06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von 06:00 Uhr - 22:00 Uhr
für dich erreichbar.

06181 7074 087

06181 7074 083

Täglich 00:00 Uhr - 24:00 Uhr

06181 7074 044

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.

Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

Kinderhandy: Günstige Smartphones für Kinder

Kinderhandys So findest du ein günstiges Handy
Mit Power Und Preiswertem Tarif

Auf dem Weg zur Schule, dem Heimweg oder unterwegs mit Freunden – als Elternteil möchte man sein Kind gern erreichen können. Heutzutage stellt dies kein Problem mehr dar. So stattet man den Nachwuchs in der Regel einfach mit einem Smartphone und dem passenden Handyvertrag für Kinder oder Schüler aus; hier bietet sich beispielsweise ein Prepaidtarif an. Die Alltagskommunikation mit dem Kind funktioniert so gleich bedeutend reibungsloser. Allerdings ist die Wahl des richtigen Kinderhandys und des dazu passenden Tarifs nicht ganz so einfach.

Die Sorgfalt von Kindern ist meist nicht sonderlich hoch. Verlorene Gegenstände sind die Regel. Auch das Herunterfallen von allen möglichen Dingen gehört bei Kindern zum Alltag, wie alle Eltern nur bestätigen können. Daher ist die Anschaffung eines hochpreisigen Smartphones für Kinder nicht zu empfehlen. Die Kinder müssen deswegen aber nicht auf die praktischen Nutzungsmöglichkeiten eines Handys verzichten. Im Gegenteil: Inzwischen gibt es eine ganze Reihe von Einsteiger-Smartphones im Preissegment für weniger als 150 EUR, die viel Leistung für wenig Geld versprechen.

Wir stellen Kinderhandys vor, die sich für die Bedürfnisse von Kindern und Schülern besonders eignen. Ferner gehen wir darauf ein, worauf man bei günstigen Handytarifen für Kinder und Schüler achten sollte und wie sich der Handykonsum von Kindern und Jugendlichen dosieren lässt.

Günstige Handys für Kinder – das sind die top Android-Geräte

Mit diesen Smartphones für Kinder werden Kinder und Jugendliche schrittweise an die Smartphone Technologie herangeführt. Zwei Punkte, die bei einem Smartphone für Kinder nicht fehlen dürfen, sind adaptive Helligkeit und Blaufilter. Beide Funktionalitäten des Handys sind schonend für die Augen des Kindes.

Samsung Galaxy A20e

Samsung Galaxy A20e
  • Infinity-V Display, 5,8 Zoll
  • Dual-Hauptkamera
  • Fingerabdruckscanner für einfachen Schutz
  • 2 SIM-Karten-Slots und microSD-Speichererweiterung für flexible Nutzung

Honor 8A

Honor 8A
  • Stylische Dual-Textur
  • Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
  • Acht-Kern-Prozessor
  • 32 GB ROM (mit Micro-SD erweiterbar um bis zu 256 GB)

HUAWEI P Smart 2019

HUAWEI P Smart 2019
  • Gute Verarbeitung und schönes Display mit 6,21 Zoll
  • Face Unlock 2.0
  • Leistungsstarker Akku
  • 64 GB Speicher (mit Micro-SD erweiterbar um bis zu 512 GB)

HUAWEI Y7 2019

HUAWEI P Y7 2019
  • Klassisches Design und breites Dewdrop Display
  • Face Unlock 2.0
  • Leistungsstarker Akku
  • 32 GB Speicher (mit Micro-SD erweiterbar um bis zu 512 GB)

Welches Smartphone ist nun das Beste? Eine pauschale Antwort gibt es nicht, verschiedene Handys bedienen unterschiedliche Ansprüche. Eine einfache, intuitive Nutzung des Smartphones und ein langlebiger Akku sind aber zwei Gesichtspunkte, auf die man beim ersten Handy – ob nun von HUAWEI, Honor oder Samsung – achten sollte. Robust sollte das erste Handy auch in jedem Fall sein, es soll den Alltag im Schulrucksack, beim Sport und am Spielplatz schließlich dauerhaft gut wegstecken.

yourfone Tipp: Eine Handyhülle ist nicht nur ein optischer Hingucker. Sie schützt das Smartphone auch vor den meisten Alltagsabnutzungen. Nicht zu vergessen, dass Kinder Gegenstände auch gern mal fallen lassen. Ein kaputtes Display und eine teure Reparatur kann die Folge sein.

Welches Smartphone ist nun das Beste?

Finanzierung von Kinderhandys – Kombination von Kinder Smartphone und LTE Tarif

Wie bei Smartphones generell, gibt es auch für sogenannte Kinderhandys die Möglichkeit das Gerät beispielsweise im Fachhandel zu kaufen. Mobilfunkanbieter wie yourfone bieten hingegen auch die Möglichkeit ein Smartphone für Kinder über ein sogenanntes ‚Bundle‘ in Verbindung mit einem günstigen Handytarif zu erwerben. Genauer gesagt wird hierbei dem Kinder Handy ein LTE-Tarif zur Seite gestellt. Die Eltern als Vertragspartner haben dabei die Möglichkeit den LTE-Tarif auf die jeweiligen Bedürfnisse hin auszuwählen.

Finanzierung von Kinderhandys

Kinderhandys: Zum günstigen Preis per Direktkauf erwerben

Neben dem Fachhandel zum Kauf eines neuen Handys gibt es auch einen relativ umfassenden Secondhand Markt für gebrauchte Handys. Anlaufstellen gibt es hierfür sowohl im stationären Handel als auch im Internet. Diese Geräte unterliegen allerdings meist keiner Händlergarantie und sind nicht gewartet worden. Anders ist das bei den generalüberholten Smartphones wie sie yourfone anbietet.

Bei einem direkten Kauf wird der gesamte Handy-Preis sofort und auf einmal fällig, diesen nicht unwesentlichen Faktor sollte man gut bedenken. Eine Ratenzahlung bieten zwar manche Händler auch an, allerdings können die Kosten für den Kredit zur Handyfinanzierung deutlich höher ausfallen, als auf den ersten Blick ersichtlich. Unbedingt zu beachten ist, dass das Handy SIM-Lock-frei ist. Dies bedeutet, dass es mit jeder SIM-Karte – wie beispielsweise von yourfone – genutzt werden und dem gewünschten LTE-Tarif kombinierbar ist.

Kinderhandys: Zum günstigen Preis per Direktkauf erwerben

Der Handy-Familientarif – mehrere SIM-Karten für Familienmitglieder

Einige Mobilfunkanbieter bieten bei Vertragsabschluss einen Handy-Familientarif an, bei dem Eltern zum Beispiel eine zweite SIM-Karte oder ein zweites Endgerät zu vergünstigten Konditionen dazu erhalten. Unser Tipp: Ein Kostenvergleich lohnt sich hier häufig. So bietet yourfone für weitere Familienmitglieder vergünstigte SIM-Karten an.

Top-Tarife fürs Kinderhandy: Günstig und preiswert

Was soll der Handytarif fürs eigene Kind beinhalten? Eine Telefon-Flatrate? Ein mobiles Datenvolumen zum Surfen im Internet? Soll der Tarif vielleicht sogar manche Nutzungsmöglichkeiten einschränken? Diese Fragen müssen am Ende des Tages die Eltern für ihr Kind entscheiden. Wir wollen nachfolgend einige Nutzungsszenarien und Tarifoptionen darlegen:

Wenn das Handy lediglich ab und zu zum Schreiben von SMS-Nachrichten oder zum Telefonieren verwendet werden soll, ist ein Prepaid-Tarif mit einem fixen monatlichen Guthaben bestimmt die beste Wahl. Soll hingegen ein größeres Volumen an monatlichen Frei-SMS und Frei-Minuten zur Smartphone-Nutzung zur Verfügung stehen, so bietet sich ein Einsteiger-Flat-Tarif an. Der Einsteiger-Handytarif mit LTE bei yourfone beinhaltet eine Flatrate zum Telefonieren und für SMS sowie ein mobiles Internet-Datenvolumen von 1 GB für rund 5 Euro monatlich im ersten Jahr.

Eine Allnet-Flat fürs Handy kann man besonders für ältere Kinder und Schüler empfehlen. Sie nutzen das mobile Internet zum Chatten, Teilen und Liken von Videos und Bildern. Hierfür benötigen die Jugendlichen Handytarife, die mit einer ausreichenden Internet-Flatrate ausgestattet sind, damit nicht bereits zur Hälfte des Monats das Datenvolumen ausgeschöpft ist.

Bei yourfone unterstützen wir Eltern auf der Suche nach einem günstigen Smartphone-Tarif inkl. SIM-Karte und Smartphone für Kinder aller Altersgruppen. Dabei sind uns folgende Punkte besonders wichtig:

  • Günstige Tarife ohne versteckte Kosten
  • Top-Geräte und günstige Angebote neuester iOS oder Android-Smartphones
  • Rundum-Sorglos-Paket mit Allnet-Flat
Top-Tarife fürs Kinderhandy

Handytarife für Kinder – klare Bedingungen verschaffen Freiräume

Auch ein Haushaltsbudget hat so seine Grenzen. Die monatlichen Kommunikations- und Medienkosten einer Familie sind nicht zu unterschätzen. Ob DSL-Anschluss, TV-Kabel, Streamingangebote wie Netflix, Spotify oder Napster und natürlich die Handyverträge. Ein spezielles Handybudget für das Kind kann sogar als gewisse erzieherische Maßnahmen betrachtet werden. So erhalten Kinder ein Gefühl für den finanziellen Wert ihres Handys mit passendem Tarif. Das kann dazu beitragen, dass sorgfältiger mit dem Handy umgegangen wird und die laufenden Kosten, sowie separat hinzubuchbare kostenpflichtige Dienste besser im Blick behalten werden.

Sollte sich das Kind direkt an den Kosten fürs Smartphone und den Handytarif beteiligen, so empfiehlt es sich von Anfang an klare Rahmenbedingungen zu schaffen, welchen Anteil der Kosten die Eltern bzw. der Sprössling übernimmt. So könnte das Kind einen Anteil der Handykosten über das Taschengeld finanzieren. Es bestünde aber auch die Möglichkeit, dass das Kind eine feste Aufgabe innerhalb des Haushalts übernimmt und dafür als sogenannte Belohnung den Handytarif sowie das Kinderhandy bezahlt bekommt.

Wichtig ist es auch festzuhalten, welche Kosten du als Elternteil nicht übernehmen willst, zum Beispiel kostenpflichtige Downloads von Spielen und Apps, die nicht besprochen wurden. Die Anschaffung eines Handys für Kinder kann eine Chance sein, nicht nur leichter miteinander im Alltag zu kommunizieren sondern auch manche Themen und Lernfelder im Umgang mit Handys gemeinsam zu erschließen.

Handytarife für Kinder – klare Bedingungen verschaffen Freiräume

Handys für Kinder – Kindersicherungen auf dem Smartphone

Spiele, Videos, Chatten und Vieles mehr – für Kinder, besonders aber für Jugendliche ist die Faszination der digitalen Welt geradezu unwiderstehlich. Um vereinbarte Nutzungszeiten des Android- oder Apple-Gerätes durchzusetzen und ihre Kinder vor unerwünschten Inhalten zu schützen, greifen viele Eltern zu Kindersicherungs-Apps. Doch auch bei diesen Anwendungen sollte auf einige Dinge geachtet werden.

Welche Apps bieten welche Funktionen und wie verlässlich arbeiten sie. Vor allem aber sollte man auf das Verhalten der Applikationen achten, wenn es um das Senden der gesammelten Daten an den Hersteller geht. Zu Recht gelten die Daten Minderjähriger als besonders schützenswert, da diese die Konsequenzen und den Wert ihrer Daten noch nicht abschätzen können.

Handys für Kinder – Kindersicherungen auf dem Smartphone

Wichtige Fragen, die du dir hierzu stellen solltest sind:

  • Wie respektvoll geht der Hersteller der App mit den Daten des Kindes um?
  • Werden Daten (z.B. Kamera-Fotos) an den Server des App Anbieters oder gar an externe Dienstleister übertragen?
  • Wie detailliert sind diese Daten? Was umfassen sie?
  • Falls ja: Klärt der Anbieter transparent über diesen Sachverhalt auf? Besteht die Möglichkeit, bestimmte Datenübertragungen einzuschränken oder ganz auszuschalten?
  • Wie lange werden die persönlichen Daten gespeichert?
  • Wofür werden die Smartphone-Daten verwendet?

Welche Kindersicherungs-Apps gibt es? Welche Möglichkeiten bieten diese Applikationen? Grundsätzlich ist die Kindersicherung eine Art digitale Nanny. Sie übernimmt die Aufgaben, die du ihr in Form unterschiedlicher Einstellungen überträgst. Hierzu zählt beispielsweise die Möglichkeit der Datennutzung nur zu bestimmten Zeiten am Tag. Es gibt eine Vielzahl an Apps, die die Aufgabe der digitalen Nanny in unterschiedlicher Ausprägung übernehmen können. Nachfolgend wollen wir einige kurz vorstellen:

Wichtige Fragen, die du dir hierzu stellen solltest sind

Kaspersky Safe Kids

Vom bekannten Sicherheitsanbieter Kaspersky gibt es eine eigene App, die Kaspersky Safe Kids. Einigen Testberichten zu Folge sind die Überwachungsfunktionen dieser App allerdings grenzwertig. Die App bietet zwar umfangreiche Möglichkeiten an Kontroll- und Protokollfunktionen. Allerdings landen auch sämtliche Daten des überwachten Endgerätes beim Anbieter, der sie jederzeit einsehen kann. Positiv: Kaspersky informiert verständlich und transparent über das Datentracking, welches sich auch einschränken lässt. Es gibt eine kostenlose Basisvariante sowie eine Bezahlversion für die Betriebssysteme iOS und Android.

Kaspersky Safe Kids

Google Family Link

Mit dieser kostenlosen App kann ein eigenes, eingeschränktes Google-Konto für das Smartphone eingerichtet werden. Mit der App lassen sich Sperrzeiten anlegen oder bestimmte Internetseiten blockieren. Aber Vorsicht, auch hier sammelt die App Daten, die direkt an Google weitergeleitet werden.

Google Family Link

Kids Place

Dies ist eine Kindersicherung speziell für Android-Smartphones wie beispielsweise dem Samsung Galaxy. Diese Anwendung verbirgt bzw. tarnt ihr Icon im Menü. Für den Nutzer des Handys – also dein Kind – ist die App nicht sichtbar. Es ist eine Frage von Vertrauen, ob du als Elternteil eine solche App verwenden und sie aktiv vor deinem Kind verstecken möchtest.

Kids Place

JoLo

Mit der App des Entwicklers Jonas Lochmann, der die App ursprünglich für seinen kleinen Bruder programmiert hatte, kann die Nutzung einzelner Apps eingeschränkt oder komplett ausgeschlossen werden. Positiv: die App trackt keine Daten und überträgt nur Ende-zu-Ende-verschlüsselt. Es gibt auch hier eine kostenlose Basisvariante und eine Bezahlversion sowohl für Android als auch fürs Apple Handy. Besonderes Feature in dieser App ist die Fernsteuerungsfunktion. So kannst du als Vater oder Mutter über dein Handy via Fernzugriff Einstellungen auf dem Handy deines Kindes verändern.

JoLo

Kinderhandy – ein Apple iPhone als erstes eigenes Smartphone?

Allerspätestens in der Pubertät ist der Wunsch nach einem neuen Smartphone unermesslich. Cooles Design, hohe Leistungsfähigkeit, großer Bildschirm usw. Unter Kindern und Jugendlichen gilt das Smartphone durchaus als wichtiges Statussymbol. Muss es dennoch gleich ein hochpreisiges iPhone von Apple sein? Es gibt durchaus eine ganze Reihe an günstigeren iPhone-Alternativen, die sich auch in Bezug auf Design und Leistungsfähigkeit nicht hinter den Smartphones ‚Designed in California‘ verstecken müssen. Nicht zuletzt bleibt vom Taschengeld deutlich mehr übrig.

yourfone bietet leistungsfähige und coole Kinder-Smartphones zu attraktiven Konditionen

Die wichtigeren Parameter beim Kinder-Smartphone sind abgesehen vom Preis und den monatlichen Tarifkosten insbesondere die Grafikleistung, die Geschwindigkeit des Prozessors, die Größe des Speicherplatzes und ggf. die Auflösung der Kamera. Wenn diese Rahmenbedingungen gegeben sind, kann das Smartphone die Funktionen abbilden, um die es in diesem Alter vorrangig geht – nämlich Entertainment.
yourfone bietet hierfür eine interessante Auswahl an Smartphones sowie China-Handys. Neben den oben empfohlenen Kinderhandys bietet die Mobilfunkmarke ein breites Spektrum an weiteren spannenden Handys. Auch bei der Wahl des Tarifes können individuelle Nutzerwünsche berücksichtigt werden. Somit steht einer sicheren Handynutzung deines Sprösslings zu einem vernünftigen Preis-Leistungs-Verhältnis nichts mehr im Wege.

yourfone bietet leistungsfähige und coole Kinder

Teile diesen Artikel

Facebook Twitter Whatsapp

Das könnte dich auch noch interessieren:
Sehr gut
4.79/5.00