06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 Uhr - 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt

Wir sind für dich erreichbar.

06181 7074 087

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 135

Täglich 09:30 Uhr - 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 bis 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

Handy Akku: So lädst du ihn richtig

Der Handy Akku
die Power hinter deinem Smartphone

Hast du auch schon die Erfahrung mit deinem Smartphones gemacht, dass sich der Handy Akku schneller leert, obwohl sich dein Nutzungsverhalten nicht geändert hat? Hast du es auch schon erlebt, dass die Kapazitätsanzeige von deinem Android-Handy oder Apple iPhone plötzlich mehrere Prozent weniger anzeigt als noch vor ein paar Minuten? Das sind die stärksten Anzeichen dafür, dass dein Smartphone-Akku kurz vor seinem Ende steht. Wendet man allerdings die richtige Pflege an, kann man die Lebensdauer eines Akkus und damit die des Smartphones verlängern. Schließlich will man sein Apple iPhone oder Android-Handy möglichst lange nutzen.

Im Folgenden erklären wir, wie man unter Beachtung einfachster Regeln beim Laden die Lebensdauer eines Handy Akkus möglichst lange hält. Dafür gilt es, den am weitesten verbreiteten Akku-Mythos aus der Welt zu schaffen: Die vollständige Entladung des Handy Akkus.

Den Smartphone Akku laden – Mythos Nummer 1 des Aufladens

Die Batterie deines Handys immer komplett leeren, bevor man den Akku wieder zum Aufladen an das Ladekabel steckt. Dieser weitverbreitete Glaube gehört zu den großen Mythen, wenn es um die Kapazität und Langlebigkeit von Handy Akkus geht. Für ältere Nickel-Cadmium-Akkus galt dies tatsächlich – zumindest bedingt. In Smartphones werden solche Akkus aber schon lange nicht mehr verbaut. Die aktuellen Smartphones laufen mit Lithium-Ionen-Akkus. Bei diesem Typus ist es sogar so, dass sich ein dauerndes, vollständiges Entladen des Akkus negativ auf die Halbwertszeit durchschlägt. Zudem kann dies sogar Sicherheitsfunktionen im Gerät negativ beeinträchtigen.

Den Smartphone Akku laden – Mythos Nummer 1 des Aufladens

Handy richtig laden – so schadest du unbewusst deinem Smartphone

Sehr viele Handy Nutzer hängen abends vor dem Bettgehen das Smartphone, ob nun ein LG V40 ThinQ oder ein Einsteiger-Smartphone, bequem ans Handy-Netzteil, so dass quasi die Batterie des Handys morgens vollständig geladen und jederzeit schnell einsatzbereit ist. Du wirst nun überrascht sein, aber mit diesem Vorgehen könntest du die Lebensphase deines Android oder Apple iPhone Lithium-Ionen-Akkus deutlich verkürzen. Es gibt noch einige Dinge mehr, die du vermeiden solltest, um deinem Handy ein möglichst langes Leben zu ermöglichen.

Handy richtig laden – so schadest du unbewusst deinem Smartphone

Handy Akku laden – Diese Fehler verkürzen seine Lebensdauer:

  • Keine Tiefentladung – Eine vollständige Entladung des Handys nutzt deinen Akku unnötig ab. Besondere Vorsicht ist bei Samsung Geräten geboten. Die Lithium-Ionen-Akkus könnten bei vollständigem Entladen durch einen Sicherheitsmechanismus permanent deaktiviert werden.
  • Batterie-Level halten – Lithium-Ionen-Akkus halten am längsten, wenn sie dauerhaft im Bereich 65-75 Prozent Akkukapazität arbeiten. Das ist leider eine umständliche und kaum realisierbare Nutzung. Ein Akkustand von 25 bis 75 Prozent ist die zweitbeste Lösung und etwas realistischer.
  • Keine 100 Prozent Ladung – Das kann die Kapazität und Lebensdauer deines Handys bzw. Akkus verkürzen. Besonders bei Lithium-Ionen-Batterien belastet Hochspannung den Akku und sollte vermieden werden.
  • Nicht über Nacht aufladen – Da es dem Akku tatsächlich schadet, wenn er komplett aufgeladen wird, ist ein stundenlanger Ladevorgang über Nacht die schlechteste Option. Bei Schnellladefunktion ist dein Akku zwar flink wieder voll aufgeladen, hängt dann aber die restliche Nacht am Strom und wird so abgenutzt.
  • Kein Multitasking – Nutzt du dein Smartphone während des Ladens intensiv, durch Streaming zum Beispiel, löst du damit ein sogenanntes parasitäres Laden aus. Dein Akku wird gleichzeitig ge- und entladen. Das ist schädlich für den Handy Akku und führt zu Hitzeentwicklung und höherer Spannungsbeanspruchung beim Smartphone. Besonders User mit Anzeichen einer Handysucht können sich vor diesem Fehler nur schwer schützen.
  • Vorsicht Hitze – das Handy wird heiß: Neben niedrigen Temperaturen können besonders hohe Temperaturen deinem Apple iPhone oder Android-Gerät massiv schaden und die Lebensdauer deines Handys verkürzen. Extreme Temperaturen belasten die Batterie des Handys enorm und lassen dessen Kapazität weit schneller sinken als bei Zimmertemperatur.

yourfone Tipp: Niemals das eigene Handy in der prallen Sonne liegen lassen.

Handy Akku laden – Diese Fehler verkürzen seine Lebensdauer:

Handy Akku Test – daran erkennt man, wann ein Austausch der Batterie Sinn macht

Auch die stärkste Batterie eines Android-Smartphones oder iOS-Gerätes von Apple hat nur eine begrenzte Lebenserwartung. Dies ist auch bei Smartphone Akkus so. Ein kaputter Handy Akku kann keine oder nur noch bedingt Spannung aufbauen. Smartphone Akkus sind vom Grundsatz her so konzipiert, dass sie nur eine bestimmte Anzahl von Ladezyklen durchführen können. Wie oft sich der Akku von deinem Handy aufladen lässt? Grundsätzlich hängt es unter anderem von den genannten Faktoren ab. Die durchschnittliche Lebensdauer eines Handy Akkus wird mit zwei Jahren angegeben, so weitverbreitete Erfahrungswerte. Dennoch kann ein Handy Akku natürlich auch länger funktionsfähig sein.

Selbst wenn du schonend mit deinem Handy Akku umgehst, irgendwann nimmt die Leistungsfähigkeit trotz Vorsicht beim Laden ab. Warnzeichen für ein baldiges Ende des Akkus sind zum Beispiel:

  • Der Akku, z.B. von deinem Samsung Galaxy, entlädt sich in nur wenigen Stunden
  • Der Akku lädt nicht mehr ganz voll auf
  • Die Ladung sinkt plötzlich und deutlich ab
  • Der Akku wird heiß
Handy Akku Test – daran erkennt man, wann ein Austausch der Batterie Sinn macht

Operation am offenen Akku – Batterietausch beim Smartphone

Wie bei jedem Verschleißteil lässt auch die Leistungsfähigkeit des Handy Akkus mit zunehmender Lebensdauer nach. Schließlich hilft nur noch der Austausch des Akkus. Da stellt sich die Frage, ob man den Handy Akku selbst wechseln kann oder lieber den Fachmann damit beauftragt.

In der Regel kann man auch bei modernen Smartphones – wie beispielsweise beim neuesten Samsung Galaxy oder iPhone – den Akku schnell und einfach selbst wechseln; vorausgesetzt man hat das richtige Werkzeug. Besteht für dein Handy, beispielsweise ein HUAWEI oder Sony, noch die Herstellergarantie, so solltest du auf jeden Fall den Hersteller direkt oder einen zertifizierten Fachhändler stattdessen kontaktieren. Die Garantie erlischt nämlich, sobald du das Smartphone eigenständig geöffnet hast. Ist die Garantie bereits abgelaufen, kannst du das Smartphone auch selbstständig öffnen und den Akku des Gerätes tauschen – vorausgesetzt du verfügst über etwas technisches Verständnis. Die sichere Variante ist dennoch der Gang zum Fachmann.

yourfone Tipp: Apropos Garantie, kennst du schon unsere generalüberholten Smartphones? Top-Hersteller & Smartphone-Modelle besonders günstig und mit voller Herstellergarantie.

Operation am offenen Akku – DIY Batterietausch beim Smartphone

Akku-Laufzeit: Diese App soll die Laufzeit um bis zu 25 Prozent verlängern

Aktuell leider nur für das Android Betriebssystem erhältlich, gibt es auch eine App, die sich positiv auf die Laufzeit deines Handy-Akkus auswirken soll. Um ganze 25 Prozent soll die Akku-Lebensdauer mit Hilfe der Android-App verlängert werden. Die App ‚MultiDroid‘ wurde von einem Team der Universität Waterloo in Kanada entwickelt. Sie reduziert den Energieverbrauch mobiler Geräte ohne sonderlichen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit.

Die App für Android-Smartphones reduziert automatisch die Display-Helligkeit bei Anwendungen, die nicht genutzt werden. Hat der Nutzer beispielsweise die Netflix-App offen, verfasst aber aktuell in seinem E-Mail-Account mit dem Smartphone eine Nachricht, dann wird der Helligkeitsmodus in den anderen geöffneten Anwendungen bzw. Apps wie u.a. Netflix automatisch angepasst. Der Energieverbrauch des Smartphones wird dadurch deutlich reduziert. Laut Nutzererfahrungen könne sich die Akku Laufzeit durch den Einsatz dieser Energiespar-App beim Android um bis zu eine Stunde pro Tag verlängern.

Akku-Laufzeit: Diese App soll die Laufzeit um bis zu 25 Prozent verlängern

Fazit – Richtiges Laden & sorgfältige Bedienung erhöht die Akku Lebensdauer

Den Handy-Akku richtig aufzuladen und zu pflegen, kann die Handy-Lebensdauer verlängern. Dabei ist das richtige Aufladen nicht allzu aufwändig. Die Geräte-Pflege endet übrigens keineswegs bei der Akku-Ladung, auch eine regelmäßige Reinigung gehört dazu.

Dennoch, da es sich bei dem Handy Akku um ein klassisches Verschleißteil handelt, geht dieser irgendwann auch bei einem noch so sorgfältigen Aufladen mit der Zeit kaputt. Wenn es soweit ist, hast du die Wahl zwischen einem Akku-Tausch und einem neuen Smartphone, wie beispielsweise dem Huawei P30 Lite oder dem Samsung Galaxy S10. Unser Tipp: Je nachdem wie komplex und kostspielig der Handy Akku Tausch ist, kann eine Neuanschaffung mehr lohnen. Mit dem yourfone Handy-Konfigurator findest du spielend leicht das perfekte neue Smartphone mit dem idealen Tarif, ganz individuell und schnell.


Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter Whatsapp
Sehr gut
4.75/5.00