06181 7074 087

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für dich erreichbar.

Kontakt
06181 7074 087

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 083

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Täglich 09:30 – 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im yourfone Chat.

Gerne helfen wir dir persönlich weiter.
Bitte wähle zunächst dein Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu deinem Vertrag nutze bitte den Chat in deiner persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür deine Anmeldung unter https://service.yourfone.de

ZTE Axon 20 5G: Das Smartphone mit Unter-Display-Kamera

Quelle: https://www.connect.de/news/zte-axon-20-5g-smartphone-kamera-unterdisplay-3201052.html

ZTE Axon 20 5G: Das Smartphone
mit Unter Display Kamera

Mit dem ZTE Axon 20 5G erschien im September das erste Smartphone, dessen Frontkamera unter dem Display verbaut ist. Obwohl es bislang nur in China verfügbar ist, konnten wir es bereits ausprobieren. In diesem Artikel gehen wir daher genauer auf die Technologie und Fotoqualität ein.

Smartphone-Hersteller setzen bislang auf verschiedene Designs, um die Frontkamera bei nahezu randlosen Displays zu integrieren. Neben der vor allem bei iPhones als „Notch“ bekannten Einkerbung ist zunehmend die Frontkamera in einem kleinen Bildschirmloch integriert. Bei einigen wenigen Modellen haben sich Hersteller sogar auf die Auslagerung in ein mechanisch aus dem Rahmen ein- und ausfahrbares Modul entschieden.

ZTE hat nun eine gänzlich neue Lösung eingeführt, bei der die Frontkamera quasi „unsichtbar“ unter der Displayoberfläche sitzt. Auch Oppo und Xiaomi zeigten bereits Prototypen mit sogenannten Unter-Display-Kameras, doch das Axon 20 5G von ZTE ist das erste damit verfügbare Gerät. In China kostet die günstigste Variante des Axon 20 5G umgerechnet unter 300 Euro.

Mit dem ZTE Axon 20 5G erschien im September das erste Smartphone, dessen Frontkamera unter dem Display verbaut ist.

Quelle: https://www.stereopoly.de/zte-axon-20-5g-erstes-smartphone-mit-kamera-unter-dem-display-kommt-auf-den-markt/

Kamera unter dem Display: So funktioniert die Technologie

Die Ausstattung des Smartphones ist in der aktuellen Mittelklasse einzuordnen. Der Fokus liegt ganz klar auf der Front des Axon 20 5G. Der chinesische Smartphone-Hersteller verbaut ein 6,92 Zoll großes AMOLED-Display, das in Full-HD+ auflöst und vermutlich von Visionox stammt. Visionox hatte einige Wochen vor der Enthüllung des Smartphones nämlich als erster Hersteller angekündigt, AMOLED-Displays mit darunter integrierten Kameras zu produzieren. Übrigens sind auch ein Fingerabdrucksensor, ein Lautsprecher und ein Lichtsensor unter der Bildschirmoberfläche platziert.

Die Anode und Kathode des speziellen AMOLED-Displays sind zum Teil transparent und die Pixelmatrix beziehungsweise -Anordnung ist im Bereich der Frontkamera anders. Beim Benutzen des Axon 20 5G fällt dies in der Regel kaum auf, aber wenn dort weiß oder hellgrau angezeigt wird, sticht das kleine Rechteck sichtbar hervor, hinter dem sich die Kamera befindet. Gänzlich unsichtbar ist sie also nicht, aber trotzdem weniger auffällig als bei anderen Implementierungen –mit Ausnahme von Pop-Up-Kameras.

Kamera unter dem Display: So funktioniert die Technologie

Qualitativ nicht ganz auf Augenhöhe mit normalen Frontkameras

Fotos der Frontkamera lösen mit knapp 32 Megapixeln auf, weshalb wir Vergleichsfotos mit einem Oppo Reno 4 Pro aufgenommen haben. Dessen Frontkamera bietet auch eine 32-Megapixel-Auflösung. Die Fotos des ZTE-Smartphones schneiden im Vergleich sichtlich schlechter ab, sind aber dennoch brauchbar. Trotz der hohen Auflösung gibt es Kompromisse beim Detailgrad. Oftmals fällt zudem ein leichter Schleier auf, der abgebildete Objekte umgibt. Dies ist vermutlich ein Artefakt der Bildalgorithmen, die versuchen, das „Gitter“ der Displaymatrix herauszurechnen.

Qualitativ nicht ganz auf Augenhöhe mit normalen Frontkameras

Fazit: Qualität noch ausbaufähig

Für Technologie der ersten Generation macht die Frontkamera des ZTE Axon 20 5G einen recht guten Eindruck, aber die Qualität ist noch nicht ganz auf dem Niveau herkömmlicher Methoden. Das ist aber auch keine große Überraschung, da sich die Technik dahinter sozusagen noch in den Kinderschuhen befindet. Es bleibt also abzuwarten, wann die Bildergebnisse mit denen heutiger Top-Frontkameras mithalten können. Derzeit ist sie eher in etwa vergleichbar mit denen von Einsteiger-Smartphones.

Wann Samsung mit einem entsprechenden Panel auf den Markt kommen wird, ist noch unbekannt. Jedoch ist zu erwarten, dass der koreanische Hersteller und Marktführer im Bereich AMOLED-Displays für Smartphones sehr bald nachziehen wird. Möglicherweise könnte eine Unter-Display-Kamera bereits in der nächsten Samsung Galaxy S-Serie zum Einsatz kommen.

Fazit – Qualität noch ausbaufähig

Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter WhatsApp