANDY ÜBERTRAGEN

Der Paketbote klingelt, man reißt ihm das Päckchen förmlich aus den Händen und kann es kaum erwarten, das heiß ersehnte neue Smartphone endlich in Betrieb zu nehmen. Nichts kann einen davon abhalten sofort drauflos zu legen und alle neuen Funktionen und Features selbst auszuprobieren. So oder so ähnlich hat es fast jeder schon selbst erlebt. Doch bevor das neue Smartphone tatsächlich zum treuen Alltagsbegleiter wird, müssen die persönlichen Kontakte, Fotos und andere wichtige Daten vom alten Gerät auf das neue Handy übertragen werden. Denn wer möchte schon Stunden damit verbringen, das komplette Adressbuch des alten Gerätes manuell neu einzutippen? Dieser Artikel erklärt daher alle gängigen Methoden der Datenübertragung von Handy zu Handy, so dass der Start mit deinem neuen Handy garantiert erfolgreich verläuft.

Schneller Datentransfer von Android zu Android

Die wohl einfachste Methode der Übertragung von Kontakten und Daten zwischen zwei Android-Smartphones besteht im Datentransfer über das Google Konto. Schließlich müssen Android Handys, unabhängig vom Hersteller, zur Nutzung stets mit dem persönlichen Google Konto verknüpft werden. Und so geht‘s:

  • In der Regel synchronisiert Google selbstständig deine Daten wie die persönlichen Kontakte, Kalendertermine, E-Mails und bestimmte Apps. Bevor man das Android-Smartphone wechselt, sollte zur Sicherheit nochmals manuell geprüft werden, ob das Google Konto auch tatsächlich mit den entsprechenden Dateien und Anwendungen synchronisiert ist. Dazu geht man im Smartphone Menü unter "Einstellungen" auf "Konten" und wählt dort die persönliche Google-Mailadresse aus. Unter "Konto synchronisieren" lässt sich einstellen, welche Anwendungen mit dem Konto synchronisiert werden sollen (darunter auch die Kontakte).
  • Fotos werden über die Anwendung "Google Fotos" gespeichert, während man viele weitere relevante Dateien bequem über "Google Drive" sichern kann. Vor dem Datenumzug auf ein neues Smartphone mit Android-System sollte eine komplette Datensicherung über Google Drive durchgeführt werden. Die gesicherten Daten dieses Backups können dann einfach auf das neue Smartphone übertragen werden.
  • Meldet sich der Nutzer im Zuge der erstmaligen Inbetriebnahme seines neuen Android Smartphone mit den persönlichen Google Kontodaten an, fragt der Einrichtungsassistent automatisch nach der Synchronisation mit einem bestehenden Google-Konto. Stimmt man einer Synchronisation zu, erledigt Google den Rest von ganz alleine. Anschließend sollten alle Dateien wie die vertrauten Kontakte im Adressbuch oder die persönlichen Kalendertermine auf das neue Gerät übertragen sein.
Schneller Datentransfer von Android zu Android

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Alte iPhone-Daten aufs neue iPhone übertragen

Handelt es sich sowohl beim bisherigen als auch beim neuen Smartphone um ein iPhone von Apple, dann erfolgt der Upload der Daten in wenigen Schritten komfortabel über die Apple-eigene „iCloud“. Und so geht‘s:

  • Zunächst ist eine Notiz der persönlichen Apple-ID und dem Passwort des alten iPhones notwendig. Diese Daten sind in den Smartphone-Einstellungen unter "iTunes & App Store" hinterlegt.
  • Nun gilt es mit dem bislang genutzten iPhone ein Backup anzulegen. Dazu geht man im iPhone-Menü auf den Punkt "iCloud" und wählt dort all jene Daten aus, die auf das neue iPhone übertragen werden sollen. Die Durchführung des Backups kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Währenddessen sollte das iPhone stets mit dem WLAN verbunden bleiben.
  • Sobald die Datensicherung über die iCloud erfolgt ist, aktiviert man das neue iPhone. Unmittelbar nach der Inbetriebnahme fordert einen das Smartphone zur Eingabe der Apple-ID auf. Anschließend erfolgt ein Auswahlmenü, ob man das Smartphone neu aufsetzen oder auf ein Backup aus der iCloud zurückgreifen möchte. Wählt man letztere Option aus, wird das gerade vom alten iPhone erstellte Daten-Backup auf das neue iPhone geladen. Auch dieser Prozess des Hochladens kann etwas Zeit in Anspruch nehmen.
Schritt-fuer-Schritt-Anleitung: Alte iPhone-Daten aufs neue iPhone uebertragen

Daten über spezielle Herstellerprogramme auf das neue Handy übertragen

Viele der großen Handy-Produzenten verfügen auch über eigene Umzugs-Tools, mit denen sich ein Datentransfer beim Telefon unkompliziert über die Bühne bringen lässt. Allerdings sind viele der digitalen Programme vor allem dann zu empfehlen, wenn man auf ein neues Smartphone desselben Herstellers – beispielsweise von einem Samsung Galaxy S7 auf ein Galaxy S10 – wechselt.

Geht man "fremd" – soll heißen, dass das neue Smartphone von einer anderen Marke als der bisherigen stammt, so gilt es genau zu prüfen, welche Dateien über das Datentransfer-Tool des Herstellers auf das neue Telefon – zum Beispiel iPhone XS – übertragen werden können. Denn nicht immer ist hier die Übertagung aller Arten von Dateien zwischen Smartphones unterschiedlicher Hersteller ohne weiteres möglich. In der Regel ist aber eine Datenübertragung von iOS aufs Android oder von Android aufs iPhone ohne große Umstände möglich und dem Marken-Wechsel steht somit nichts im Weg.

Die Datenübertragung selbst findet bei den Hersteller–Tools entweder über ein USB-Kabel zwischen den Smartphones oder auch drahtlos per Bluetooth statt.

Im Folgenden sind einige der Hersteller-Programme für einen Datentransfer vom alten auf das neue Handy aufgelistet. Falls diese nicht bereits auf dem Smartphone vorinstalliert sind, können diese auch über den Google Play Store beziehungsweise iTunes manuell heruntergeladen werden.

  • Smart Switch (Samsung)
  • Xperia Transfer Mobile (Sony)
  • Phone Clone (Huawei)
  • HTC Übertragungsprogramm (HTC)
  • LG Mobile Switch (LG; nur bei Datenumzug von anderem Herstellergerät auf ein LG Gerät)
Daten ueber spezielle Herstellerprogramme auf das neue Handy uebertragen

Daten und Kontakte per NFC auf neues Handy übertragen

Schon mal was von Near Field Communication (NFC) gehört? Bei NFC handelt es sich um eine Datenübertragungsvariante, die für einen direkten Datenumzug von Handy zu Handy sehr praktisch sein kann. Voraussetzung dafür ist, dass beide Handys über einen NFC-Chip verfügen, was bei neueren Smartphones in der Regel der Fall ist. Bei der NFC-Methode werden Dateien per direkter Berührung zwischen den beiden Geräten übermittelt. Und so geht‘s:

  • Vor der Datenübertragung vom alten auf das neue Handy muss zunächst die Funktion NFC in den Einstellungen auf beiden Geräten aktiviert werden.
  • Nun öffnet man die zu übertragende Datei (beispielsweise einen Kontakt aus dem Adressbuch) und legt die beiden Geräte an der Rückseite aneinander, sodass die beiden NFC-Chips miteinander kommunizieren können.
  • Haben sich die beiden NFC-Chips gegenseitig erkannt genügt das Tippen auf das nun erscheinende "Zum Beamen berühren". Stimmt man nun auf dem empfangenden Gerät zu, wird die Datei von einem auf das andere Handy übertragen.

NFC ist also eine praktische Option für den schnellen und unkomplizierten Transfer einzelner Dateien. Zur Übertragung kompletter Backups eignet sie sich jedoch nicht.

Daten und Kontakte per NFC auf neues Handy uebertragen

Die Nutzung von Datentransfer Apps

Zur Datenübertragung von einem alten Handy auf ein neues Smartphone gibt es – wie sollte es heutzutage auch anders sein – natürlich auch spezielle Datentransfer Apps. Hauptfunktion solcher Apps ist in der Regel die Erstellung eines Daten-Backups, sodass diese dann auf dem neuen Handy wiederhergestellt werden können. Wiederum andere Programme helfen bei der simplen Datenübertragung zwischen zwei Geräten.

Allerdings sind bei weitem nicht alle im App Store verfügbaren Sicherungs-Apps auch wirklich zur Durchführung eines Daten-Backups zu empfehlen. Denn leider tummeln sich darunter auch einige weniger seriöse Anbieter. Zudem ist die Nutzung des kompletten Funktionsumfanges bei vielen der Datentransfer Apps an ein kostenpflichtiges Abo gekoppelt.

Daran schließt sich natürlich unweigerlich die Frage an, warum man für eine unter Umständen sogar unseriöse App Geld ausgeben sollte, wenn in Form von Google Drive oder iCloud kostenlose und zudem seriöse Alternativen zur Durchführung einer Datenübertragung beziehungsweise eines Daten-Backups bereit stehen.

Dennoch können Datenübertragungs-Apps in manchen Fällen durchaus nützlich sein, da einige nicht einmal eine WLAN-Verbindung geschweige denn mobiles Internet zur Datenübertragung benötigen. Sie sind somit überall flexibel und ohne Datenverbrauch einsetzbar.

Auswahl an Datentransfer Apps:

  • SHAREit: Extrem schnelle App zur Übertragung verschiedener Datei-Typen zwischen Smartphones
  • Send Anywhere: Einfacher und unkomplizierter Dateitransfer über die Generierung eines sechsstelligen Codes, der auf dem Empfänger-Smartphone zur Bestätigung der Übertragung eingegeben wird
  • Copy my Data: Benötigt zwar WLAN, ist allerdings eine übersichtliche App zur Übertragung von Kontakten, Kalendereinträgen, Fotos und weiteren Dateien vom alten auf das neue Smartphone
Die Nutzung von Datentransfer Apps

Datenübertragung von Handy zu Handy über Cloud-Dienste

Clouds sind heutzutage nicht mehr wegzudenkende Online-Speicher, die unsere Hardware-Speicherkarten entlasten und uns von überall aus auf wichtige persönliche Dateien und Informationen zugreifen lassen. Außerdem können dank Clouds Dateien wie Urlaubsfotos oder komplette Handy-Backups – anders als USB-Sticks oder Speicherkarten – nicht mehr verloren gehen. Daher liegt es auf der Hand, dass Cloud-Dienste eine ausgezeichnete Option für den Datentransfer auf ein neues Smartphone darstellen.

Dateien wie Fotos, Videos, Kontakte oder andere Dateien sowie komplette Daten-Backups lassen sich auf beliebten Cloud-Diensten unkompliziert zur Zwischenablage abspeichern und dann vom neuen Smartphone aus auf den Handyspeicher herunterladen. Komplette Backups können direkt auf dem Handy über die mobilen App-Versionen der Cloud-Speicher angefertigt und abgespeichert werden. Viele Cloud Dienste bieten eine begrenzte Menge an Online-Speicherplatz zudem völlig kostenlos an.

Praktische Cloud Apps, die sich zur Übertragung von Dateien auf ein neues Handy eignen sind:

  • Google Drive
  • Dropbox
  • Microsoft OneDrive
  • G Cloud Backup
Datenuebertragung von Handy zu Handy ueber Cloud-Dienste

Kontakte über die SIM-Karte auf das neue Handy übertragen

Geht es lediglich darum, die persönlichen Kontakte von Handy zu Handy zu übertragen, ist die Übertragung per SIM-Karte eine zwar altmodische aber dennoch einfache Methode des Datentransfers.

So gelingt es in wenigen Schritten, die Kontakte per SIM-Karte auf das neue Handy zu übertragen:

  • Im Adressbuch müssen zunächst sämtliche Kontakte auf die SIM-Karte exportiert werden. Dies bewerkstelligt man im Menü über „Verwalten von Kontakten“ unter „Kontakte importieren/exportieren“
  • Unter dem Punkt "Exportieren von Kontakten" kann man nun auswählen "alle Kontakte auf die SIM-Karte exportieren"
  • Nun legt man die SIM-Karte in das neue Smartphone ein und geht dort wieder in das Kontakt-Verwaltungsmenü der Kontakte-Anwendung
  • Hier wählt man unter "Kontakteimport → Importieren" nun einfach die Option SIM-Karte aus und schon werden die bestehenden Kontakte von der SIM-Karte in das neue Adressbuch importiert
Kontakte ueber die SIM-Karte auf das neue Handy uebertragen

Daten vom Android-Gerät auf das neue iPhone übertragen

Wechselt man von einem Android-Handy auf ein iPhone mit dem Betriebssystem iOS, so gibt es zwei komfortable Möglichkeiten, um wichtige persönliche Daten vom bisherigen auf das neue Smartphone zu übertragen.

Move to iOS: Datenübertragung in wenigen Schritten

Die offizielle Apple-App "Move to iOS" kann kostenlos im Google Play Store heruntergeladen werden. Dateien wie Kontakte, Fotos/Videos, Chatverläufe, Kalendertermine, Lesezeichen oder Mail-Accounts werden über die Anwendung in wenigen Schritten vom Android-Gerät auf ein iPhone übertragen, ohne dass wichtige Daten versehentlich gelöscht werden.

Für den Dateitransfer baut das iPhone eine private WLAN-Verbindung zu der "Move to iOS"-App auf dem alten Android-Smartphone auf. Dafür müssen sich beide Geräte natürlich in räumlicher Nähe zueinander befinden. Zur Freigabe der gewünschten Datenübertragung muss man auf dem iPhone einen Security-Code eingeben. Anschließend werden die übermittelten Dateien vom iPhone automatisch am richtigen Ort gespeichert. Der Dateitransfer ist damit innerhalb kurzer Zeit umgesetzt.

Daten vom Android-Geraet auf das neue iPhone uebertragen

Dateitransfer von Android auf iOS via Google

Die zweite Variante einer Datenübertragung von Android auf iOS / iPhone besteht in der bereits erläuterten Datensicherung über das Google-Konto. Die Sicherung der Daten auf dem bislang genutzten Android-Smartphone funktioniert über eine Synchronisierung per Google-Konto wie oben beschrieben.

Nachdem alle gewünschten Daten (Kontakte, Apps etc.) über den Google-Account mit dem Android-Gerät synchronisiert wurden, begibt man sich auf dem iPhone im Menü unter "Einstellungen" zum Menüpunkt "Passwörter & Accounts".

Dort kann man nun unter den verfügbaren Accounts auch das persönliche Google-Konto per Eingabe der gewohnten Zugangsdaten hinzufügen und bearbeiten. Bestätigt man dies, werden die von Google synchronisierten Daten vom iPhone übernommen. Persönliche Kontakte, Kalendereinträge und mehr können nun auf dem neuen Handy bequem an den dafür vorhergesehenen Orten im internen Speicher bzw. den entsprechenden Apps (z.B. WhatsApp) aufgefunden werden.

Dateitransfer von Android auf iOS via Google

Wie funktioniert die Datenübertragung von iPhone auf Android?

Das Kopieren und die Übertragung von Kontakten und Daten bei einem Wechsel vom iPhone auf ein Android-Gerät ist – entgegen häufiger Befürchtungen – denkbar einfach und funktioniert bequem über zwei der bereits vorgestellten Methoden: über das Google-Konto oder über Google Drive.

Datentransfer per Google-Konto

Um persönliche Daten über das Google Konto auf das neue Android-Smartphone zu übertragen, fügt man dieses zunächst – wie oben geschildert – auf dem iPhone unter dem Menüpunkt „Accounts & Passwörter“ hinzu. Verfügst du bislang noch über kein eigenes Google-Konto ist jetzt der richtige Zeitpunkt sich dieses anzulegen. Schließlich wird dies spätestens zur Inbetriebnahme des Android-Handys ohnehin unumgänglich.

Ist das Google-Konto mit dem iPhone verknüpft wählt man einfach aus, welche Daten synchronisiert werden sollen. Nach der Inbetriebnahme des neuen Android-Smartphones und der Anmeldung der Google-Kontodaten werden die synchronisierten Daten per Bestätigung des Datentransfers unkompliziert auf das neue Gerät übertragen.

Datentransfer per Google-Konto

Daten und Kontakte über Google Drive vom iPhone auf das Android-Handy übertragen

Nutzt man zum Datentransfer vom iOS-Betriebssystem auf Android die Cloud-Lösung Google Drive, muss man zunächst die Google Drive App auf dem iPhone installieren, um Zugriff auf die Daten zu erhalten. Nun lassen sich alle wichtigen Daten (Kontakte, Fotos, Termine etc.) in der Cloud abspeichern.

Während der Ersteinrichtung des neuen Android-Handys fragt der Einrichtungsassistent ab, ob man einen Datentransfer von einem iOS-Gerät durchführen möchte. Nach Aktivierung dieser Option werden die zuvor auf Google Drive gesicherten Daten vom alten iPhone automatisch auf das neue Smartphone überspielt.

Alternativ zu den beiden genannten Methoden bieten auch Hersteller-Anwendungen wie z.B. „Samsung Smart Switch“ oder andere Cloud-Anbieter wie „iCloud“ die Möglichkeit einer schnellen Datenübertragung von iPhone auf Android.

yourfone bietet den perfekten Tarif bei Datenumzug

Egal wohin der Datenumzug erfolgt – yourfone bietet den perfekten Tarif

Wie der Artikel gezeigt hat, gibt es viele einfache Möglichkeiten wichtige Daten vom alten auf das neue Smartphone mitzunehmen – unabhängig davon, ob es sich dabei um ein Android-Gerät oder ein iPhone handelt.

Was ein neues Smartphone in jedem Fall mit sich bringt, sind viele spannende neue technische Features und Funktionen. In vielen Fällen benötigen moderne Anwendungen und Apps jedoch Zugang zum mobilen Internet. Dies bedeutet, dass mit einem neuen Smartphone meist auch eine höhere Datennutzung einhergeht.

Aber keine Angst: mehr Daten bedeuten nicht automatisch höhere Kosten. Vor allem dann nicht, wenn man sich für einen der günstigen und zugleich leistungsstarken LTE-Tarife von yourfone entscheidet. Hier gibt es üppige Datenpakete im Highspeed-Netz zum monatlichen Sparpreis. So lohnt sich der Umzug doppelt.

Move to iOS: Datenuebertragung in wenigen Schritten

Teile diesen Artikel

Facebook Twitter Whatsapp

Das könnte dich auch noch interessieren:
Sehr gut
4.79/5.00