06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt
06181 7074 087

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Täglich 09:30 – 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

Lebensdauer eines Smartphones: Diese Handys haben die längste

Die Lebensdauer beim Smartphone:
Nokia war für immer Samsung ist für die Zukunft

War man in den 90er Jahren Besitzer von einem Nokia Handy, so war es für bis zu 10 Jahre der treue Begleiter. Heute wechseln die Nutzer das Smartphone im Durchschnitt alle 24 Monate. Denn zum neuen Mobilfunkvertrag kann man sich meistens auch ein neues Top-Bundle aussuchen. Außerdem ist der technologische Wandel immer noch rasant. Im Laufe von zwei Jahren gibt es viele stark verbesserte Features oder gar neue praktische Anwendungen in den Smartphones, die von den Handyherstellern entwickelt worden sind. Dennoch: Manche Nutzer haben ihre Modelle so lieb gewonnen, dass sie sich nur ungern davon trennen. In diesen Fällen ist nicht selten ein Gerätedefekt oder ungenügende Sicherheit am Ende dafür verantwortlich. Ein Sicherheitsproblem beim Handy tut sich auf, wenn für das Handy Modell keine aktuellen Betriebssystem-Updates – in den allermeisten Fällen handelt es sich hier um die Handy Betriebssysteme Android von Google sowie iOS von Apple, mehr bereitgestellt werden.

Smartphones haben eine durchschnittliche Lebensdauer von 2 bis 3 Jahren. Meistens sind sie auch dann noch voll funktionstüchtig und werden nur wegen neuer Features ausgetauscht. Damit du mit deinem Smartphone möglichst lange Freude hast, zeigen wir dir, welche Modelle und Marken die langlebigsten sind, worauf du schon beim Kauf achten solltest und wie du die Lebensdauer bei deinem Gerät verlängern kannst.

Smartphones haben eine durchschnittliche Lebensdauer von 2 bis 3 Jahren

Diese Smartphone-Modelle haben die längste Lebensdauer

Du willst dein Smartphone möglichst lange nutzen, schließlich hatte es seinen Preis. Wir sagen dir, welche Modelle besonders lange leben und sich so bezahlt machen.

Drei der langlebigsten Smartphones auf dem Markt sind:

Die iPhone-Reihe
Der Grund für die Wahl des iPhones liegt für viele Nutzer darin, dass die Geräte sehr lange mit stetig aktualisierten Betriebssystem-Updates versorgt werden. Die Gefahr, dass ein iPhone aufgrund eines Virus, Trojaners oder anderer sicherheitsbedenklicher Übergriffe großen Schaden nimmt, ist relativ gering. Apple hat um das iPhone herum ein eigenes Ökosystem gebaut und verdient nicht nur am iPhone, sondern auch an den erweiterten Dienstleitungen. Manche Experten sehen in diesem Geschäftsbereich sogar Apples Zukunft.

Das Google Pixel
Android wird von Google weiterentwickelt und Google unterstützt daher die eigene Smartphone-Reihe Google Pixel auch sehr lange mit Updates. Die Google Pixel Smartphones sind die allerersten Geräte weltweit, die die jeweils neueste Version oder das neueste Update des Android Betriebssystem erhalten. Die Google Smartphones gelten daher auch als äußerst sicher in Bezug auf externe Sicherheitsproblematiken. Aber natürlich gibt es auch bei Google Smartphones Produktzyklen. Irgendwann werden dann alte Geräte bei neuen Updates nicht mehr unterstützt.

Die Samsung Galaxy Serie
Seit 2010 sind Geräte der Galaxy Serie von Samsung auf dem Markt. Das ist in der Mobilfunkbranche ein stolzes Alter und zeigt, dass du dich bei der Neuanschaffung, zum Beispiel eines Samsung Galaxy Note10, lange auf Updates für dein Galaxy Modell verlassen kannst.

Outdoor Smartphones liegen bei Langlebigkeit weit vorn

Was Langlebigkeit angeht, sind Outdoor Handys im Grunde genau dafür konzipiert worden. Sie sind mit ihren verstärkten Gehäusen und Displays besonders widerstandsfähig und meist sind sie IP-zertifiziert, was sie geradezu unzerstörbar macht.

Welche Faktoren begrenzen das Leben deines Smartphones?

Hardware, Software und Nutzung sind die drei essentiellen Rahmenbedingungen, die maßgeblich für die Lebensdauer deines Smartphones verantwortlich sind.

Die Handy-Hardware

Gehäuseverarbeitung und Technik haben sich über die Jahre extrem verbessert, ähnlich wie das Innenleben. Hersteller für Prozessoren haben sich auf die Handyanforderungen eingestellt und erzeugen eigens für Smartphones entwickelte Prozessoren. Qualcomm zum Beispiel bietet mit der Snapdragon-Reihe, spezialisierte, energie-effiziente Prozessoren, die für den Akkubetrieb optimiert wurden.

Die unglaubliche Entwicklung wird deutlich, wenn man Modelle und Baujahre vergleicht:

  • 2010: Das Samsung Galaxy 1 hatte einen 1-Kern Prozessor mit 1000-1200 MHz und einen 1500 mAH Akku. Das iPhone der 1. Generation einen 1-Kern Prozessor ARM mit 412 MHz und einen 1400 mAH Akku.
  • 2016: Das Samsung Galaxy S7 hat bereits den Prozessor Samsung Exynos 8890 mit jeweils 2300 MHz, 8 Kernen und besitzt einen 3000 mAH Akku, das iPhone XR hat einen 6-Kern Prozessor mit insgesamt 2,39 GHz Leistung und einen 2716 mAh Lithium-Ionen-Akku.
  • 2019 ganz aktuell: Das Samsung Galaxy S10 bietet einen 4100 mAh Akku und den 8-Kern Prozessor Exynos 9820. Das iPhone 11 läuft mit dem neu entwickelten A13 Bionic Chip, der Prozessor ist extra für maschinelles Lernen in Echtzeit konzipiert, und einem 3046 mAh Lithium-Ionen-Akku.
unglaubliche Entwicklung

Die Handy-Software

Immer wieder tauchen neue Sicherheitslücken auf, die vom Hersteller möglichst schnell geschlossen werden. Optimierungen und Updates verbessern das jeweilige Betriebssystem, Android oder iOS, laufend. Updates werden durch die Hersteller selbstständig in die Modelle eingespielt, sobald eine Modellreihe keine Updates mehr erhält, ist sie dadurch ungeschützt gegenüber Sicherheitslücken.

Wir nutzen Smartphones für verschiedene alltägliche Aufgaben, wie E-Mails, Mobile Payment oder Soziale Medien. Daher ist es von enormer Bedeutung, dass dein Smartphone nicht ungeschützt bleibt. Bereits nach einigen Wochen ohne aktuellem Betriebssystem können Sicherheitslücken und Probleme im Betriebssystem auftreten. Ab diesem Zeitpunkt ist ein Neukauf unumgänglich.

Die Handy-Software

Die Handy-Nutzung

Leistungshungrige Apps beanspruchen vor allem Rechenleistung und den Akku. Dies führt zu einem Verschleiß dieser Hardwareteile. Extremes Handy Gaming beansprucht den Prozessor des Smartphones natürlich mehr, als reines Internet surfen oder WhatsApp. Gerade deshalb werden auch immer mehr Smartphones mit speziellen Features auf diesem Gebiet, sogenannte Gaming-Handys entwickelt. Ein echter Game Changer unter den Gaming Handys ist das neue Asus ROG Phone II. Das Smartphone ist ein wahrer Leistungsprotz.

Die Handy-Nutzung

Lebensdauer Handy-Akku – der lebensverkürzende Faktor Batterie

In den letzten Jahren wurden im Vergleich zur Leistungsstärke von Prozessoren, in der Batterie-Technologie leider nur sehr geringe Fortschritte gemacht. Die Kapazität des Handy-Akkus hat sich zwischen der 1. Generation des Samsung Galaxy und dem Samsung Galaxy S10 nur verdoppelt. Die Prozessor-Leistung hingegen hat sich vervielfacht.

Die Prozessoren arbeiten zwar immer effizienter und stromsparender. Würde sich die Entwicklung allerdings so fortsetzen, dann hätte die Akkuschwäche destruktive Auswirkungen auf die weitere Entwicklung der Rechenleistung. Samsung steuert mit der Forschung an Graphen-Akkus bereits entgegen.

Lebensdauer Handy-Akku

Die Kapazität des Handy-Akkus – so verlängerst du die Lebensdauer deines Smartphones

Die Vermeidung von Tiefen-Entladung ist essentiell. Das heißt, du solltest den Akku deines Smartphone nicht so lange beanspruchen, bis sich das Gerät selbständig ausschaltet, sondern es vorher wieder aufladen.

Unser Tipp: Im Optimalfall hältst du deinen Smartphone-Akku stets zwischen 20% und 80%; das erhöht die Lebensdauer der Batterie. Der Akku sollte nicht mit einem Ladegerät geladen werden, dass eine höhere Volt-Zahl als der Smartphone-Akku hat. Eine Überladung kann den heutzutage gängigen Lithium-Ionen-Akku beschädigen und zur Überhitzung des Gerätes führen. Gefährlich ist das besonders bei der Nutzung von Schnellladekabeln mit Smartphones, die diese Funktion nicht haben.

Die yourfone Akku Tipps:

  • Akku nie ganz leer werden lassen, vorher unbedingt aufladen
  • Akku-Ladung zwischen 20 % und 80 % halten
  • Smartphone bei Raum-Temperatur laden
  • Wird der Akku beim Laden heiß, Netzteil unbedingt abstecken
  • Akku nur mit einem Ladegerät mit gleicher oder geringerer Stromspannung laden
Die yourfone Akku Tipps:

Diese Smartphone-Modelle werden am längsten genutzt

Von welchen Modellen wollen sich die Nutzer einfach nicht trennen? Auch wenn das Handy schon mehr als drei Jahre alt ist? Hier gibt es mit Samsung und Apple zwei ganz klare Favoriten. Die Modelle der Serie Samsung Galaxy und die iPhone-Reihe sind nicht nur die meist gekauften Smartphones auf dem Markt, sondern auch die am längsten genutzten. Sie bieten bereits zum Kauf eine lange Lebenserwartung. Beide Hersteller produzieren hochwertige, sehr gut verarbeitete Geräte. Auch eine sehr intensive Nutzung kann den Handys von Apple und Samsung so schnell nichts anhaben. Die iPhone-Reihe als auch die Top-Modelle von Samsung aus der Galaxy S-Reihe haben zwar ihren Preis. Allerdings muss man fairerweise sagen: Der Nutzer erhält dafür auch eine herausragende und langlebige Qualität.

Durch regelmäßige Updates kann man sein Samsung Galaxy S10+ oder sein iPhone 11 viele Jahre uneingeschränkt nutzen. Und selbst wenn einmal die Entscheidung gefällt wird, sich ein neues Gerät anzuschaffen. Man kann die genutzten iPhone-Modelle und Samsung Geräte für einen guten Preis als gebrauchte Handys verkaufen. Die durchschnittliche Nutzung dieser Smartphones liegt bei gut und gerne 4 Jahren und mehr. Eine Investition in ein solches Endgerät lohnt sich also auf jeden Fall. Darüber hinaus gibt es ja auch mehrere Wege das Gerät nicht auf einmal zu bezahlen. Ob als attraktives Bundle oder indem man ein iPhone finanzieren kann. Es gibt diverse kreative Wege das gewünschte Handy zu finanzieren.

Fazit – Nutzer tauschen Handy bevor die Lebensdauer vom Handy endet

Eine Studie des Umweltbundesamtes hat festgestellt, dass 42% der Befragten ihr Smartphone innerhalb von zwei Jahren gegen ein neues tauschen. Das ist nur halb so lange wie viele Smartphones tatsächlich mit vollem Leistungsumfang nutzbar sind. Nach etwa vier Jahren ist erfahrungsgemäß damit zu rechnen, dass die Betriebssystem Updates für das Modell eingestellt werden. Zu diesem Zeitpunkt sollte man das Handy dann allerdings ausmustern, da es ansonsten zum Sicherheitsrisiko wird.

Mit dem yourfone Handy-Konfigurator kannst du deine optimale Kombination aus Smartphone und LTE-Tarif für dich recherchieren. Überprüfe dein Smartphone nach Ende der Vertragslaufzeit auf die drei Komponenten Hardware, Software und Abnutzung. Ist einer der Faktoren nicht mehr erfüllt oder hat sich dein Nutzungsverhalten verändert, dann tausche dein Handy ruhigen Gewissens aus. Es hat als Spende, als Verkauf oder als Recycling Material noch ein zweites Leben vor sich.

Fazit – Nutzer tauschen Handy bevor die Lebensdauer vom Handy endet

Teile diesen Artikel

Facebook Twitter Whatsapp
Sehr gut
4.7/5.00