06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 Uhr - 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt

Wir sind für dich erreichbar.

06181 7074 087

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 135

Täglich 09:30 Uhr - 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 bis 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

Mobile Hotspot

MOBILE HOTSPOT:
DAS SMARTPHONE ALS WLAN MODEM

Mit dem Handy lassen sich fast alle Dinge von unterwegs aus erledigen. Doch manchmal stoßen sogar die mobilen Alleskönner an ihre Grenzen. Das gilt vor allem für komplexere Aufgaben gerade auch im beruflichen Bereich wie z.B. die Erstellung einer Präsentation oder die Bearbeitung einer umfassenden Excel Liste. Im Zuge einer Geschäftsreise oder im Urlaub kann man sich in der Regel bequem ins Wlan im Flugzeug oder auf dem Schiff einwählen. Ist man mit dem Laptop oder nicht Wi-Fi-fähigem Tablet unterwegs gibt es selbst ohne frei zugängliches WLAN eine Lösung. So kann man das Smartphone als Hotspot verwenden und darüber das Zweitgerät mit dem mobilen Internet verbinden. Das Handy dient dann quasi als Vermittlungsstation für den mobilen Datenverkehr und wird zum Modem. Das bietet sich natürlich auch an, wenn man über einen größeren Bildschirm im Internet surfen möchte.

Der Aufbau eines mobilen Hotspots über ein Smartphone wie beispielsweise einem Samsung Galaxy S10 oder einem iPhone wird auch als Tethering (engl.: anleinen; anbinden) bezeichnet. Die gängigste Hotspot-Variante ist die Anbindung über WLAN. Ferner lässt sich die mobile Datenverbindung vom Handy zum Notebook über Bluetooth aufbauen. Nutzer, die auf die kabelgebundene Anbindung schwören können dies über ein USB-Kabel realisieren. Im Regelfall ist der Geschwindigkeitsverlust zwischen den Geräten bei letztgenannter Variante am geringsten. Auch der Speed-Verlust bei der WLAN-Übertragung ist gering. Nutzt man für sein Smartphone einen LTE-Tarif mit einer Datenübertragungsgeschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s, so kommt dieser Speed auch fast ungefiltert beim Laptop an.

Ob das Smartphone als mobiles WLAN genutzt werden kann ist zum einen vom Handy zum anderen vom gebuchten Tarif abhängig. Hier sollte man sich im Vorfeld zunächst darüber informieren, ob der eigene Mobilfunkanbieter Tethering unterstützt. Die Flatrate-Tarife von yourfone unterstützen dies standardmäßig. Die eigentliche Einrichtung des mobilen Hotspots ist sowohl beim Betriebssystem Android als auch iOS recht ähnlich; es sind eher die kleinen Unterschiede, die auch vom jeweiligen Smartphone-Modell bzw. Geräte-Hersteller abhängen.

Smartphone als WLAN-Modem

Mobilen Hotspot unter Android einrichten

Viele Smartphone-Hersteller passen ihre Android-Bedienoberfläche individuell an. Daher gibt es je nach Android-Modell unterschiedliche Einstellmöglichkeiten für den mobilen Hotspot. Im Normalfall ist der mobile Hotspot unter den „Einstellungen“ in der Rubrik „Verbindungen“ zu finden. Mit den folgenden vier Schritten lässt sich der mobile Hotspot unter Android dann konkret einrichten:

  • Zunächst „Einstellungen“ auswählen, dann auf „Verbindungen“ klicken. Bei manchen Smartphone-Herstellern heißt die Rubrik auch „Netzwerk & Internet“
  • Anschließend den Menüpunkt „Hotspot und Tethering“ auswählen und mittels Schieberegler aktivieren. Manchmal muss hier schon ein Passwort eingegeben werden
  • Nun lässt sich unter der Rubrik „WLAN-Hotspot einrichten“ ein Netzwerkname vergeben, gegebenenfalls ergänzt um das Passwort und die Art der Verschlüsselung
  • Zum Schluss wählt man von dem Gerät, für das man den mobilen Hotspot nutzen möchte, den vorher vergebenen Netzwerknamen und stellt eine mobile Verbindung mit dem Android-Smartphone mittels Passworteingabe her
Wlan Hotspot einrichten Android

Mobilen Hotspot unter iOS einrichten

Um unter dem Betriebssystem iOS einen mobilen Hotspot einzurichten genügen folgende Schritte. Die Abfolge ist dabei bei allen Apple-Geräten gleich, vorausgesetzt man nutzt die aktuelle Version des mobilen Betriebssystems:

  • Als ersten Schritt klickt man im aktuellen Betriebssystem iOS 12 unter „Einstellungen“ auf die Menüauswahl „Mobiles Netz“
  • Hier muss anschließend die Rubrik „Persönlicher Hotspot“ mithilfe des Schiebereglers aktiviert werden
  • Jetzt wird das iPhone für andere Geräte sichtbar und kann unter Eingabe des im Menüpunkt „Persönlicher Hotspot“ sichtbaren Passworts verbunden werden
  • Normalerweise ist ein WLAN-Passwort voreingestellt, es sollte manuell geändert werden
  • Andere Geräte, die über die iCloud verbunden sind, können den Hotspot ohne extra Anmeldung nutzen
Mobilen Hotspot iOS einrichten

Hotspot mobil über WLAN-Alternative einrichten

Weitere Möglichkeiten das Android-Smartphone oder iPhone als Hotspot zu verwenden sind neben WLAN die Übertragung per Bluetooth oder über das USB-Kabel. Prinzipiell ähneln die Schritte bei Bluetooth denen der WLAN-Einrichtung und starten mit der Aktivierung des „Persönlichen Hotspots“. Beim Aktivieren darf man nicht vergessen den Übertragungsstandard „Bluetooth“ im Vorfeld sowohl beim Smartphone als auch beim anderen Gerät zu aktivieren. Die Funktion ist bei Macs und Windows-basierten Notebooks unter der Rubrik „Einstellungen“ zu finden. Für die eigentliche Koppelung folgt man einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm. Selbstverständlich lässt sich das Smartphone auch über ein physisches Kabel mit dem Zweitgerät über einen USB-Port koppeln.

Wlan Hotspot einrichten

Hotspot für mobile Geräte – darauf sollte man achten

Allgemein empfiehlt sich, ähnlich wie beim Modem nicht auf die voreingestellte Frequenz zurückzugreifen und den Kanal zu wechseln. Gerade im öffentlichen Raum kann es passieren, dass das werkseitig voreingestellte Spektrum schon intensiv genutzt wird und deshalb überlastet ist. Eine Anpassung ist meist in den „Erweiterten Einstellungen“ möglich. Hier lässt sich auch festlegen, ob die Verbindung bei Inaktivität unterbrochen werden soll, was sich schonend auf die Akkuleistung auswirkt.

Zur Verschlüsselung empfiehlt sich der WPA2-Standard. Auch das Passwort sollte ausreichend kompliziert gewählt sein (Sonderzeichen, Zahlen, Groß- und Kleinbuchstaben). Wer sich fragt, ob sein Smartphone tethering-fähig ist: fast alle neuen Handymodelle der bekannten Hersteller haben die Funktion an Bord.

WLAN Hotspot

Fazit – mit yourfone LTE Tarif flexibel einen mobilen Hotspot einrichten

Der große Pluspunkt vom Tethering besteht darin, dass man jederzeit mit einem Zweitgerät wie dem Laptop oder Tablet das Internet nutzen kann. Wer häufig unterwegs ist, bleibt damit unabhängig vom öffentlichen WLAN. Allerdings sollte man die Akkulaufzeit des Smartphones im Auge behalten, denn der Aufbau eines mobilen Hotspots ist relativ energieintensiv. Im Optimalfall hängt man das Gerät während des Tetherings an das Ladekabel oder die Powerbank.

Ein Nachteil des mobilen Hotspots: Bei der Nutzung als mobiler Hotspot wird das im jeweiligen Smartphone-Tarif enthaltene Internetvolumen verbraucht. Daher sollte man darauf achten, dass man einen möglichst gut ausgestatteten LTE-Tarif wählt. Je nachdem wie häufig man Tethering nutzt, sind 5 GB oder Tarife mit noch mehr LTE-Datenvolumen empfehlenswert. Datenintensive Dienste wie z.B. Skype for Business lassen sonst das vorhandene Datenkontingent schnell schmelzen. Bei yourfone gibt es daher LTE-Tarife mit umfassendem Internetvolumen zum günstigen Preis. Dem mobilen Surfvergnügen steht dann endgültig nichts mehr im Wege.

mobiler Hotspot

Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter Whatsapp
Sehr gut
4.77/5.00